3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Varoma-Zitronenkuchen


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Eischnee

  • 2 Eiweiß
  • 40 g Zucker

Teig

  • 80 g Zucker
  • 120 g Margarine
  • 2 Eigelb
  • 120 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 TL Backpulver, gestrichen
  • 1 Pck. Zitronenschale, gerieben
  • 1000 g Wasser, heiss
  • Puderzucker
5

Zubereitung

  1. Schmetterling einsetzen.

    Eiweiß und Zucker in den sauberen und fettfreien Mixtopf geben.
    2 Min./Stufe 4 ohne Messbecher zu steifem Eischnee schlagen und umfüllen.
    Mixtopf muss nicht gereinigt werden.

    Schmetterling einsetzen.
    Zucker und Margarine in den Mixtopf geben, dann 1 Min./Stufe 4 rühren.

    Eigelbe durch die Deckelöffnung hineingeben, dann 1 Min./Stufe 4 unterrühren.

    Kleine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen und auf Tara drücken, Mehl abwiegen, mit Backpulver und 1 Beutel geriebene Zitroneschale vermischen, zu der Eier-Fett-Masse geben und 30 Sek./Stufe 2 unterrühren.

    Das Eischnee zum Teig geben und 30 Sek./Stufe 3 glatt unterrrühren.

    Teig in eine gefettete und bemehlte Mini-Gugelhupf oder Mini-Kastenform füllen.
    Mit einer Klarsichtfolie gut abdecken.

    Heißes Wasser in den Mixtopf füllen, Varoma aufsetzen. Gugelhupf aufsetzen und zudecken. 60 Min./Varoma/Stufe 1 dämpfen.

    Den fertigen Kuchen in der Form noch etwa 20 Min. abkühlen lassen. Dann den Kuchen auf einem Teller stürzen und vollständig abkühlen lassen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Mit Puderzucker bestreuen oder ein Zitronenguss streichen und mit bunten Perlen verzieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare