3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Weltbester Käsekuchen von Omi


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

8 Portion/en

  • 125 g Margarine oder, Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier, Gr M1
  • 1 Zitrone, Unbehandelt
  • 1000 g Quark, Fettgehalt nach Belieben
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 40 g Griess
  • 125 g Rosinen, Aber nur wer mag
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Käsekuchen ohne Boden
  1. Margarine und Zucker in den Mixtopf geschlossen geben und 30 sec auf Stufe sahniger rühren. Nach und nach die Eier durch die Öffnung im Mixtopf geschlossenDeckel hinzugeben. Dazu den Thermi auf Sanftrührstufe auf Stufe 3 laufen lassen. Während der Thermi rührt den Vanillezuckersaft durch die Deckelöffnung hinzugeben. Zitronenschale abreiben und die Zitrone auspressen, beides durch den Deckel in den rührenden Mixtopf geschlossen geben. So verfährt man auch mit den übrigen Zutaten: den Quark, dann das Puddingpulver, dann den Grieß und zum Schluss das Backpulver hinzugeben. Außer bei den Eiern kann man den Mixtopf geschlossen zwischendurch immer wieder anhalten und die praktische Waagefunktion nutzen. Alles in allem ein sehr einfaches Rezept. Am Ende den (anfangs doch eher flüssig wirkenden) Teig in eine gefettete und mit Semmelbröseln bedeckte Springform geben und bei mittlerer Hitze circa 1 h backen.


    Guten Appetit! 

10
11

Tipp

Schmeckt am Tag darauf am besten!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Natürlich braucht man als

    Verfasst von Katja468 am 26. April 2014 - 16:37.

    Natürlich braucht man als Hilfsmittel den Spatel. Aber das war mein erstes Rezept und ich weiß nicht, wie ich nachträglich das Rezept bearbeiten kann.

    Mit dem Spatel sollte man ab und zu die Zutaten am Thermirand herunterschieben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können