3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Zitronen-Lavendelkuchen


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 200 Gramm Butter, weich
  • 200 Gramm Zucker
  • 4 Stück Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker Päckchen
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stück Bio-Zitronen
  • 2 Esslöffel getr Lavendelblüten
  • 125 Gramm Milch
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Frosting / Verzierung

  • 650 Gramm Puderzucker
  • 100 Gramm Butter, weich
  • 250 Gramm Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 1 Stück Bio-Zitrone
  • 3-4 Stängel lavendelblüten
  • 1 geh. TL lavendelblüten zum Verzieren
  • 3-4 Tropfen Lebensmittelfarbe, rot und blau
5

Zubereitung

    Teig
  1. 200 gr. weiche Butter und 4 Eier in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf Stufe 4 im Teigrührmodus schaumig rühren. Anschliessend 200gr Zucker und ein Päckchen Vanillezucker ( alternativ selbst gemachten Vanillezucker) hinzugeben und nochmals 20 Sekunden auf Stufe 4 schön schaumig verrühren. Eventuelle Butterreste am Mixtopf mit dem Spatel in die Masse schaben und nochmal verrühren. Anschliessend 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von zwei Bio-Zitronen, den Saft von einer Biozitrone, zwei gestrichene Esslöffel Lavendelblüten ( Reformhaus/Spinnrad/Apotheke) und 125gr Milch hinzufügen und 10 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Abschliessend 500gr Mehl und 1 Päckchen Backpulver in den Mixtopf geben und langsam auf niedriger Stufe verrühren, bis ein geschmeidiger Rührteig entstanden ist.Ofen auf 175 Grad vorheizen, (Ober und Unterhitze, Umluft entsprechend weniger)

    Springform fetten und mehlen.

    Teig in die gefettete, bemehlte Springform füllen, glatt streichen und ca. 55 – 65 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

    Man kann auch den Teig teilen, und in zwei Kuchenformen backen, dann spart man sich später das „In – der – Mitte – Durchschneiden“ des einen Kuchens. Dann aber die Backzeit entsprechend verringern!

    Anschliessend den Kuchen gut auskühlen lassen und in der Mitte , also quer! durchschneiden, so das man zwei flache Kuchenhälften hat.

  2. Frosting / Verzierung
  3. Danach das Frosting herstellen. Dazu 650gr Puderzucker mit 100gr weicher Butter und 250gr Frischkäse in den Mixtopf geben. Saft und abgeriebene Schale einer Biozitrone hinzufügen und alles auf Stufe 4 glattrühren.

    Mit Hilfe einer „Palette“ oder eines Teigspatels auf die erste Hälfte des Kuchens ca 1-2 cm des Zitronen-Frostings aufstreichen und danach die obere Hälfte genau auf die bestrichene untere Hälfte legen. Leicht andrücken. Nun wieder mit Hilfe eines Spatels oder Teigschaber das Frosting um den kompletten Rand geben und so verzieren. Abschliessend bis auf einen kleinen Rest das Frosting auf dem Kuchen verteilen. Den letzten Rest Frosting mit roter und blauer Lebensmittelfarbe (gibt’s im Backregal) lila einfärben (bis zum gewünschten Lavendelton). Man muss vorsichtig sein, denn sonst ist es schnell zu rot, oder zu blau.

    Diesen Rest verstreicht man dann in der Mitte des Kuchens, legt in die Mitte zwei drei Lavendelzweige, und zupft noch ein paar kleine einzelne Lavendelblüten raus, verstreut sie auf dem Kuchen. Zum Schluss noch etwas Zitronenschale ganz fein über den Kuchen hobeln.

     

    Gutes Gelingen!!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Kuchen anschliessend im Kühlschrank aufbewahren, so bleibt das Frosting schön fest.

Kuchen erst nach einem Tag verzehren, so hat er schön das Lavendel und Zitronenaroma entfaltet!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo habe deinen Kuchen

    Verfasst von Mareike204 am 25. August 2016 - 15:12.

    Hallo tmrc_emoticons.) habe deinen Kuchen gemacht, aber etwas abgewandelt. statt dem Frosting/Deko habe ich ihn mit Fondant eingekleidet (war zum Geburtstag meines Neffen...war dann eine schlagzeugtorte). Innen habe ich ihn einmal durchgeschnitten und doirt dann eine Frischkäse/Zitronen/lavendel Füllung mit etwas Lilaner lebensmittelfarbe gemacht tmrc_emoticons.) war super lecker tmrc_emoticons.) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Hier nun meine Bewertung:

    Verfasst von Dythlind am 10. März 2016 - 13:52.

     

    Hier nun meine Bewertung: Ich habe die getrockneten Lavendelblüten aus den Teebeuteln genommen. Geschmack und Aroma waren super. Love

    Aaaaber: 1. Das sollte überarbeitet werden, weil es ja entweder Stufe 4 oder Teigrührstufe ist: "200 gr. weiche Butter und 4 Eier in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf Stufe 4 im Teigrührmodus schaumig rühren"

    2. Das Frosting war bei mir seeehr flüssig und lief einfach nur runter. Was ich da falsch gemacht haben soll, weiß ich nicht. Es hatte nich annähernd die Konsistzenz wie auf deinen Bildern. Außerdem für meinen Geschmack zu süß.

    Generell würde ich also beim nächsten Mal ein anderes Frosting bzw. einen anderen Guss verwenden. Aber das Lavendelaroma ist in Verbindung mit der Zitrone wirklich toll.

    Danke für's Rezept. Wären die o. g. 2 Punkte meinerseits nicht zu beanstanden, würde es 5* geben, so nur - total liebe und aufrichtige - 4*.

    Nie glücklich ist, wer ewig dem nachjagt, was er nicht hat, und was er hat, vergisst (W. Shakespeare)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann ich anstelle der getr.

    Verfasst von Dythlind am 3. März 2016 - 11:11.

    Kann ich anstelle der getr. Blüten auch den Inhalt aus Lavendel-Tee-Beuteln nehmen?

    Nie glücklich ist, wer ewig dem nachjagt, was er nicht hat, und was er hat, vergisst (W. Shakespeare)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Muss ich auf jeden Fall

    Verfasst von Taudia am 17. Oktober 2014 - 16:06.

    Muss ich auf jeden Fall testen  lass dir auch ein ❤️da

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab dir ein Herzal da

    Verfasst von Lani87 am 15. August 2013 - 10:51.

    Hab dir ein Herzal da gelassen, werde es auf jeden Fall testen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Rezept gefällt mir gut, werde

    Verfasst von piepser_ks am 15. August 2013 - 00:58.

    Rezept gefällt mir gut, werde ich bestimmt einmal ausprobieren. Herz gab es schon.

    Kochen macht Spaß, für andere kochen schafft Freundschaften.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können