3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
  • thumbnail image 7
  • thumbnail image 8
Druckversion
[X]

Druckversion

Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln - super locker und saftig


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Hefeteig:

  • 180 g Milch, 3.5 % , knapp
  • 60 g Butter
  • 30 g Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Zucker
  • 1 gehäufter Teelöffel Vanillezucker,echte Bourbon, selbstgemacht
  • etwas Zitronenabrieb, unbehandelt, oder Finesse
  • 1 Ei, M
  • 350 g Dinkelmehl, 630

Belag:

  • 1500 g Zwetschgen, entsteint
  • etwas Zimt, gemahlen

Streusel:

  • 300 g Mehl
  • 280 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker, echte Bourbon
  • 1 TL Zimt
  • 200 g Butter, kalt, in Stücken
  • Butter, für die Form
  • nach Geschmack Mandelblättchen
5

Zubereitung

    Hefeteig:
  1. Milch mit Butter 3 Min. imClosed lid/50°C/Stufe 1 erwärmen.  Warten, bis sich die Temperatur lt. Anzeige auf 37° C reduziert hat, dann die Hefe hineinbröseln und 1 Min./37°C/Stufe 2 unterrühren. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zitronenabrieb und das Ei zugeben und 3 Min./Dough mode/zu einem Teig verarbeiten. Achtung!!! Der Teig ist recht klebrig, das soll aber so sein!!! Mithilfe des Spatels den Teig in eine leicht bemehlte Tupperschüssel füllen und mit geschlossenem Deckel in ein 70°C heißes Wasserbad stellen und gehen lassen. Der Deckel öffnet sich durch einen "Knall" nach ca. 10 Minuten. Dann den Deckel nochmal schließen, dabei die Luft herausdrücken und nochmal ins heiße Wasserbad stellen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Closed lidreinigen und gut abtrocknen.

    In der Zwischenzeit den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Zwetschgen entsteinen.

    Den gegangenen Hefeteig mithilfe eines Teigschabers mittig auf das gefettete Backblech fallen lassen und mit bemehlten Händen auf dem Blech verteilen. Man kann dazu auch ein kleines Wellholz, das man vorher in Mehl getaucht hat, verwenden. Die Zwetschgen fächerförmig auf dem Hefeteig verteilen und mit Zimt bestäuben.

    Streusel:

     Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt und die gestückelte Butter im Closed lid/ 30 Sek./Stufe 4-5 zu Streuseln verarbeiten und über dem Zwetschgenbelag verteilen. Nach Geschmack mit Mandelblättchen bestreuen und ca. 35 Min. backen.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Man kann die Streusel auch weglassen, dann ist es ein "Original" Augsburger Zwetschgendatschi.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mittlerweile kann ich sagen,

    Verfasst von zimtsternle am 18. Oktober 2015 - 22:25.

    Mittlerweile kann ich sagen, dass es auch ohne Wasserbad geht, ich habe den Teig in der Schüssel mit Deckel im Ofen gehen lassen. Der Teig ist wirklich spitze. Der Kuchen kam allerseits super an und wird sicher wieder gemacht. Der Teig wird in naher Zukunft vvermutlich auch noch für Zimtschnecken verwendet. Danke für dieses tolle Rezept!

    ... Ich tanze auch im Regen ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wird grad probiert. Kann mir

    Verfasst von zimtsternle am 17. Oktober 2015 - 16:38.

    Wird grad probiert. Kann mir jemand sagen, welchen Vorteil das Wasserbad gegenüber dem sonstigen Gehen hat? Hab kein Thermometer für die Wassertemperatur u werde es daher so versuchen

    ... Ich tanze auch im Regen ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist der beste

    Verfasst von Turbothermofee am 10. Oktober 2015 - 00:12.

    Das ist der beste Zwetschgndatsche den ich je gemacht und gegessen habe - ich mag den normal überhaupt nicht - habe den jetzt schon dreimal gemacht - top!!! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, der Teig ist

    Verfasst von Floraanne am 26. August 2015 - 22:28.

    Sehr lecker, der Teig ist genial, schmeckt am nächsten Tag noch super. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es hat allen gut geschmeckt -

    Verfasst von Kü-Fee am 15. August 2015 - 11:23.

    Es hat allen gut geschmeckt - da lohnt sich dann auch die aufwändigere Zubereitung des Hefeteigs.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! 5 Sterne!

    Verfasst von Dasie am 30. Mai 2015 - 21:46.

    Sehr lecker! 5 Sterne!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Für mich ist das der beste

    Verfasst von Kugelfisch76 am 28. September 2014 - 15:26.

    Für mich ist das der beste Zwetschgendatschi, den ich je gemacht habe. Der Teig ist der Hammer (selbst meine Oma, die in ihrem Leben schon wirklich viele hefeteige gemacht hat, war völlig begeistert - und das will wirklich was heißen)! Und endlich mal ein Kuchen, bei dem es VIELE Streusel gibt, davon kann es bei uns nämlich auch nicht genug sein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke, freut mich Was die

    Verfasst von fauschi am 6. September 2014 - 17:47.

    Danke, freut mich Love

    Was die Streuselmenge angeht, können es bei uns nicht genug sein. Jeder wie ihm beliebt. Nimm einfach nur 2/3 der angegebenen Menge!!!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckerer Datschi, sehr

    Verfasst von Andrea17 am 27. August 2014 - 21:48.

    Sehr leckerer Datschi, sehr guter Hefeteig, nur die Streusel waren mir persönlich mit dieser angegebenen Menge zuviel.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können