Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Blaukraut


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Blaukraut

  • 1 Glas Kühne Rotkraut Original, 720ml
  • 1 Äpfel
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 180 g Wasser, + etwas mehr zum Mehl auflösen
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Loorbeerblätter
  • 1 EL Mehl
  • 6
    55min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Wenn du einen Thermomix® TM6 Messbecher in deinem Thermomix® TM5 nutzt:
      Zum Garen (Simmern) bei Temperaturen von 95°C/200°F oder darüber sollte immer der Gareinsatz anstelle des TM6-Messbechers verwendet werden, da der TM6-Messbecher fest im Deckel sitzt. Der Gareinsatz liegt lose auf dem Deckel auf, ist dampfdurchlässig und verhindert außerdem, dass Lebensmittel aus dem Mixtopf spritzen.
5

Zubereitung

  1. 1 Apfel schälen, entkernen und in Stücken in den Mixtopf geben

    1 Zwiebel schälen und in Stücken in den Mixtopf geben

    Messbecher in den Mixtopf setzen und 4 Sek/Stufe 5 zerkleinern

    Mit dem Spatel nach unten schieben
  2. Rotkraut aus dem Glas in den Mixtopf geben

    Mit dem Wasser das Rotkraut-Glas ausschwenken und in den Mixtopf geben

    Mit Zucker, Salz, Pfeffer und zwei Loorbeerblättern würzen

    45 Min/100 °C/Linkslauf/Stufe 1 kochen
  3. gekochte Rotkraut im Gareinsatz abtropfen lassen wenn möglich die beiden Lorbeerblätter herausnehmen
  4. 1 EL Mehl in den Messbecher geben und mit etwas kalten Wasser auflösen

    Das abgetropfte Rotkraut und das in Wasser aufgelöste Mehl in den Mixtopf geben

    10 Sek/Stufe 3
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Gareinsatz
    Gareinsatz
    jetzt kaufen!
  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Und ich staune immer wieder, dass Sterne vergeben...

    Verfasst von CassySix am 22. September 2019 - 16:33.

    Und ich staune immer wieder, dass Sterne vergeben werden ohne ein Rezept ausprobiert zu haben.

    Ich habe kein Problem damit auch mal was aus Dose oder Glas zu verwenden. Gerne verarbeite ich die Lebensmittel ganz frisch, aber manchmal muss es einfach schnell gehen. Bei diesem Rezept muss ich nicht daneben stehen wie beim Kochtopf und aufpassen oder rühren. Das macht der Thermi für mich und ich kann in der Zeit anderes erledigen. Stückige oder passierte Tomaten aus Dose oder Tetrapack wird in vielen Rezepten verwendet....das könnte man ja auch selbst machen tmrc_emoticons.;-) Also uns hat dieses Rezept ausgezeichnet geschmeckt. Ich musste den Rotkohl nicht abtropfen lassen, die angegebene Menge Wasser hat genau gepasst und ich konnte das Kraut direkt andicken.
    Vielen Dank für die einfache und schnelle Variante. Von uns 5 Sterne...wird auf jeden Fall wieder so gemacht!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich war doch sehr erstaunt...

    Verfasst von monikaschlossareck am 29. November 2016 - 10:56.

    Ich war doch sehr erstaunt

    ein Thermomixrezept zu finden , bei man Rotkraut aus der Dose verwendet .....

    dazu hat man doch einen Thermomix , um das Kraut frisch zu zerkleinern, ansonsten finde ich die Zutaten gelungen , schmeckt sicher gut .

    Sorry , nichts für ungut ......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können