3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kartoffelpuffer / Reibekuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 1100 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g Möhren
  • 6 EL Semmelbrösel/Paniermehl
  • 2 Eier
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Salz
  • Margarine oder Öl, zum Ausbacken
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. - Kartoffeln + Zwiebeln schälen und vierteln

    - Kartoffeln in den Closed lid und 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern. (Ich gebe sie portionsweise in den Mixtopf). Mit dem Spatel nach unten schieben und noch einmal 3 Sek/Stufe 5 zerkleinern.

    - aus dem Closed lid nehmen und in einem Geschirrtuch gut ausdrücken. Je weniger Wasser der Teig hat, desto knuspriger werden die Reibekuchen!

    - Zwiebeln und Möhren 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern (je nach gewünschter Größe)

    - ausgedrückte Kartoffeln, Eier und Mehl zu den Zwiebeln in den Closed lid geben

    - nach Belieben mit Salz , Pfeffer und Muskat würzen und 20 Sek/Counter-clockwise operation/Stufe 4   verrühren

    - Portionsweise in heißem Fett (mit Margarine werden die Reibekuchen schön braun!) ausbacken.

     

    Ergibt ca. 8-10 Puffer, je nach Größe

     

    Tipp: Wir essen zu den Reibekuchen Apfelmus. Ich selber mag die Reibekuchen auf einer guten Scheibe Vollkornbrot. (Natürlich im Thermomix hergestellt!!)

     Guten Appetit !!!!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Geschmacklich waren die

    Verfasst von Thurger am 17. April 2015 - 22:10.

    Geschmacklich waren die Reibekuchen völlig okay, lecker sogar.

    Allerdings gelang es mir zunächst nicht, die Reibekuchen im Ganzen auszubacken. Der Reibekuchenteig zerbröselte in der Pfanne, die Puffer konnten nicht gewendet werden.

    Erst nachdem ich reichlich Maizena-Mehl in die restliche Masse untergemischt hatte, hielten die Portionen zusammen und ließen sich die Reibekuchen knusprig braun backen.

    Vielleicht lag es aber auch an mir tmrc_emoticons.~

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können