Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Krautsalat


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Person/en

Krautsalat

  • 1/2 Stück Krautkopf in Stücken
  • 1 Stück Zwiebel halbiert
  • 200 Gramm Wasser
  • 3 EL Branntweinessig
  • 3 EL Balsamico Bianco Essig
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Salz
  • 1,5 EL Zucker
  • 1 Portion Guter Schuss Essigessenz

Garnierung

  • Pfeffer
  • Kümmel ganz
  • Schnittlauch/Petersilie getrocknet
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Zerkleinern
  1. Den Stunk vom Krautkopf sowie eventuelle Druckstelle entfernen. Den Krautkopf halbieren und in Stücke schneiden. Diese sollten etwas größer als die Öffnung im Mixtopfdeckel sein. Die andere Hälfte des Krautkopfes mit Frischhaltefolie umwickeln und im Kühlschrank aufbewahren. Anschließend den Zwiebel schälen und halbieren.

    Die Krautkopfstücke und die Zwiebel zusammen in den Closed lid geben und 4 bis max. 9 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Nach 9 Sekunden ist alles sehr fein, achtet am besten selbst darauf, wie fein oder grob ihr alles geschnitten haben wollt. Anschließend alles in eine Schüssel mit Deckel geben und beiseite stellen. Closed lid säubern.

  2. Alle übrigen Zutaten in den Closed lid geben und 3 min / Varoma / Stufe 1 erwärmen. Alles zum Kraut in die Schüssel geben, mit dem Deckel verschließen und ziehen lassen. 

  3. Der Krautsalat kann lauwarm oder auch kalt gegessen werden. Vorher noch mit etwas Pfeffer, Kümmel und Schnittlauch/Petersilie garnieren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Krautsalat schmeckt auch sehr lecker mit kleinen Speckwürfeln. diese einfach nachdem der Krautkopf und der Zwiebel zerkleinert wurde in kleine Würfel schneiden und mit dem Rapsöl 3 min / 100 Grad / Counter-clockwise operation anbraten. Anschließend erst die restlichen Zutaten (Wasser, Salz, Zucker, Essig) hinzugeben.

Auch können die ganzen Kümmelkörner durch gemahlenen Kümmel ersetzt werden. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare