3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rotkohl / Blaukraut zum Einmachen nach Mutti's Art (mit einfachen Zutaten)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Zutaten

  • 1 Stück Rotkohl
  • 1 Stück Äpfel, z. B. Boskop
  • 0,25 Stück Zwiebel
  • 1 Stück ganze Nelke, oder kl. Messerspitze Nelkenpulver
  • 30 g Schmalz
  • 2 EL Essig Essenz
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 0,5 Stück Lorbeerblatt
  • 210 g Apfelsaft
  • 6
    45min
    Zubereitung 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Rotkohlkopf in Stücke schneiden, Strunk dabei entfernen.

    In 500g Portionen in den Closed lidgeben und mit Hilfe des Spatels 5 Sek/Stufe 4 zerkleinern, anschliessend umfüllen. Dies solange wiederholen, bis alles komplett zerkleinert ist (Wir mögen es gerne stückig, wer lieber kleiner möchte einfach ein paar Sekunden länger).

    Apfel vierteln und mit der Zwiebel, Wacholderbeere und dem Lorbeerblatt in den Closed lidgeben und 1x 8 Sek. / Stufe 4 zerkleinern, Deckel abnehmen, alles nach unten schieben und nochmals 6 Sek / Stufe 4 zerkleinern.

    Schmalz, Essig Essenz, Salz, Zucker und Apfelsaft in den Mixtopf geben und dann 750g Rotkohl dazugeben.

    Deckel mit Messbecher aufsetzen und 35min/ Counter-clockwise operation/100°C Stufe 1,5 (wer bissfest nicht gerne mag 10 min. länger).

    In der Zeit Gläser mit kochendem Wasser ausspülen und solange mit dem Wasser stehen lassen, bis der Thermi fertig ist. Wasser aus den Gläsern giessen und den heissen Rotkohl einfüllen, fest verschliessen und 10-15 Minuten auf den Kopf stellen und dann wieder umdrehen.

    Wenn der Rotkohl gebraucht wird entweder im Thermi oder einem Topf mit etwas Wasser erwärmen und noch mit Zucker und Salz abschmecken, je nachdem wie man ihn am liebsten mag. Wenn es kocht, mit ein wenig Speisestärke abbinden.

    Guten Appetit!

     

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Da ich deppige Nuss meinte gleich 2 Rotkohlköpfe a 2kg kaufen zu müssen, hatte ich natürlich mehrere Arbeitsgänge, den Mixtopf habe ich jedesmal nur kurz mit Wasser und Turbogang gespült, es kamen ja immer wieder die gleichen Zutaten rein.

Und noch ein  Gedanke kam mir irgendwie erst hinterher... Durch lesen wird man schlauer...

Da Lorbeerblatt und Wachholderbeere nicht wirklich pulverisiert werden bei oben beschriebenen Arbeitsgang, könnte es natürlich sein, dass man dann beim Verzehr einmal auf solch ein Stückchen drauf beisst, opsi. Da ich zwischendurch (da ich immer während der 35 Minuten Garzeit am Regale an die Wand schrauben war für das gute Eingemachte und später dann hier im Forum noch schnüstere), habe ich hier im Forum ein Rezept gefunden (ich weiss leider nicht mehr welches #schäm), wo eine Variante beschrieben war, die Gewürze (Wacholderbeere und Lorbeerblatt) in einen Teebeutel zu geben und den zwischen Closed lid und Deckel eingeklemmt wurden. Jetzt habe ich nicht getestet, weil war leider zu spät und ich hatte auch keine Teebeutel im Haus, aber das werde ich beim nächsten Mal definitiv ausprobieren tmrc_emoticons.-)

 

Wenn jemand das schon mal ausprobiert hat, wäre ein Rückmeldung ob das gut geklappt hat supi tmrc_emoticons.-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Perfekt freu mich jetzt schon auf den nächsten...

    Verfasst von dawurm am 9. September 2017 - 14:28.

    Perfekt freu mich jetzt schon auf den nächsten Braten mit dem super guten Blaukraut.
    5 sterne plus

    liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach und super lecker. Wie bei Mutti.

    Verfasst von erdnuckel60 am 19. April 2017 - 07:09.

    Einfach und super lecker. Wie bei Mutti.Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach lecker Hat alles prima geklappt und wird...

    Verfasst von olsimima am 30. Januar 2017 - 16:42.

    Einfach lecker Love Hat alles prima geklappt und wird nun gespeichert. Danke!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hammer......gestern nach gekocht, einmal direkt...

    Verfasst von Eifelhexchen am 28. Dezember 2016 - 17:18.

    Hammer......gestern nach gekocht, einmal direkt frisch mit Bratwurst genossen und noch 2 Gläser auf Vorrat behalten. Es kann so einfach sein.....jedenfalls mit einem solch tollen Rezept. Einfach LECKERWink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das mit dem Teebeutel klappt super gut 👍 Danke...

    Verfasst von UNme24191806 am 17. Dezember 2016 - 16:17.

    Das mit dem Teebeutel klappt super gut 👍 Danke für das Rezept 😍 Natürlich 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Kaufe nie wieder Rotkohl im Glas 😃

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt ausgezeichnet!!...

    Verfasst von orientbayerin am 17. Oktober 2016 - 09:25.

    Schmeckt ausgezeichnet!!

    Da ich keinen Apfelsaft hatte, kam eben weißer Traubensaft rein und kurz vor Ende der Garzeit 3 EL Johannisbeergelee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach und lecker Da ist der

    Verfasst von Litz am 16. April 2016 - 13:38.

    Einfach und lecker

    Da ist der Thermomix ja nun wahrlich eine riesige Erleichterung gegenüber dem früheren Schnippeln ...

    und dies Rezept ist sehr lecker - hab nur aus Tradition noch etwas Erbeermarmelade dazu gegeben ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für dieses super

    Verfasst von Mondkuchen am 10. April 2016 - 13:57.

    Danke für dieses super leckere Rezept! Werde ich jetzt wohl immer so machen! Habe noch einen Eßl. rotes Johannisbeergelee dazu gegeben, ansonsten wie angegeben!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ... lecker, habe aber nicht

    Verfasst von Wortblüte am 3. April 2016 - 23:13.

    Cooking 4 ... lecker, habe aber nicht mit Apfelsaft gekocht. Werde ich wieder so kochen, Danke.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das Rezept! Ich

    Verfasst von bager am 6. März 2016 - 20:20.

    Danke für das Rezept!

    Ich habe noch ein paar Preiselbeeren dazu gegeben, ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten, sehr lecker! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • (Kein Text)

    Verfasst von Schisani am 22. Dezember 2015 - 13:22.

    tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke schön War das erst mal

    Verfasst von Andrea Meyer Ostfriesland am 16. Dezember 2015 - 20:59.

    Danke schön tmrc_emoticons.-)

    War das erst mal überhaupt, dass ich eingekocht habe und werde beim nächsten Mal auch definitiv den (wie wir ihn hier schimpfen) "Atompott" benutzen, war schon echt erschrocken, wieviel nur diese 2 Rotkohlköpfe ergeben haben, hat echt ne ganze Ewigkeit gedauert tmrc_emoticons.-) Aber zum ausprobieren war supi tmrc_emoticons.-)

    Mein Aurich liegt Niedersachsen, die quirligen Ostfriesen lassen grüssen tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Jahr habe ich das

    Verfasst von opelanerin am 16. Dezember 2015 - 19:54.

    Dieses Jahr habe ich das erste Mal den Rotkohl allein eingekocht. Sonst habe ich immer mit meiner Mutter gleich 2 Säcke Rotkohl weggearbeitet. Nun war mein Vorrat leer und ich habe ein Rezept gesucht, wo ich den Rotkohl im Thermi schnitzeln kann und ähnlich von den Zutaten ist. Gesucht und hier bei dir gefunden! Liegt wohl daran, dass ich auch Schleswig-Holsteinerin bin! Big Smile

    Mit reichen auch 4 Sec. und beim nächsten mal gebe ich gleich schon in die Portionen Apfel und Zwiebeln unten mit hinein, damit es gleich durchgemixt ist. Gekocht habe ich nur eine Portion im Closed lid, dann habe ich es nach alt Bewährter Methode im Schnellkochtopf gemacht, sonst wäre ich nie fertig geworden. Geht aber für kleine Portionen auch gut.

    Vielen Dank für das Rezept und Grüße von der Ostsee!

     

    opelanerin


    ** Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum. **

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bombastisch.... ab sofort

    Verfasst von katisküche am 14. November 2015 - 20:14.

    Bombastisch.... ab sofort wird einmal im jahr ein Blaukrautkochtag eingelegt..... Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi, Also meine Mutter

    Verfasst von Andrea Meyer Ostfriesland am 19. Oktober 2015 - 12:20.

    Hi,

    Also meine Mutter "wecked" es immer original ein (wenn Rotkohl halt Saison hat, für das folgende Jahr auf Vorrat), da ja luftdicht mit Vakuum verschlossen.

    Da bei dieser Methode eigentlich das gleiche ist, sprich ein Vakuum gezogen wird, gehe ich mal davon aus, dass es genauso lange haltbar ist, also ich denke so ungefähr 1 Jahr.

    Pech kann man immer mal haben, das ein Glas nicht ganz so dicht wird, wie es aussieht, aber man guckt es sich vorher ja auch eigentlich, bevor man es dann endfertig serviert auch nochmal an.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, hast du Erfahrung, wie

    Verfasst von Pilates-Tante am 13. Oktober 2015 - 22:43.

    Hallo, hast du Erfahrung, wie lange das etwa haltbar ist?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können