3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Baguettebrötchen


Drucken:
4

Zutaten

6 Stück

  • 15 g Hefe frisch
  • 60 g Vollmilchjoghurt
  • 1 geh. TL Sauerteigpulver
  • 1 geh. TL Backmalz inaktiv
  • 1 TL Honig
  • 250 g Weizenmehl 405
  • 50 g Roggenmehl 1150
  • 1 TL Salz
5

Zubereitung

  1. Den Joghurt in den Mixtopf geschlossen geben und mit Wasser auf 200g auffüllen. Dann Hefe, Sauerteig, Backmalz und Honig zugeben und alles 2Min/St.1/37° verrühren.


    Anschließend sofort das Mehl und Salz zugeben und 3Min./Teigstufe kneten lassen.


    Den Teig im Mixtopf geschlossen 20 Minuten ruhen lassen.

  2. Nach der Ruhezeit den Teig aus dem Mixtopf geschlossen nehmen und auf eine bemehlten Arbeitsfläche geben.


    In 6 gleichgroße Stücke teilen und diese zu Brötchen formen.


    Ich mache das folgendermaßen.


    Jedes Teigstück wird zu einem Rechteck geformt und dann einmal gefalten, so das man wieder ein Quadrat hat.


    Dieses Quadrat wieder etwas in die Länge ziehen und das so entstandene Rechteck von der langen Seite her aufrollen.


     

  3. Die Rollen sollten schön fest aufgerollt sein.


    Diese dann auf ein leicht bemehltes Backblech legen, mit Backpapier auslegen geht auch.


    Die Teiglinge nochmals 15 Minuten ruhen lassen.


    In dieser Zeit den Ofen aufheizen auf 220°C.


     

  4. Kurz bevor die Brötchen in den Ofen kommen, leicht mit Mehl bestäuben und mit einem sehr scharfen Messer einschneiden.


    10 Minuten bei 220°C backen, dabei kurz schwaden (etwas  Wasser in den Ofen schütten). Dann auf 180°C runterschalten und 15 Minuten fertig backen.


    Die Brötchen sind fertig, wenn sie bei der Klopfprobe hohl klingen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Noch warm mit Butter und Apfelkraut sind diese Brötchen ganz besonders köstlich...... aber auch mit herzhaftem Schinken ein Genuss.

Ich habe diesen Teig noch nicht über Nacht im Kühlschrank geführt, denke aber, das man dann auf jeden Fall die Hefemenge etwas verringern sollte, da er sonst durch Sauerteig und Backmalz zu stark treibt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare