3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkelbrötchen zum Frühstück


Drucken:
4

Zutaten

12 Stück

Dinkelbrötchen

  • 400 g Dinkelmehl,630
  • 20 g Kokosmehl
  • 40 g Amaranth ganz Bio
  • 40 g Lupinenmehl
  • 1 geh. TL Backmalz selbstgemacht
  • 5 g Hefe
  • 1 gestrichene Teelöffel Meersalz
  • etwas Xylitol oder Honig
  • etwas Zimt, Rosmarin
  • etwas Kardamom
  • etwas Galgant
  • etwas Mutterkümmel
  • etwas Kurkumapulver
5

Zubereitung

  1. Alle Mehle und Gewürze in den Thermomix

    Dough mode und auf Backstufe ca 2 - 3 min rühren.

    Der Teig sollte in einer Kugel sein.

    Aus dem Thermomix holen und über Nacht in eine Schüssel

    mit Deckel legen. Nicht in den Kühlschrank stellen, denn der

    Teig sollte bei Zimmertemperatur garen können.

    Am nächsten Morgen noch mal kurz durchstoßen und aus dem Teig Brötchen formen. Wir mögen kleine Brötchen, siehe Bild.

    Diese auf einem Backblech noch mal garen lassen.

    Dann die Teiglinge mit Wasser abpinseln und eine Tasse mit

    Wasser in den Backofen stellen.

    Die Teiglinge abbacken, bei ca 180° und 20 min. Das mag aber bei jedem Backofen verschieden sein.

    Ihr kennt aber euren Backofen und wählt die Zeit und Temperatur allein.

    Sie werden danach schön knusprig außen und innen schön weich.

    Dann "Guten Appetit"

     

  2. Bitte 200 ml Milch oder Wasser nicht vergessen. Und der Amaranth kann auch vorher in ca 80°warmen Wasser zum Aufquellen eingelegt werden. Dann ist der Amaranth etwas weicher und dicker. Er hat dann für den Teig ein schöne Konsistenz.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Gewürze geben den Brötchen einen guten Geschmack und eine schöne Farbe.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo indusie, ja es ist

    Verfasst von margit und hartwig am 29. Oktober 2014 - 09:24.

    Hallo indusie,

    ja es ist richtig, daß nur 5g Hefe benötigt werden. Der Teig ruht die ganze Nacht und hat so Zeit sich zu entwickeln. Du hast dann wirklich am Morgen den Teig fertig und die Brötchen können sofort in den Ofen.

    Danke für Deine Nachricht und bitte sei nicht böse, daß ich Deinen Kommentar nicht gleich bemerkt habe.

    Lieben Gruß

    margit

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Be.Ba, danke für Deine

    Verfasst von margit und hartwig am 29. Oktober 2014 - 09:21.

    Hallo Be.Ba,

    danke für Deine gute Antwort, klar hat sich da ein Fehler eingeschlichen und ich habe es nicht bemerkt.

    Also lieben Dank dafür und ich korrigiere gleich. Ich habe Dir schon eine Nachricht gesandt und mich entschuldigt, daß ich nicht geantwortet habe. Dabei habe ich die Funktion eingestellt, daß ich Nachricht erhalte, wenn ich eine Anfrage erhalte.

    Habe nochmals Dank und einen schönen Tag

    margit

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, bei der Suche nach

    Verfasst von be.ba am 29. Juni 2014 - 00:45.

    Hallo,

    bei der Suche nach Verwandungsmöglichkeiten von Kokosmehl und Lupinenmehl bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Wenn ich das richtig sehe werden ausschließlich trockene Zutaten verwendet. Wodurch entsteht ein Teig?

    Sollte meine Frage sehr dumm sein, bitte ich schon mal um Entschuldigung.

    liebe Grüße 

    Be.Ba

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ist es richtig, dass

    Verfasst von Indusie am 28. Juni 2014 - 12:20.

    Hallo,

    ist es richtig, dass nur 5 g Hefe benötigt werden? Trocken- oder frische Hefe?

    Danke.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können