3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkelkeimbrot


Drucken:
4

Zutaten

25 Scheibe/n

Dinkelkeimbrot

  • 100 g Dinkelkörner
  • 400 g Mehl Type 1050
  • 172 Würfel Hefe
  • 1 1/2 TL Salz
  • 230 g Waser, lauwarm
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. Dinkelkörner in lauwarmem Wasser über Nacht einweichen.

    2. Einweichwasser wegschüten, die Dinkelkörner in ein Sieb geben und 3 Tage stehen lassen.

    3. Morgens und abends mit lauwarmem Wasser überbrausen und schütteln. Die Köner haben nach 3 Tagen ca. 5 mm lange Keime gebildet.

    4. Mehl, Hefe, Salz und Wasser in den Mixtopf gebe, 2 Min./ Teigknetstufe kneten, dann die Dinkelkeimlinge zugeben und nochmal 2 Min./ Teigknetstufe weiterkneten. Sollte der Teig kleben, noch etwas Mehl zugeben.

    5. Den Teig in eine bemehlte Schüssel legen und an einem warmen Ortca. 1 Stunde gehen lassen, nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in eine gefettete Brot-Kastenform (25 cm) geben und mit einem in Öl eingetauchten Messer ein Gittermuster einschneiden.

    6. Nochmals 30 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Backofen backen.



    Backtemperatur: 210 ° C

    Backzeit: 60 Minuten



    Bemerkung: Wenn Sie ein mit Wasser gefülltes Gefäß auf den Boden des Backofens stellen, gelingt das Brot besonders gut.



    Rezept ist aus dem Buch "Wunderbares Backen"
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Nun habe ich es gebacken, wie beschrieben....

    Verfasst von farawaygh am 30. November 2016 - 15:32.

    Nun habe ich es gebacken, wie beschrieben. Schwierig fand ich das spätere Zugeben der Dinkelkeime. Der Teig vorher war sehr fest, Thermi sprang auf der Arbeitsfläche hin und her. Leuchtete mir ein, denn die Keime bringen relativ viel Feuchtigkeit nach dem anfänglichen kneten.

    Auf jeden Fall blieben die Keine ganz gut in Form. Ich habe 2 Stangenbrote daraus geformt, da ich ein Baguetteblech habe. Backzeit habe ich angepasst.

    Beim nächsten mal würde ich die Keime gleich zugeben, damit der Teig nicht erst so fest wird.

    Mit der Hefe - das würde ich noch einmal korrigieren. Ich persönlich habe einen halben Würfel (20g) genommen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für diese Idee. Bei uns keimt alles...

    Verfasst von farawaygh am 27. November 2016 - 17:50.

    Danke für diese Idee. Bei uns keimt alles mögliche, da werde ich es auch mal mit diesem Brot versuchen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können