3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Roggensauerteigbrot


Drucken:
4

Zutaten

Teig

  • 420 Gramm Wasser
  • 20 Gramm Hefe
  • 20 Gramm Salz
  • 1 Esslöffel Honig
  • 200 Gramm Weizenmehl 1050
  • 300 Gramm Roggenmehl 1050
  • 200 Gramm Weizenmehl 405
  • 120 Gramm Sauerteigansatz selbstgemacht
  • 6
    2h 40min
    Zubereitung 1h 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
  • 9
5

Zubereitung

  1. Wasser, Hefe und Honig in den geben und für 2,50 Min./Stufe 2 bei 37 Grad erwärmen

    Anschließend die restlichen Zutaten hineingeben und 3 Min/ verkneten.

    Den Teig herrausnehmen und in einer Schüssel für ca. 1 Std. aufgehen lassen. Dann den Teig herrausnehmen und mehrfach falten, bis eine schöne runde Form entsteht. In die, mit nassem Backpapier ausgekleidete, Backform legen (oder einem Gehkörbchen) und den Laib ein weiteres mal ca. 30 Min aufgehen lassen, danach das Brot bei 250 Grad Ober/Unterhitze in den kalten Ofen stellen und für ca. 60 Minuten backen.
    Für eine krosse Kruste vor dem Backen ein Glas Wasser auf dem Boden des Backofens verteilen.

    Das Brot muss, auf einem Gitter, gut ausgekühlt werden, bevor man es anschneidet.
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wird Zeit das dieses Brot mehr Bewertungen...

    Verfasst von Jeannylausmausl am 4. Dezember 2020 - 21:29.

    Wird Zeit das dieses Brot mehr Bewertungen bekommt. Ich backe schon länger Brot, probiere viele aus, verändere das Eine oder Andere. Dieses Brot ist mit selbstgemachten Sauerteig perfekt. Schöne Farbe, knusprig und innen eine feuchte Konstintenz. Hab noch Brot Gewürz und Backmalz dazugeben und hab die Hälfte vom Wasser durch Schwarzbier ausgetauscht. Mega. Vielen Dank für dieses Rezept. Wird es definitiv öfter geben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe auch Dinkelmehl statt Weizenmehl genommen,...

    Verfasst von steffs1901 am 16. Oktober 2020 - 20:13.

    Habe auch Dinkelmehl statt Weizenmehl genommen, Brotgewürz dazu und auch nur bei 200 Grad gebacken. Sehr gut!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe heute dieses Brot gebacken, aber...

    Verfasst von leo1304 am 12. Oktober 2020 - 18:28.

    Hallo, ich habe heute dieses Brot gebacken, aber etwas abgewandelt. Ich habe statt Weizenmehl Dinkelmehl genommen. Selbstgemachten Sauerteig genommen, in den kalten Backofen bei 250 Grad habe ich nur 30 Minuten, dann noch ca. 30 Minuten bei 200 Grad. Ich habe das Brot im Römertopf gebacken. Erst zugedeckt die letzten 30 Minuten aufgedeckt. Sehr schön geworden. Sehr lecker, ich habe allerdings Zuckerrübensirup statt Honig und noch ca. 1 Eßlöffel Backmalz dazu.
    Sehr lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Carla1982: Oh je, so lange her und ich hatte es...

    Verfasst von Vickysthermomix am 29. März 2019 - 06:55.

    Carla1982: Oh je, so lange her und ich hatte es nicht gesehen! Sorry! Sauerteig ist ganz einfach herzustellen! Du nimmst einfach 50 gr Roggenmehl und 50 gr. Wasser, vermischt es und lässt es für 24 Std an einem warmen Ort in der Küche stehen, allerdings solltest du ihn in am ersten Tag nach ca. 12 Stunden einmal umrühren. Nach den 24 Std und wenn der Teig langsam Blasen schlägt, kommen erneut 50 gr. Wasser und 50 Gr. Roggenmehl hinzu, umrühren und wieder stehen lassen für 24 std. Das ganze machst du dann 5 Tage lang! Immer wiede füttern und stehen lassen! Wenn er fertig ist, nimmst du dir eine gewissen Menge ab, lässt den restlichen Teig in einer Schüssel und machst diesen in den Kühlschrank (falls du nicht täglich backst), da muss er dann alle paar Tage gefüttert werden (50gr. Wasser und 50 gr. Mehl), sonst geht er ein! Wenn du ihn aber täglich nutzt (größere Menge benötigst), bleibt er draußen und wird auch täglich gefüttert!! Man kann ihn auch einfrieren oder trocknen, falls du ihn mal längere Zeit nicht benötigst!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, wie machst du den Sauerteigansatz?...

    Verfasst von Carla1982 am 8. Oktober 2018 - 14:00.

    Hallo, wie machst du den Sauerteigansatz?
    Lg
    carla

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können