Cheesecakes Paleo Rezept nicht getestet
Benutzerbild NadineC83
erstellt: 07.05.2017 geändert: 07.05.2017

3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2


Druckversion
[X]

Druckversion

Cheesecakes Paleo


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Portion/en

Boden

  • 80 g Nussmus, Ich nehme gern Haselnussmus, Mandel geht aber auch prima
  • 50 g Kokosmilch
  • 30 g Honig, oder Agavendicksaft
  • 100 g gemahlene Mandeln, oder andere gemahlenen Nüsse

Cheesecakecreme

  • 400 g Cashews, Über Nacht einweichen, jedoch MINDESTENS 6 Stunden
  • 3-4 Limetten, davon der Saft
  • 200 g Kokosmilch
  • 60 g Kokosöl
  • 100 g Honig, oder Agavendicksaft
  • 150 g Beeren, Hier kann man variieren, frisch oder gefroren ist egal
5

Zubereitung

    Boden
  1. Alle Zutaten für den Boden vermischen. Da das Putzen länger auffällt, nehme ich hier gern die Gabel, TM geht zwar auch, aber bei der kleinen Menge macht das keinen Sinn. Den leicht klebrigen Teig zu Kugeln Formen und platt drücken und anschließend auf die Müffinförmchen verteilen. Bei großen Förmchen werden es ca. 16 Stück. Bei den kleinen Silikonformen kommen dann schon mal schnell 30 zusammen.
  2. Für die Cheesecakecreme alle Zutaten (bis auf die Beeren) in den Mixtopf Closed lidgeben. Langsam pürieren, ich starte 1 Minute auf Stufe 3 und gehe dann langsam höher. Da ich es cremig und stückfrei mag, waren es 7 Minuten auf Stufe 8. Zwischendurch habe ich die Creme immer wieder vom Rand entfernt.

    Zum Schluss die Beeren dazu geben und entweder nur kurz Gentle stir setting oder Counter-clockwise operation, wenn man keine Stücke will. Da entscheidet der persönliche Wunsch.

    Anschließend müssen die leckeren Teile für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Teig klebt weniger an den Händen, wenn man diese beim Formen leicht feucht macht. Sie sollten aber nicht nass sein.

Wer keine Beeren mag, nimmt die Creme so. Das ist auch lecker.

Man kann daraus auch eine Torte machen und es lässt sich prima einfrieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare