3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
Druckversion
[X]

Druckversion

Milcheis .... sooo lecker!!!


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Milcheis

  • 400 g Milch
  • 400 g Sahne
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Eigelb
  • 6
    4h 30min
    Zubereitung 4h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Closed lid geben und 8Min./80Grad/Stufe 4 aufkochen lassen. Die heiße Masse in eine geeignete Verpackung (Gefrierdose oder alte Eisverpachung) geben und auskühlen lassen.

    Zwischendurch immer wieder durchrühren.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Masse weiter zu verarbeiten.

     

    Methode 1 : Eismaschine

    In der Eismaschine, wenn man eine hat ( ich hab keine tmrc_emoticons.-)  ) 

     

    Methode 2 : Eisform

    In Eisformen abfüllen, einfrieren und genießen. Es lässt sich super schlecken und zergeht auf der Zunge. Meine Kinder finden das super.

     

    Methode 3 : Würfel pürieren

    Nach dem Abkühlen die Masse einfrieren, mind. 4 Stunden. Würfel schneiden und die halbe Menge in den kalten Closed lid geben. 3Sek./Stufe 8-9 zerkleinern. Dann noch 6Sek./Stufe 6 cremig rühren. Umfüllen und mit den restlichen Würfeln genauso verfahren. Die Masse ist dann sehr cremig, entweder gleich verzehren oder nochmal 2 Stunden einfrieren, dann lassen sich Kugeln formen.

    Für Methode 3 eignet es sich nicht die Masse in Eiswürfelbehälter einzufrieren, um sich das Würfel schneiden zu ersparen. Da die einzeln Würfel zu schnell antauen und das Eis beim cremig rühren wieder flüssig wird. Falls das passiert, einfach nochmal einfrieren.

     

    Methode 4 : In einer Schüssel im Tiefkühlfach

    Die Masse in eine Schüssel geben, die mindestens doppelt so groß ist, wie die Eismenge.

    In den Tiefkühler stellen.

    Warten, bis die Masse schon paar Zentimeter am Rand gefroren ist. Das dauert je nach Menge, Leistung des Tiefkühlers und Größe der Schüssel unterschiedlich lange. Bei mir braucht es knapp 90 Minuten.

    Aus dem Tiefkühler nehmen und mit einem Schneebesen kräftig durchrühren und alles vom Rand lösen. Richtig Luft darunter schlagen, damit eine geschmeidige und luftige  Masse entsteht. Darum ist es von Vorteil, wenn die Schüssel groß genug ist.

    Wieder in den Tiefkühler stellen und den Vorgang in halbstündigen Abständen 3-4 mal wiederholen.

    Wenn eine softeisartige Masse entstanden ist, kann man das Eis in eine lagerfähige Form umfüllen, Deckel drauf und durchfrieren lassen oder gleich genießen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Mit dem übrig gebliebenen Eiweiß kann man Baiser machen und die Kokosmakronen aus dem Grundkochbuch.

Ich fülle gern ein Teil der Masse in Eiswürfelbehälter. Das ist super, wenn man zusammen mit Orangensaft Schlammbowle machen möchte.

 

Dieses Milcheis lässt sich prima variieren.

1. Schokoladeneis: Als ersten Schritt ca. 100 g Schokolade 10 Sek./Stufe 10 kleinhacken, dann die weiteren Zutaten dazugeben und wie beschrieben fortfahren. 

2. Vanilleeis: Entweder 2Pk. Vanillezucker oder 2 TL Vanilleextrakt oder eine ausgekratzte Vanilleschote mit dem Mark mit den anderen Zutaten aufkochen. Die Schote vor dem Einfrieren entfernen, trocknen und damit Vanillzucker herstellen.

3. Stracciatellaeis: Bevor der Gefriervorgang ganz abgeschlossen ist, ca. 80g Schokostückchen unterheben. Bei der Würfelmethode und bei der Eismaschine erst beim Aufschlagen dazugeben. 

 

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Kann sein das es dann

    Verfasst von Tessi2012 am 1. Oktober 2015 - 18:10.

    Kann sein das es dann kriselig wird, aber probier es einfach mal aus mit halber Menge.

    Ich bin der Meinung, wenn man schon Eis ißt, können es ruhig ein paar Kalorien sein. Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann man das Eis eventuell

    Verfasst von Lana296 am 30. September 2015 - 21:57.

    Kann man das Eis eventuell auch nur mit Milch machen um Kalorien zu sparen ? 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Soooooooooooooooooooooooooooo

    Verfasst von JuLch3n am 23. September 2015 - 17:43.

    Sooooooooooooooooooooooooooooo lecker!

    Es ist schon beinahe eine Sucht geworden, dieses Eis.

    Ich habe es mit Methode 2 und Methode 3 ausprobiert. Beides super!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können