3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Obstige Eiweißbombe


Drucken:
4

Zutaten

3 Portion/en

300 Griechischen Joghurt 10%

  • 3 Stück große Erdbeeren
  • 3 Stück kleine Erdbeeren, Zur Dekoration
  • 21 Stück Himbeeren, 6 Stück davon zur Dekoration
  • 30 Gramm Honig
  • 1 Stück Nektarine oder Pfirsich, Zur Dekoration
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Leckere Eiweißbombe nicht mit Pulver sondern mit 10 prozentigem Griechischen Joghurt. Nicht etwa, weil er so lecker schmeckt, sondern weil er uns beim Abnehmen hilft. Sein Geheimnis: Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate.
  1. In jedes Glas 5 Himbeeren geben 

  2. 3 große Erdbeeren in Closed lid legen und 2 Sek./Stufe 4 zerkleinern in die Gläser aufteilen 

  3. 300 Gramm griechischen Joghurt 10 % in Closed lid wiegen

  4. 30 Gramm Honig in Closed lid wiegen und 10 Sek./Stufe 3 verrühren, in die 3 Gläser aufteilen 

  5. Mit dem restlichen Obst dekorieren

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Rezept ist okay, 3*, da ich aber weiß...

    Verfasst von Schaafmama86 am 11. Oktober 2016 - 17:24.

    Das Rezept ist okay, 3*, da ich aber weiß wie schwer man von 3 auf 5 Sterne kommt, werd ich es nicht bewerten, denn schließlich ist es ja Geschmackssache, daher viel Erfolg!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können