3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Sticky Rice mit Mango


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

5 Portion/en

Sticky Rice

  • 500 g Klebereis, Kriegt man in einem Asia-Shop
  • 2000 g Wasser
  • 400 g Kokosmilch
  • 9 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 Stück Mango, (Am Besten sind Flugmangos aus dem Obst- und Gemüseladen)
  • 6
    3h 45min
    Zubereitung 3h 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Klebereis waschen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser für 3-4 Stunden einweichen.

  2. Wasser in den Closed lid geben. Klebereis in den Varoma geben und auch den Closed lidsetzten. Für 40 Minuten/Varoma/Stufe 1 dünsten. Bis der Reis weich ist.

  3. Währenddessen Kokosmilch, Zucker und Salz in einem Topf erwärmen. 

    Mangos schälen und in Stücke schneiden. 

  4. Reis in eine Schüssel geben und die Hälfte der Kokosmilch unterrühren. 

    Klebereis auf Teller verteilen, Mango drauf legen und noch einige Kleckse Kokosmilch drüber geben. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Schmeckt auch gut mit anderem frischen Obst, wie Papaya, Banane oder Ananas


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider ist der Reis im Varoma

    Verfasst von Amagun am 5. März 2016 - 17:56.

    Leider ist der Reis im Varoma nicht gar geworde, obwohl ich noch 10 Minuten länger gegart habe, so dass ich das ganze auf dem Herd zu Ende gebracht habe. Schade. Außerdem war mir der Reis viel zu süß. Das Orginal in Thailand ist deutlich weniger süß.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat super funktioniert!!!

    Verfasst von MarabouSaltlakrits am 23. Februar 2016 - 19:51.

    Hat super funktioniert!!! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey, also der Klebereis ist

    Verfasst von AlinaPuchegger am 7. Februar 2016 - 18:24.

    Hey, also der Klebereis ist eher rundlich und somit zu breit für die Varoma-Schlitze. 

    Die anderen Reissorten habe ich bis jetzt immer nur im Garkörbchen gemacht und da war das nie ein Problem, dass da was durchgefallen ist.

    Wenn du Backpapier in den Unteren Varoma-Behälter legt, kommt der heiße Wasserdampf nicht mehr in den Varoma durch und du wirst harten Reis behalten  tmrc_emoticons.p Backpapier nutze ich nur im oberen Varoma, aber die äußeren Lüftungsschlitze müssen da auch frei bleiben. (Ich schneide mir das Backpapier dann immer zurecht. 

    Ich hoffe ich konnte die helfen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das Rezept! Ich

    Verfasst von MarabouSaltlakrits am 7. Februar 2016 - 18:17.

    Danke für das Rezept!

    Ich habe mich noch nicht getraut Reis im Varoma zu dämpfen, aber jetzt werde ich das mal testen tmrc_emoticons.-)

    Fällt der Reis nicht durch die Schlitze?

    Roher Basmatireis fällt nämlich durch... Wollte es mit Backpapier versuchen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können