Forum Brot und Brötchen Austauschthread


3721 Antworten | Letzter Beitrag

Hallo Mone,

ich backe meine Brote mit Trockensauerteig, den es günstig in diversen Onlineshops gibt. Das klappt prima und Du kannst spontan loslegen!

Liebe Grüße,

Julia


Huhu,

da hast du wohl Recht Bigsmile   Manchmal ist das Einfachste so naheliegend. Daran hatte ich nicht gedacht Glasses  

Dankeschön Party

 

Finis Coronat Opus / Der Abschluss krönt das Werk


hallo Mone,

man kann aber doch sauerteig auch im lebensmittelgeschäft fertig bekommen ( ? ). ich habe mit dem flüssigen auch sehr gute erfahrungen gemacht. Wink


zum Römertopf und brot backen:

ich hätte anfangs auch nicht für möglich gehalten, dass mein brot eine krosse kruste bekommt, obwohl der römertopf-deckel drauf ist. aber es ist wirklich so. besonders die oberh. kumpelkruste, wenn man die "doppelt bäckt" (wie ich hier mal auf anratengauch probiert habe), die kruste wird dadurch echt der burner.

zum doppelt backen: einfach das brot aus der form, etwas abkühlen lassen und dann nochmal zusätzlich für ca. 10-15 min. in den heißen ofen.

@madjamuh: also diesen allgäuer bergzwilling, an dem versuche ich mich auch mal Smile gefällt mir.

@Inla: das brot kommt gelingsicher aus dem römer, wenn man vor dem backen gut einfettet (ich nehme butter dafür und anschl. großzügig mit mehl ausstäubt.

wegen eines intensiveren geschmacks habe ich hier zu hause auch brotgewürz und backmalz.

 


Hallo, jaroba,

ja, Mehl in allen erdenklichen Variationen, alle Körner, dies im Raiffeisenmarkt gab und eine Extraportion Hefe Bigsmile

Viele Grüße

Finis Coronat Opus / Der Abschluss krönt das Werk


Hallo, ihr Lieben,

schön, das es hier so viele Gleichgesinnte gibt :D  Ich habe vor 3 Jahren mein Brot noch mit meiner alten Bosch MUM Maschine gemacht , das Brot freigeschoben gebacken und meinen eigenen Sauerteig angesetzt. Dann kamen die Kinder und ich habe es einfach aufgegeben, habe es einfach nicht auf die Reihe bekommen und wenn man dann den Vorteig am Tag vorher nicht angesetzt hatte, gabs halt kein Brot. War für mich dann alles in Allem etwas zuviel.

Seit 1 Jahr haben ich jetzt meine Mona und weil mein kleinstes Kind jetzt endlich in den Kiga geht, habe ich wieder angefangen mit Brotbacken. Allerdings nicht mehr mit dem Sauerteiggemache, sondern ich habe abgespeckt und mache jetzt "Hefe"brote. Und meine Mona ist mir natürlich eine große Hilfe Love

Ikors Blog finde ich auch supergenial! Mein mann sagt, ich hätte grad einen Lauf, was brote backen betrifft, aber ich weiß ja, wos herkommt: Rezeptwelt und ikors Party

So, ich wünsche euch noch allen einen schönen Abend,

viele Grüße

Mone

Finis Coronat Opus / Der Abschluss krönt das Werk


fina-fee schrieb:

Jaroba, die Brote sehen ja klasse aus. Damit werde ich mich dann auch beschäftigen, sobald der Thermi bei uns eingezogen ist. 

Hast du Tipps für wirklich sehr gelungene Rezepte?

hallo karin,

ich denke, dass sich die tipps hier von allein ergeben, das läuft ja schon recht gut mit dem thread an Wink

eines hat sich bei mir im verhalten verändert zu früher: jetzt habe ich immer mehl, zucker, körner und vor allem hefte vorrätig, und ich traue mir rezepte zu, die hätte ich früher nichtmal bis zu ende gelesen ... Smile


Hallo Gaby,vielen Dank für den Tipp! Ich probiere es nochmal aus Smile

 


Hallo Inla,

ich streiche den Römertopf mit Backtrennmittel ein und stelle ihn dann in den Gefrierschrank (oder Kühlschrank), bis ich den Teig fertig habe. Je nachdem, was ich für ein Brot backe, streue ich den Boden trotz BTM nochmal mit Roggenmehl aus. Seitdem ist kein Brot mehr im Römertopf stecken geblieben Smile

Liebe Grüße, Gaby    

Sei der du bist, nicht mehr, nicht weniger, aber der sei (Peter Altenberg)


Das ist eine tolle Idee, ich habe auhc mit dem TM5 angefangen, Brot selbst zu backen. Habe einige Brote probiert und alle waren ok - dann kam die Oberhausener Kumpelkruste und die ist perfekt! Einen Teil des Getreides mahle ich selbst, dann ist die Konsistenz für uns perfekt.

Ich habe noch eine Frage zum Römertopf - darin hab ich das Brot auch gebacken. Nicht gewässert, mit Backtrennmittel ausgestricken, Deckel drauf. Das Brot war super knusprig, kam aber trotzdem nicht aus dem Römertopf heraus. Gibts da noch einen Tipp?

Ansonsten habe ich ganz langweilig das Brot wieder in einer großen Kastenform gebacken mit Backpapier drin und - oh Wunder - es war rundherum braun und knusprig.

Freue mich schon aufs Dazulernen!!


Hallo zusammen,

eine tolle Idee dieser Thread!

Ich habe heute ein super tolles Brot gebacken, ich wollte endlich mal eines machen daß etwas größere Poren hat. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Obendrein hat es auch noch eine tolle Kruste!

Das Originalrezept ist vom Ikors-Blog und heißt "Allgäuer Bergzwilling". Ist auch hier in der Rezeptwelt unter diesem Namen zu finden. Ich habe meine Variante die man auf dem Bild sieht auch gleich als Variation abgespeichtert.

 

Liebe Grüße

Madjamuh


hallo

ich hab den tm5 auch erst seit kurzer zeit habe aber zu ostern auch gleich hefe kränze gebacken und eine brötchensonne sind wirklich super geworden stand früher mit hefeteifg eher auf kriegsfuss mit dem tm5 kein problem mehr .

 

lg seki19


Hallo zusammen :-),

tolle Idee mit dem Thread.

Ich habe meinen TM31 seit November 2013 und seitdem backe ich auch mein Brot selber. Vorher hätte ich nie gedacht, das ich mal zur Brotbäckerin werde :-)) Aber es macht zum einen Freude und es schmeckt viel besser.

Seitdem lese ich viel in den diversen Foren und habe mir auch schon Brotbackbücher gekauft, die studiert werden. Nur an Sauerteigbrot habe ich mich noch nicht rangetraut, da mir dazu einfach die Zeit fehlt bzw. ich das nicht so organisiert kriege, da man diese Brote ja nicht so spontan backen kann wie Brote mit Hefe. Einen Trockensauer habe ich aber schon hergestellt :-)) Der steht in einem Glas im dunklen Kämmerchen.

Meine momentanen Brotfavoriten sind die Oberhausener Kumpelkruste und das Lechhauser Vollkornbrot. Die werden regelmäßig gebacken und meist auch an einem Tag, da ich dann den Ofen voll ausnutzen kann. Zuerst die Kumpelkruste in den kalten Backofen im Römertopf und anschließend zweimal Lechhauser Vollkornbrot (habe mir extra eine zweite Brotbackform gekauft).

Freue mich, dass man sich hier evtl. mal austauschen bzw. auch Hilfe erhalten kann.

Liebe Grüße, Gaby    

Sei der du bist, nicht mehr, nicht weniger, aber der sei (Peter Altenberg)


krmucki schrieb:

Hallo Ihr Lieben, 

bin erst ziemlich neu mit dem Umgang des Thermomix. Da ich im Moment viel ausprobieren,habe ich mal eine Frage. Habe zum dritten Mal das Dinkelbrot vom Chip gebacken und das dritte Mal war das Brot innen hohl, bin schon ganz verzweifelt. Was mache ich falsch?

 

mein TM5 ist leider noch nicht da....wie lang hast Du es gehen lassen? Wieviel Hefe und wieviel Mehl steht im Rezept? offensichtlich steckt zu große Treibkraft dahinter:) hast Du es eingeschnitten?

Mixingbowl closed bestellt: 19.1.

Soft erfasst: 19.1., SN 9.4.

Status: Spock ist seit dem 11.04.2015 da!


Hallo Ihr Lieben, 

bin erst ziemlich neu mit dem Umgang des Thermomix. Da ich im Moment viel ausprobieren,habe ich mal eine Frage. Habe zum dritten Mal das Dinkelbrot vom Chip gebacken und das dritte Mal war das Brot innen hohl, bin schon ganz verzweifelt. Was mache ich falsch?


Hallo Ihr:)

 

also, ich backe Brot seit Mai 2013 und nun seit 10 Wochen nicht...habe meinen TM31 verkauft und die Bosch hier kann zwar riesige Mengen kneten, aber Hefeteig wird nicht so schön wie im TM.

Ich backe eigentlich nach Bauchgefühl, mal mit Sauerteig, mal mit Hefe..immer frei geschoben, ohne Römertopf. Ich bin mir nicht sicher, ob das Brot darin eine knackige Kruste bekommt?

LG

Claudia 

Mixingbowl closed bestellt: 19.1.

Soft erfasst: 19.1., SN 9.4.

Status: Spock ist seit dem 11.04.2015 da!


Jaroba, die Brote sehen ja klasse aus. Damit werde ich mich dann auch beschäftigen, sobald der Thermi bei uns eingezogen ist. 

Hast du Tipps für wirklich sehr gelungene Rezepte?

Liebe Grüße

Karin 


hallo zusammen,

sehr gute idee mit dem back-thread. seit ich den TM31 habe (gekauft 07/14) backe ich regelmässig. und weil ich manchmal selbst vom guten ergebnis überrascht bin (ich hatte davor nie was mit hefeteig oder gar windbeutel-teig am hut), wurde ich immer mutiger.

hier mal mein baguette maguique und meine oberhausener kumpelkruste. das baguette wurde sofort so wie ich mir ein echt französisches baguette vorstelle. dazu einen ganz einfachen radieschen-kresse-aufstrich... mmmhhhh... Smile übrigens backe ich meine brote in einem ganz klassischen römertopf, ohne diesen vorher zu wässern. deckel drauf, in den kalten ofen und dann einfach nur noch rausholen. Smile


Das ist eine super Idee!!!

Ich bin dabei:))!!

Mixingbowl closed bestellt: 19.1.

Soft erfasst: 19.1., SN 9.4.

Status: Spock ist seit dem 11.04.2015 da!


Hallo ihr Lieben!

Da hier doch so viele Brotbäcker herumwuseln, dachte ich mir, es wäre doch toll, wenn wir uns in einem eigenen Thread austauschen könnten. Was wir gebacken haben, vielleicht etwas an den Zutaten verändert haben. Tipps und Tricks zum Brot backen und Geheimtipps zu Brotbackseiten.

Heute habe ich wieder das Crossbrot gemacht, allerdings wieder nur mit der Hälft der Hefemenge  und diesmal mit Sonnenblumen und Mohn bestreut. Gebacken im Ult** von T****r 3,5l.

14508

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe, es finden sich ein paar Bäckerinnen und Bäcker zum Austausch :D

Viele sonnige  Grüße aus dem Schwarzwald,

Mone

 

 

Finis Coronat Opus / Der Abschluss krönt das Werk