3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Holunderblütensekt


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 2 Liter Wasser
  • 1000 g Zucker
  • 5 Biozitronen
  • 30 Holunderblütendolden
  • 25-30 g Weinsteinsäure
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. aus dem Wasser und dem Zucker eine Zuckerlösung kochen abkühlen lassen,  alle Zutaten in einen Steintopf (T schüssel geht auch ) geben und gut umrühren. Ca. 3 Tage stehen lassen,  ab und zu umrühren. So hat man ein leckeres Erfrischungsgetränk.

     

10
11

Tipp

Beim Umfüllen in Schraubflaschen sollte man diese nur zur Hälfte füllen, bei längerer Lagerzeit bildet sich nämlich Kohlensäure . Beim 1. Mal habe ich die Flasche voll gefüllt, diese sind mir dann explodiert und es klebte alles. 

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Meine Frage ist beantwortet,

    Verfasst von kekskrümmelchen am 8. Juni 2012 - 21:23.

    Meine Frage ist beantwortet, danke. Vor Jahren habe ich mal H.-Sekt getrunken, schmeckte Super. Ich werde es mal versuchen. 

    Liebe Grüße Kekskrümmelchen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo nochmal, eine liebe

    Verfasst von erikay am 8. Juni 2012 - 21:19.

    Hallo nochmal,

    eine liebe Freundin hat sich für  mich schlau gemacht. Hoffe das es mit dem Link so klappt. Wer mag kann sich dies ja zu Gemüte führen  tmrc_emoticons.~

    https://3c.web.de/mail-1.93.279.12130/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FWeinsteins%25C3%25A4ure&selection=pid_1

    Lange Rede kurzer Sinn, vereinfacht erklärt, Zitronensäure hat eine stabilisierende/konservierende Wirkung und soll die Gärung verhindern. W-Säure soll im Gegensatz genau dies tun.

    Für alle die wirklich Sekt trinken wollen  tmrc_emoticons.;)

    L.Gr.Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Amfo, habe gerade

    Verfasst von erikay am 7. Juni 2012 - 20:02.

    Hallo Amfo,

    habe gerade deinen Kommentar gelesen und kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Zitronensäure die gleiche Wirkung wie Weinsteinsäure haben soll. Ich mache seit Jahren Holundersirup. Da kommt ja bekanntlich Zitronensäure rein und ansonsten die Zutaten wie im Rezept. Dann müsste ja sämtlicher Sirup zu gären anfangen, tut er aber nicht, sondern ist sehr lange haltbar.

    Wollte mir morgen eigentlich Weinsteinsäure besorgen und bin nun doch etwas ratlos. Kann vielleicht noch jemand helfen?

    Vielen Dank

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Sirup schmeckt sehr

    Verfasst von amfo am 4. Juni 2012 - 18:18.

    Das Sirup schmeckt sehr lecker. Hab 2 Flaschen Sirup abgefüllt und den Rest lass ich noch in der Schüssel, damit es gären kann. Wird bestimmt auch gut werden tmrc_emoticons.;-)

    Danke für das Rezept

     

    PS: Habe in der Apotheke Zitronensäure gekauft, ist billiger als Weinsteinsäure und hat die gleiche Wirkung...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ich, durch die

    Verfasst von karin1155 am 4. Juni 2012 - 17:56.

    Hallo Ich,

    durch die Weinsteinsäure kommt es zur Gärung und es bildet sich mit der Zeit Alkohol. Deshalb sollte man die Schraubflaschen nur zur Hälfte füllen. Ich hoffe, dass hiermit Deine Frage beantwortet ist, sonst bitte wieder melden.

    LG Karin  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)  Habe ich auch schon

    Verfasst von Bergspatzl am 2. Juni 2012 - 12:49.

    tmrc_emoticons.)  Habe ich auch schon gemacht,schmeckt köstlich. Zur Zeit habe ich einen Holunderblütenansatz für Holundersirup bereitet. Sehr zu empfehlen mit Sekt oder für großen Durst mit Wasser gemixt.

     

                     Mit lieben Gruß an alle Thermomixer und Innen  Bergspatzl

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielleicht ist die Frage ja

    Verfasst von kekskrümmelchen am 31. Mai 2012 - 18:28.

    Vielleicht ist die Frage ja naiv: Hat dein leckeres Gebräu dann Alkohol? Ich kenne Weinsteinsäure nur als Treibmittel für Plätzchen, oder bin ich da im ganz falschen Film??? :O

    Liebe Grüße Kekskrümmelchen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • aus dieser Mischung wird dann

    Verfasst von scholl112 am 31. Mai 2012 - 10:37.

    aus dieser Mischung wird dann der Sekt... Ich hab das letztes Jahr schon mal probiert, allerdings war da Essig drin und den schmeckte man leider zu arg raus.....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, und wo ist der Sekt.

    Verfasst von Ich am 31. Mai 2012 - 10:25.

    Hallo,

    und wo ist der Sekt. Du schreibst was von HOLUNDERBLÜTENSEKT?

    Liebe Grüße

    Ich

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für den Hinweis. Ich

    Verfasst von karin1155 am 30. Mai 2012 - 20:36.

    Danke für den Hinweis. Ich meine natürlich die Blütendolden. Habe das Rezept berichtigt.

     

    LG Karin  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • des würde mich auch

    Verfasst von scholl112 am 30. Mai 2012 - 14:33.

    tmrc_emoticons.D des würde mich auch interessieren....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meinst du 30 Holunderblüten

    Verfasst von amfo am 29. Mai 2012 - 22:54.

    Meinst du 30 Holunderblüten oder 30g fertiges Sirup?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können