3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Asiatisches Aromapüree; Suppenpaste


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Glas/Gläser

für 4 kleine Schraubgläser á 230 ml

  • 150 g Möhren
  • 100 g Knollensellerie
  • 100 g Staudensellerie
  • 100 g Lauchzwiebeln
  • 100 g Petersilienwurzel
  • 100 g Kohlrabi
  • 3 Zweige Koriander
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g frischen Ingwer
  • 2 rote Chilichoten
  • 2-3 Kaffir-Limonenblätter
  • 100 g Meersalz
5

Zubereitung

    Asiatisches Aromapüree
  1. Das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen. Korianderblättchen abzupfen. Knoblauch abziehen, Ingwer schälen. Chilischoten halbieren, waschen, entkernen. Es ist wichtig, dass das Gemüse später zusammen mit den Kräutern genau 700 g ergibt.

    Gemüse mit den Kräutern zusammen im Closed lid geben und ca. 90 sec. auf Stufe 10 fein pürieren.

    Gläser mit Schraubverschluss heiß ausspülen und Gemüsepüree hineinfüllen. Gläser gut verschließen und kühl aufbewahren.

    Durch die hohe Salzmenge hält sich das Püree im Kühlschrank bis zu 1 Jahr.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das asiatische Aromapüree ist eine praktische Sache für den Vorrat. Im Nu lässt sich damit eine schmackhafte Gemüsebrühe mit asiatischem Geschmack zubereiten: einfach mit kochendem Wasser übergießen und verrühren. Aber auch zum Aromatisieren und Verfeinern aller asiatischen Gerichte, oder zum verschenken an "Asia-Liebhaber".


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo,...

    Verfasst von heivei66 am 5. Oktober 2016 - 05:56.

    Hallo,

    wird das nicht eingekocht wie bei der Gemüsebrühe aus dem Thermomixbuch?

    Liebe Grüße

    Heike

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Xavi,   ja das Salz

    Verfasst von melahen am 16. März 2014 - 23:47.

    Hallo Xavi,

     

    ja das Salz wird direkt mit den übrigen Zutaten verarbeitet.

     

    Viele Grüße

    Melahen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, wir das Salz dann

    Verfasst von diana.benkert am 30. Januar 2014 - 20:54.

    Hallo,

    wir das Salz dann gleich "mitpüriert"? Hört sich gut an.

    Lg Xavi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können