3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Holunderblütensirup einfach gemacht, nachhaltig verarbeitet


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Liter

  • 40 Holunderblütendolden, frisch, am besten die reifen mit viel Blütenstaub drauf
  • 2 Liter Wasser
  • 1 kg Zucker, Ich nehm immer Rohzucker
  • 3 Zitronen, in Scheiben geschnitten
5

Zubereitung

    Und so geht's:
  1. Die Dolden gut säubern, aber nicht waschen, das sonst der gute Blütenstaub abgeht.

    Wasser und Zitronen in einen großen Kochtopf füllen und aufkochen. Hollunderblüten dazugeben und ein paar Minuten weiterkochen. Herd austellen und das ganze über Nacht (mindestens 2 Stunden) ziehen lassen.

     

    Am nächsten Tag den Gareinsatz in den Closed lid legen, ein Küchentuch einlegen und ein Liter des Sirups durch den Gareinsatz in den Closed lid seihen.

    8 Minuten auf Stufe Varoma aufkochen und direkt in heiße, ausgekochte Gläser umfüllen.

    Das ganze mit dem restlichen Liter wiederholen, fertig ist der leckere Holundersirup.

     

    Der Sirup bleibt recht flüssig, was mich nicht sonderlich stört. Dafür wird er nicht so süß. Wer es dicker und süßer mag, kann vor dem zweiten Aufkochen zusätzlich Zucker ranmachen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Schmeckt super in Wasser mit Eiswürfeln oder auch in einem Gläschen Sekt.

Holunderblüten und Zitronen unbedingt weiterverarbeiten, ja nicht wegschmeißen. Wäre viel zu schade drum!

Z.B. kann man ein Teil davon ins Gefriefach legen und später zu einem leckeren Holundereis weiterverarbeiten. Oder eine leckere Holundertorte daraus machen. Oder oder oder...wer noch eine gute Idee hat, bitte gerne als Kommentar mir schreiben. Bin neugierig auf jede weitere Kreation!

 

Und wem beim Sammeln ganz viele Blüten abgegangen sind und diese noch im Korb, der Tüte usw. liegen. Einfach in Eiswürfelbehälter umfüllen mit Wasser auffüllen und gefrieren. Sieht nicht nur super in einem frischen Sommergetränk aus, sondern verfeinert auch jedes Wasser !


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • musubat:hatte neu gekocht mit neuen Dolden und...

    Verfasst von mallefitz am 19. Oktober 2017 - 19:29.

    musubat:hatte neu gekocht mit neuen Dolden und dann hat es geklappt. Lecker!
    Danke für deinen Tipp. Beim nächsten mal passe ich auf

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • mallefitz:Oh weh, vielleicht die Schale der...

    Verfasst von musubat am 10. Oktober 2017 - 20:33.

    mallefitz:Oh weh, vielleicht die Schale der Zitronen?
    Wie hat der Sirup denn kalt geschmeckt, noch immer bitter?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo habe gerade Sirup gekocht Leider ist er mir...

    Verfasst von mallefitz am 9. Juni 2017 - 11:39.

    Hallo, habe gerade Sirup gekocht. Leider ist er mir beim Probieren etwas bitter vorgekommen. Gibt es da einen Grund. Habe Rohzucker verwendet.
    Liebe Grüße
    Mallefitz

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker Ich habe auf einen Liter Sirup vor dem...

    Verfasst von Leadud am 7. Juni 2017 - 19:11.

    Lecker. Ich habe auf einen Liter Sirup vor dem zweiten aufkochen noch 100 g Kokusblütenzucker beigefügt. Gibt eine besondere Note und der Sirup wird karamellbraun. Perfekt

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Au ist der lecker Vielen Dank

    Verfasst von Bruder Tack am 6. Mai 2017 - 01:05.

    Au, ist der lecker. Vielen Dank !!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, auweia, ich war ne

    Verfasst von musubat am 1. Juli 2016 - 10:45.

    Hallo,

    auweia, ich war ne ganze weile nicht mehr online und nun seh ich jetzt erst deine Frage. Der Zucker kommt sofort rein. Ich ergänze das gleich in meinem Rezept.

    Ich hoffe, der Sirup ist dir trotzdem gelungen?

    Herzliche Grüße

    Musubat

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo

    Verfasst von musubat am 1. Juli 2016 - 10:40.

    Hallo Klöpelfee,

    entschuldige, dass ich dir jetzt erst antworte. Ich bin nicht jeden Tag online und habe deshalb erst jetzt deine Nachricht gelesen. Also das Eis geht ganz einfach. Du nimmst die gefroreren Dolden und auch gerne die Zirtronenscheiben in den Thermomix und drehst langsam hoch bis Stufe 10, damit die Dolden und Zitronen ganz klein werden. Wenn du möchtest machst du dir noch etwas Sahne, Joghurt oder Getreidemilch oder oder oder ran, fertig ist das Eis. Wenn du eine festere Konsistenz möchtest. Legst du es einfach nochmal ins Eisfach und nimmst es dann raus, sobald es die gewünschte Konsistenz hat.

    ODER du pürrierst alles direkt nach dem Sirup zubereiten und gefrierst es schon es pürriert. Das wird die einfachare Variante sein, so weit hatte ich beim letzten Mal nur nicht gedacht Wink

     

    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

     

    Herzliche Grüße

    Musubat

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe gerade

    Verfasst von klöppelfee am 22. Juni 2016 - 14:11.

    Hallo, habe gerade festgestellt, das ich vergessen habe Sterne zu vergeben. Hole dies damit nach.

    lb. Gr.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker

    Verfasst von ☺tanja35 am 18. Juni 2016 - 09:52.

    Lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Rezept soeben

    Verfasst von caro-130570 am 15. Juni 2016 - 23:36.

    Habe das Rezept soeben probiert und da ich nicht genau erkennen konnte wann der Zucker rein sollte habe ich gleich alle Zutaten kurz aufgekocht und einen kompletten Tag ziehen lassen. Nach den erkalten habe ich ihn sofort in ein gut gekühlten Prosecco getan..... Und schmeckt perfekt

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe das ganze 48 Std.

    Verfasst von Rapunzel14 am 13. Juni 2016 - 19:27.

    Ich habe das ganze 48 Std. ziehen lassen. Dann mit dem Zucker gut 12 min. eingekocht!

    ich denke das wird sehr lecker für den nächsten Hugo! tmrc_emoticons.;)

    Werde dann berichten wie der Geschmack ist!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept, danke

    Verfasst von Wiluna am 13. Juni 2016 - 19:16.

    Tolles Rezept, danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe soeben 6 Liter

    Verfasst von klöppelfee am 13. Juni 2016 - 16:46.

    Ich habe soeben 6 Liter Holunderblütenansatz zu Likör verarbeitet und bin jetzt am Sirup kochen. Dabei bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Was mich jetzt brennend interessiert ist, wie man aud den gefrorenen Blüten (ich denke das man die Stengel dabei entfernen muß) Eis herstellt. Bisher habe ich nur Rezepte mit der Verwendung von Sirup gefunden. Da wir kürzlich Holunderblüteneis in der Eisdiele gegessen haben, würde mich dieses Rezept sehr interessieren. Zur Zeit gibt es bei uns noch genügend, so das ich nochmals ansetzen könnte.

    Liebe Grüße und im voraus besten Dank

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es ist wieder soweit, die

    Verfasst von Pilates-Tante am 11. Juni 2016 - 13:51.

    Es ist wieder soweit, die Blüten sind da und die Arbeit hat sich gelohnt. Es ist recht einfach aber trotzdem ganz toll. Das gibt bei mir wieder so ein Überraschungs-Mitbringsel für Freunde. Danke für das Rezept. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe gestern Holunder in

    Verfasst von marflotho am 10. Juni 2016 - 14:46.

    Habe gestern Holunder in Wasser aufgekocht und über Nacht stehen lassen. Heute statt 15 g Ascorbinsäure 4 Zitronen (2 geschält und in Scheiben geschnitten, von 2 nur Saft) verwendet.

    Da ich auch die doppelte Menge angesetzt habe, bin ich im großen Kochtopf geblieben. Da ich wegen der Zitronenscheiben den Sirup nochmals durch ein Sieb gießen musste, kam nun Closed lid zum Einsatz: ich habe gleich durch das Sieb den halben Sirup in denClosed lid gegossen ind nochmals 5 min./100 °/ St.2 erhitzt und in die vorbereiteten Flaschen gefüllt.. Mit der anderen Hälfte dann ebenso verfahren.

     

    Sieht gut aus und riecht sehr angenehm.

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt lecker!  Hab mich

    Verfasst von Bestellung1 am 9. Juni 2016 - 18:35.

    Schmeckt lecker! 

    Hab mich für dieses Rezept entschieden, da ich keine Zitronensäure verwenden wollte. 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, wann kommt denn der

    Verfasst von rebeccaun am 7. Juni 2016 - 10:35.

    Hallo,

    wann kommt denn der Zucker dazu? Irgendwie taucht der zwar bei den Zutaten auf, aber in der Zubereitung nicht mehr.

    Liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können