3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Seitan (glutenhaltiger Fleischersatz)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Seitanteig

  • 1000 Gramm Weizenmehl 405
  • 650 Gramm Wasser, lauwarm
  • Wasser, nach Bedarf

Seitansud (zB für Seitan-Gulasch)

  • 1 Zwiebel, klein
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe heiß, kräftig
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Paprikapulver, süß
5

Zubereitung

    Seitanteig
  1. Das Mehl und das Wasser in den Thermomix einwiegen und 2min 30sek/Dough mode vermischen. Dann den Teig vollständig mit Wasser bedecken, 30 min Ruhen lassen.

  2. Nach Ablauf der Zeit den Teig mit eingesetzem Messbecher 20sek/Counter-clockwise operation/Dough mode durchkneten und durch ein feines Sieb geben. Der Teig muss dabei sehr flüssig und klumpig sein. Nachdem das milchige Wasser abgelaufen ist, den Teig zurück in den Closed lid geben, mit kaltem Wasser bedecken, 5 min Ruhen lassen, danach mit eingesetzem Messbecher 15sek/Counter-clockwise operation/Dough mode durchkneten und wieder Wasser abschütten.

  3. Als nächstes lauwarmes Wasser zugeben bis der Teigling bedeckt ist, 5 min Ruhen lassen, mit eingesetzem Messbecher 15sek/Counter-clockwise operation/Dough mode durchkneten und wieder Wasser abschütten.

  4. Dies im Wechsel mit kaltem Wasser so lange wiederholen, bis das ablaufende Wasser nur noch leicht milchig ist-aber vorsicht, je öfter man wäscht, desto fester wird der Teigklumpen, so dass der TM etwas "tanzt", also bitte dabei stehen bleiben.

    Den festen Teigklumpen herausnehmen und in gewünschte Stückgröße bringen, beim Gulasch wären das ca 1cm kleine Würfel, da der Teig im Sud aufquillt.

  5. Seitansud
  6. Zwiebel und Knoblauch durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen, Stufe 5 und 2 Min. 30 sek/100°C/Stufe 2 im Olivenöl anbraten.

  7. Tomatenmark zugeben und 1 min/Stufe 3/Counter-clockwise operation vermischen.

  8. Heiße Gemüsebrühe und Gewürze hinzufügen und nochmals 3min/100°C/ Stufe 2/Counter-clockwise operation aufkochen.

  9. Seitanstücke zugeben und 12min/100°C/Gentle stir setting kochen lassen, danach für weitere 30min/60°C/Gentle stir setting ziehen lassen.

  10. Seitan mit dem Sud in ein fest verschließbares Gefäß geben und mindestens 2 Tage ziehen lassen.

    Der Seitan selber hält im Kühlschrank bis zu 14 Tage und kann je nach Verwendungszweck durch verschiedene Gewürze im Sud geschmacklich verändert werden.

     

     Seitan selbst ist ein sehr vielseitig verwendbarer Fleischersatz, ähnlich dem bekannteren Tofu. Während Tofu aus Sojaproteinen besteht, besteht Seitan aus Gluten, dem Weizenprotein.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mausebacke11171: Hallo Mausebacke11171, ich habe...

    Verfasst von DerAnfänger am 7. April 2017 - 04:56.

    Mausebacke11171: Hallo Mausebacke11171, ich habe das Rezept heute zum ersten Mal ausprobiert und mein "Klumpen" wiegt 385 Gramm. Jetzt schlummert er (Punkt 9) in Form von Geschnetzteltem im Kühlschrank und wird in den nächsten Tagen zubereitet. Ich bin gespannt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe mal eine Frage - wieviel

    Verfasst von Mausebacke11171 am 1. Februar 2016 - 21:23.

    Habe mal eine Frage - wieviel Seitan bekommt ihr heraus? Meine Seitan-Stücke sind im Punkt 8. wieder zu einem Klumpen geworden. Was habe ich falsch gemacht? tmrc_emoticons.-(

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab mich heute das erste mal

    Verfasst von jotaresa am 13. Dezember 2015 - 21:41.

    Hab mich heute das erste mal dran getraut die Gluten selbst herzustellen (braucht welche für ein Brot für die Stoffwechselkur). War erst skeptisch ob's funktioniert tmrc_emoticons.;-) Soooooooooo einfach mit dem Thermi und natürlich 5 Sterne für dieses hilfreiche Rezept!

    Gruß Petra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bitteschön, da sind sie

    Verfasst von Jeany150 am 28. Juli 2015 - 18:52.

    [[wysiwyg_imageupload:17189:]]Bitteschön, da sind sie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gut geworden, Ich habe das

    Verfasst von Jeany150 am 26. Juli 2015 - 02:49.

    Gut geworden,

    Ich habe das Rezept heute 1:1 nachgearbeitet. Es war zwar etwas zeitauwendig, aber einfach. Mit anderem Rezepten habe ich mich erst gar nicht an die Seitanherstellung rangetraut .

    Jetzt liegen die Schnitzel im Sud und warten auf ihre Perfektion. Sollten sie dann auch noch schmecken wirds auf jeden Fall wiederholt.

    Das Rezept ist gut beschrieben, danke fürs einstellen.

    5Sternedafür  LG, Jeany150

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das Rezept, ich

    Verfasst von Paisley am 26. November 2012 - 11:57.

    Danke für das Rezept, ich werde das mal ausprobieren!Ich habe noch Seitanfix,, also fertiges Gluten, hier. Wieviel Wasser gebe ich denn da auf 500g Gluten?Zum Kneten könnte ich damit den TM sicher auch verwenden.

     

    Der Satz "Den festen Teigklumpen herausnehmen und in gewünschte Stückgröße bringen, beim Gulasch wären das ca 1cm kleine Würfel, da der Teig im Sud aufquillt" oben ist sicher nur versehentlich da hin gerutscht. Danke und liebe Grüße,

     

    Nicole

    "Was esst Ihr Veganer denn eigentlich - Laub?" ;o)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Respekt, hab bisher immer nur

    Verfasst von rosinenmuesli am 12. September 2012 - 02:00.

    Respekt, hab bisher immer nur den Teig fürs Seitan im TM gemacht und den Rest per Hand. Werd diese Variante auf jeden Fall mal ausprobieren, klingt auf jeden Fall gut

    Du musst noch Chaos in dir tragen, um einen tanzenden Stern gebären zu können

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo zusammen, ich habe

    Verfasst von Sina2012 am 2. Juni 2012 - 20:15.

    Hallo zusammen, ich habe heute das Seitangoulasch gemacht und muss sagen, es schmeckt Super. Nur beachtet beim Schneiden, dass ihr die Würfel weit auseinander legt sonst habt ihr beim Reinlegen in den Sud wieder alles am Stück. tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, werde dein Rezept auf

    Verfasst von SoFi28 am 1. April 2012 - 16:15.

    Hallo, werde dein Rezept auf alle Fälle auch demnächst mal nachkochen. Hab den Thermi auch noch nicht so lange und versuche seit kurzem auch vegan/vegetarisch zu leben, hab allerdings auch noch einen Fleischesser in der Familie. LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Fleißiges

    Verfasst von no_meat_no_cry am 1. April 2012 - 11:32.

    Hallo Fleißiges Bienchen,

    Dein Rezept hört sich sehr interessant an, umso mehr, als wir Alternativen zum Fleisch finden MÜSSEN, ganz abgesehen vom unermeßlichen Tierleid mit all seinen ökologischen Folgen bringt der maßlose Fleischkonsum auch viel Leid für die Bauern in Paraguay und die Menschen in Afrika (siehe arte-Themenabend vom 27.03.2012).

    Ich werde Dein Rezept gerne mal ausprobieren, musste es aber zweimal lesen, weil ich es nicht ganz verstanden habe. Der Punkt unter 1 ("Den festen Teigklumpen herausnehmen ..."etc.) gehört da wohl nicht hin, sondern wirklich erst zum Schluss, sonst bringt es ja nix, erst klein schneiden und dann wieder durchkneten?

    Bin aber sehr gespannt darauf, weil ich viel Tofu in der Küche verwende und Seitan auch eine wirkliche Alternative ist.

    Danke für das Rezept!

    no_meat_no_cry

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können