3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Altbier-Gulasch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Für das Altbier-Gulasch

  • 300 g rote und weiße Zwiebel, geviertelt
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 25 g Olivenöl, zum Anbraten
  • 500 g Rindergulasch, kleine Würfel
  • 500 g Schweinegulasch, kleine Würfel
  • je 1 Stück Paprika rot in Streifen
  • 80 g Tomatenmark mit Gemüsewürze
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer, Paprika rosenscharf, nach Geschmack
  • Cayenne Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 TL Harissapaste
  • 1/2 TL Currypaste rot
  • 100 g Ajvar mild
  • 500 g Altbier
  • 1 TL Gemüsewürze Vegeta
  • 1 Esslöffel Speisestärke (25 g)
  • 100 g Rama Cremefine zum Kochen 7% Fett
5

Zubereitung

    vom Altbier-Gulasch
  1. Zwiebeln mit dem Knoblauch in den Mixtopf geben und 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.


     


    Das Öl zugeben  und 10 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten, ohne den Messbecher einzusetzen.


     


    Das Rindfleisch zu den Zwiebeln geben und 10 Min./Varoma/Linkslauf /Sanft Rührstufe  andünsten, ebenfalls ohne den Messbecher einzusetzen.


     


    Erst die Gewürze, Altbier, Tomatenmark, Ajvar und Gemüsewürze zugeben und oben auf das Schweinegulasch, so verteilen sich die Gewürze besser mit dem Fleisch.


    Alles zusammen 60 Min./100°/Linkslauf/Sanft Rührstufe garen. Nach ca. 30 Minuten den Deckel einmal öffnen und die Paprikastreifen zufügen, Deckel wieder schließen und weiter garen. Wenn die Stücke klein genug sind, kann man sie auch durch die Deckelöffnung zufügen ohne den Deckel öffnen zu müssen.


    Nach ca. 55 Minuten Garzeit die Speisestärke und die Rama Cremefine durch die Deckelöffnung zufügen um die Soße etwas abzubinden.


    Den Gareinsatz als Spritzschutz anstelle des Messbechers, auf dem Mixtopfdeckel stellen. Bei einer Zubereitung des halben Rezeptes kann auch der Messbecker eingesetzt werden, da durch das Sanft rühren, die Soße nicht viel spritzt.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Als Beilage zum Gulasch passen, Nudeln, Klöße oder Kartoffeln. Bei uns gab es zum  Gulasch Schupfnudeln aus der ActiFry.

Dieses Gulasch ist entstanden durch das Rezept „Rahm – Malzbiergulasch“. Diese Soße schmeckt meinem Mann und auch mir sehr gut, da sie nicht diesen süßlichen Geschmack wie das Malzbier-Gulasch hat. So wird es den Gulasch weiterhin geben…vielleicht auch mal mit Pilze kombiniert.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Kann mich pipiline45 nur

    Verfasst von Whisky01 am 27. April 2016 - 20:15.

    Kann mich pipiline45 nur anschließen sehr lecker...

    Heute gekocht !!!! Wird es bestimmt öfter geben. Danke für das tolle Rezept!!!!! tmrc_emoticons.)

    Lasse 5 Sterne hier............

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt .......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo, habn das Gulasch heute

    Verfasst von pipeline45 am 28. Februar 2016 - 17:13.

    hallo, habn das Gulasch heute gemacht, selber mit Gewürze aufgerüstet und muss sagen "saugut" Von uns 5 Sterne.lg

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Haben den Gulasch heute

    Verfasst von Ute68 am 13. Dezember 2015 - 19:23.

    Haben den Gulasch heute gemacht. Muss leider sagen, wir waren nicht begeistert. Musste sehr nachwürzen. Das Rindfleisch war auch nicht durch. Schade. Kann leider keine Sterne geben. tmrc_emoticons.( tmrc_emoticons.(

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kommt die Speisestärke so

    Verfasst von Ute68 am 13. Dezember 2015 - 16:53.

    Kommt die Speisestärke so rein oder wird sie vorher mit Wasser angerührt?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach toll. Habs mit

    Verfasst von igelnetrem am 4. Februar 2015 - 08:54.

    Einfach toll. Habs mit Schwarzbier gemacht in Ermangelung des Altbieres. War köstlich. Malzbier ist mir persönlich auch zu süß! Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können