3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Cashew Hühnchen (indisch)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 150 g Chashew Kerne
  • 300 g Wasser
  • 3 Knoblauchzehen, geschält
  • 5 cm Ingwer, wurzel, in 3 Stücke geschnitten
  • 2 grüne Chillischoten, Enden abgeschnitten
  • 2 große Zwiebeln, geschält und geviertelt
  • 50 g Olivenöl
  • 1 Zimtstange, in kleine Teile gebrochen
  • 1 TL Koriander
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 4 grüne Kardamonschoten
  • 900-1000 g Hühnchen, ohne Knochen, ohne Haut, in Stücke geschnittenm
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Garam Masala, (kurz vor dem Servieren)
  • 10-30 g Koriander, blätter (oder gemahlen) (kurz vor dem Servieren)
  • 5-20 g Pfeffer, minzblätter (oder gemahlen) (kurz vor dem Servieren)
  • Handvoll Cashewkerne (kurz vor dem Servieren)
5

Zubereitung

  1. Möchten Sie das Gericht für 4 Personen zubereiten, halbieren Sie die Fleischmenge.


    Cashewkerne und 150g Wasser in denm Closed lid, 30sek/ ST. 8, umfüllen.


    Knoblauch, Ingwer, Chilli auf das laufende Messer, St. 8. Zwiebeln  auf das laufende Messer, St. 4 1/2. Ränder mit Spachtel säubern. Öl hinzufügen, 10min/ Varoma/ St.1.


    Gewürze hinzufügen 5min/ Varoma/ St.1.


    Cashewpürree, Hühnchenfleisch, Jogurt, 150g Wasser, Salz, Pfeffer hinzufügen, 15 min/ 100°/ Gentle stir setting


    Alles in einen Topf mit mittlerer Hitze füllen, zum Kochen bringen.


    Temperatur runterschalten undbei  kleiner Hitze 20min köcheln lassen.


    In der Zwischenzeit den Reis im TM kochen und eventuell etwas Gemüse im Varoma garen.


    Das fertige Hühnchen mit Garam Masala, Koriander und/ oder Minze bestreuen. Mit der Handvoll Cashewkerne garnieren.


    Quelle: TM Buch "Indian cooking"

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich bin endlich dazu

    Verfasst von schatzperle am 20. Februar 2011 - 16:34.

    Ich bin endlich dazu gekommen, das Rezept zu probieren, und ist muss sagen, einfach göttlich!!!

    Einziger Wermutstropfen, mann braucht noch einen zusätzlich Topf. Hat da vielleicht schon mal jemamd experimentiert, ob es nicht auch irgendwie alles gleichzeitig im TM geht?

    Der Geschmack ist auf  jeden Fall klasse!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi Basilius! Duu hast recht,

    Verfasst von Snoggi am 21. Juli 2010 - 20:52.

    Hi Basilius!

    Duu hast recht, bitte nicht die Turbotaste, sondern die Sanftrührstufe. Ich hab das Rezept jetzt korrigiert. Mit der Flüßigkeit ist schon richtig. Wenn du deine Suppe lieber etwas dicker möchtest, dann lass einfach etwas Flüßigkeit weg.

    LG Snoggi

     Man braucht 2 Jahre um sprechen zu lernen und Fuenfzig, um schweigen zu lernen.


    Ernest Hemingway


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo! das rezept klingt

    Verfasst von basilius78 am 21. Januar 2010 - 17:34.

    hallo!


    das rezept klingt lecker und ich habe es versucht - mit mäßigem erfolg.


    zwei fragen:


    - ist es nicht zu wenig flüssigkeit?


    - 15 min turbotaste - das püriert das ganze doch, oder nicht? zudem müsste man 15 min lang die turbotaste gedrückt halten!? sicher, dass das so gehen soll?


    grüße,


    basilius78

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können