3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Köfte batata (Libanesisches/arabisches Hauptgericht)


Drucken:
4

Zutaten

6 Portion/en

Hackteig

  • 1000 Gramm Rindfleisch gewürfelt
  • 10 Bund glatte Petersilie
  • 2-3 Stück Chilli Schoten
  • 1 rohe Kartoffeln, in Stücken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 gestr. TL Cayennepfeffer
  • 2 Prisen Muskat

Belag

  • 3-4 Rohe Katroffeln
  • 2 Fleischtomaten gross in Scheiben
  • Butterflöckchen
  • 6
    1h 15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Hackteig
  1. gefrorenes Rindfleisch imClosed lid zu Gehacktes verarbeiten ,die rohe Kartoffel mit dazu auf St 5-6 ca 3x.. je nach dem wie fein es sein soll..mit dem Spatel nach unten schieben.

    Petersiilie Waschen , grob zupfen, Chillis der Länge nach aufschneiden, entkernen mit in den Closed lid..alles würzen mit Salz, Peffer, Muskat (schön scharf) und auf st 3 vermengen
  2. Eine Auflaufform oder tiefes Backblech mit Butter einfetten und den Hackteich ca 2 cm dick einfüllen bis zum Rand
  3. Anschließend die Kartoffeln in nicht zu dicke Scheiben..

    Tomaten in Scheiben auf den Teig

    Butterflöckchen auf den Teig



    Das Ganze bei 180° ca 1 std backen
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Köfte batata ist ein scharfes Gericht- also ruhig gut würzen..

Gut für Gäste (doppelte Menge)..man kann  den Teig in der Form voher einfrieren ,am Tag der Zubereitung belegen und abbacken..

Dazu reicht man Baguette, womit auch der Sud, der sich durch das backen am Rand bildet aufgenommen wird .

Man isst es normalerweise direkt aus der Form ( im Libanon oder arabischen Ländern üblich)

Man kann es aber auch in Stücke schneiden auf Tellern servieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es ist ja auch nicht

    Verfasst von Kiky28 am 24. April 2016 - 09:51.

    Es ist ja auch nicht jedermanns Sache - bei der Fleischauswahl sollte man schauen, das man gutes Rinderhack nimmt,(normalerweise kommt noch Lammgehacktes mit rein aber ist nicht unser Ding)  bei der  Würzung ist Fingerspitzengefühl und Geschmack gefragt.. scharf oder mild - mit oder ohne Petersilie (obwohl dies den Clou bei dem Rezept ist) - die rohe geriebene -kartoffel sollte nicht so groß sein.(sie ist zur Bindung gedacht - kann man aber auch weglassen)

    Die Kartoffeln für den Belag nicht zu dick- Tomaten können ruhig dicker sein.. tmrc_emoticons.) ..

    Alles ist immer Geschmacksache.. es kann ja nicht allen, alles schmecken.. ich würde mich freuen eine Variation von Dir zu lesen.. tmrc_emoticons.-)

     

    Kiky

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept ist sehr gut

    Verfasst von ctetris2 am 14. März 2016 - 10:15.

    Das Rezept ist sehr gut beschrieben und sehr leicht in der Ausführung. Leider scheint bei mir alles schief gegangen zu sein, was schief gehen kann - Von der Fleisch auswahl bis hin zur Würzung.

    Meines war es leider nicht. Eine Variation davon werde ich aber in jedem Fall noch einmal versuchen. Vielen Dank. tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das freut mich sehr...

    Verfasst von Kiky28 am 11. März 2016 - 21:37.

    Das freut mich sehr...

    Kiky

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker, vielen Dank

    Verfasst von amanoamino am 11. März 2016 - 14:29.

    Sehr sehr lecker, vielen Dank  für dieses Rezept 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können