3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pork Madras (hot!!)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Portion/en

Madras

  • 300 g Schweinenackensteak
  • 1 Stück Zwiebel
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 0,5 cm Ingwer
  • 0,5 Dose Kokosmilch
  • 0,5 Packung Tomaten, passiert
  • 2 Teelöffel Paprikapulver, rosenscharf
  • 2 Teelöffel Chili-Paste
  • 2 Teelöffel Chilipulver
  • 1 Teelöffel Zimt, gem.
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel, gem.
  • 1 Teelöffel Koriander
  • 0,5 Teelöffel Currypulver
5

Zubereitung

    Reis
  1. den Reis wie gewohnt nach Packungsangabe kochen. Währenddessen...

  2. Madras
  3. Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer schälen, in den Closed lid geben und 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zugeben und 2 Minuten/100°/Stufe 2 dünsten.

  4. Fleisch in 1 cm dicke Streifen schneiden, salzen, pfeffern und in den Closed lid geben. Erneut 2 Minuten/100°/Stufe 1 dünsten.

  5. Kokosmilch, Tomaten und Gewürze zugeben und 5 Minuten/100°/Stufe 1 erhitzen.

  6. Das fertige Madras sollte eiligst mit dem Reis auf dem Teller angerichtet und umgehend serviert werden.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Zu diesem Gericht passt Naan (indisches Fladenbrot). Traditionell essen Inder nicht mit Besteck sondern mit der rechten Hand. Die linke Hand, die als unrein gilt, hat am Tisch nichts zu suchen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare