3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rinderbraten in Rotwein eingelegt und im Varoma gegart, Braten vom Rind in Dornfelder Rotweinsoße


Drucken:
4

Zutaten

6 Portion/en

Marinade

  • 1200 g Rinderbraten
  • 1 Flasche Rotwein, ca
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 5 Stück Pimentkörner ganz
  • 5 Stück Gewürznelken, ganz
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 2 Stängel Thymian, frisch
  • 2 Stängel Rosmarin, frisch

Soße

  • die Marinade
  • 800 Gramm Wasser
  • 3 EL Gemüsepaste selbstgem
  • 70 g Tomatenmark
  • 15 g Sojasoße dunkel
  • 120 g Rinderfond selbstgemacht
  • 2 -3 Stück Karotten
  • 2 -3 Stück Kartoffeln
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Das Einlegen/ Marinieren

    Zunächst wird der Braten mariniert. Dieser Vorgang gibt dem Fleisch einen besonderen Geschmack und macht es zart. Hierfür das Fleisch in einen passend großen Behälter geben, die Zwiebeln schälen und geviertelt zum Fleisch geben. Die Pimentkörner, die Gewürznelken, Lorbeerblätter und Kräuterzweige zum Fleisch in den Behälter geben. Dann mit dem Rotwein, Dornfelder halbtrocken (es geht aber auch ein anderer) übergießen bis das Fleisch bedeckt ist. Nun den Behälter verschließen und Kühlen, ab und zu etwas schütteln oder umrühren. Die Marinade sollte über Nacht ziehen, mindestens aber 6 Stunden. Wenn der Braten über Nacht zieht, ist der Effekt des Marinierens größer.

    Garen des Bratens

    Die Karotten schälen und am Stück in den Varoma legen, damit das Fleisch die Schlitze nicht verschließt und der Dampf zirkulieren kann. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und auf die Karotten legen. Die Kartoffeln schälen, vierteln und zum Braten in den Varoma legenDie Rosmarinzweige auf das Fleisch legen und Varoma verschließen.

     

    Die Zwiebeln aus der Marinade in den Closed lid geben, 5 Sekunden Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. 30 g Olivenöl dazu geben und 3 Minuten , Varoma, Stufe 2  andünsten.  Die Rotweinmarinade durch ein Sieb schütten und auffangen. 500 g der Marinierflüssigkeit in den Closed lid geben. 800 g Wasser in den Closed lid geben Gemüsepaste, Tomatenmark, Sojasoße und Rinderfond selbstgemacht hinzufügen. Für den Rinderfond koche ich immer mal wieder Markknochen aus und friere den Fond in Eiswürfeltüten ein, perfekt zur Einzel-Entnahme. Aber bestimmt funktioniert es auch gut mit gekauftem Fond oder ohne, dann ist wohl mehr Würzen nötig. Der Selbstgemachte Fond enthält nämlich auch viele Röstaromen.Nun das Garkörbchen einsetzen und in das Garkörbchen die Lorbeerblätter, Pimentkörner und Gewürznelken geben, die aus der Marinade abgesiebt wurden. Auf diese Weise kann man diese Bestandteile mitkochen und nach dem Kochen am Stück und ohne Sieben der Soße einfach wieder heraus nehmen. Die Soße kann das Aroma aufnehmen. Nun den Varoma auf den Closed lid aufsetzen, 90 Minuten, Varoma, Stufe 2 Garen Nun den Varoma auf einen Teller stellen. Das Fleisch mit etwas Olivenöl in einer Pfanne kurz scharf anbraten, dann auf einem Brett kurz ruhen lassen. Das Garkörbchen mit den Lorbeerblättern, Pimentkörnern und Nelken entnehmen und zur Seite stellen. Die Kartoffeln und Karotten aus dem Varoma in den Mixtopf zur Soße geben und vorsichtig stufenweise steigern, ca 30 Sekunden bis Stufe 6 pürieren. Anschließend die Soße abschmecken, das Fleisch in Scheiben schneiden und Servieren. Der Vorteil des Garens im Varoma bei einem Braten ist, dass er nicht so sehr schrumpft, ständiges übergießen entfällt und es macht einfach viel weniger Chaos in der Küche, dazu wird das Fleisch super zart. Das Rezept ist mein eigenes tmrc_emoticons.-)

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Falls die Soße beim Abschmecken noch nicht Würzig genug ist, eignet sich auch das selbstgemachte Bratensoßenpulver aus dem Bayrischen Rezept hervorragend zum nachwürzen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sensationell, sehr zart und super lecker

    Verfasst von Micky Mixi am 11. Dezember 2017 - 19:09.

    Sensationell, sehr zart und super lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich kann leider nicht die vollen Sterne vergeben,...

    Verfasst von scharfes Messer am 15. Oktober 2017 - 15:20.

    Ich kann leider nicht die vollen Sterne vergeben, da der Braten, trotz ,dass ich ihn fast 3 Stunden im Varoma hatte ,leider nicht durch und weich war. Er war nach 3 Stunden immer noch leicht rosa. Die Soße war gut, alles andere auch, aber der Braten war nicht durch ,wie wir ihn aus dem Bräter kennen. Schade eigentlich. Danke trotzdem für die Preisgabe.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, vor allem die Soße. Danke für das...

    Verfasst von NaDiNe T. am 1. Oktober 2017 - 14:04.

    Sehr lecker, vor allem die Soße. Danke für das Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • (Kein Betreff)

    Verfasst von Tigerlilly0385 am 25. September 2017 - 15:06.

    No counter-clockwise operation

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schade um das sehr schöne und teure Fleisch...

    Verfasst von klabine am 24. März 2017 - 16:47.

    Schade um das sehr schöne und teure Fleisch

    Das war wirklich mit Abstand das widerlichste Gericht das ich ausprobiert habe.
    Trocken und fiese Würzung sind nur zwei der schlechten Eigenschaften dieses Rezepts.
    Hatte wirklich sehr gutes Fleisch hierfür verwendet, weil ich mir davon mehr versprochen habe.
    Wollte es eigentlich zu einer Feier servieren. Gut das ich vorher ein Probekochen gemacht habe, sonst
    hätte ich mich mit diesem Gericht bis auf die Knochen blamiert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mädelsmama, ...

    Verfasst von kaundes am 27. Dezember 2016 - 21:20.

    Hallo Mädelsmama,

    Super Rezept, hätte im Leben nicht gedacht, dass das funktioniert!!! Unser Braten war ein wenig größer, habe aber die Flüssigkeit ein wenig vermehrt. Hat trotzdem gepasst. Fleisch war zart und lecker. Soße war zuviel, aber die kann man reduzieren oder anderweitig verwenden. Danke für das Ausprobieren und das Testen Cooking 9

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallöchen. Dein Rezept liest sich super und...

    Verfasst von Nitsche am 8. Dezember 2016 - 14:17.

    Hallöchen. Dein Rezept liest sich super und ich würde diesen Braten gerne für das Weihnachtsessen mit meinen Kollegen machen. Ich habe aber noch nie einen Braten im Closed lid gemacht.
    Nun zu meiner Frage, ich würde gerne einen großeren Braten nehmen, so ca 1,8 - 2 KG. Damit es auch für alle reicht.
    Was meinst du um wieviel ich die Garzeit, vor dem Testen, verlängern sollte? Ich will den Braten ja nicht fünfmal anschneiden Wink
    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich würde jetzt eher

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 2. Juni 2016 - 04:32.

    ich würde jetzt eher vermuten, das gegenteil ist der fall. der braten war dann vermutlich eher lang und schmal geformt und deshalb früher durch bei gleichem gewicht, wenn das fleisch so lang drin ist, wird es zäh, hart und trocken. ein einstichthermometer gibt es schon für unter fünf euro zu kaufen, damit kann man den garpunkt exakt bestimmen. oder einfach mal ein bisschen einschneiden, wenn man denkt er könnte durch sein. ein rinderbraten, der lang schmort, wird dann auf niedrigen temperaturen gegart. aber unser dampf ist nunmal kochend heiß tmrc_emoticons.-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe es ausprobiert - super

    Verfasst von colia am 18. Mai 2016 - 15:21.

    Habe es ausprobiert - super lecker - aber das Fleisch war ein bisschen hart. Mir kommen 90 min so kurz vor - wenn man Rinderbraten normal macht muss der doch auch viel länger schmoren?

    Danke für eine Antwort  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also ich muss sagen es war

    Verfasst von coricori1 am 3. April 2016 - 22:42.

    Also ich muss sagen es war mein erster Rinderbraten im TM und wirklich super gelungen. Danke für das tolle Rezept 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Soße ist fantastisch. 

    Verfasst von THT 36 am 14. Februar 2016 - 12:53.

    Die Soße ist fantastisch. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept danke

    Verfasst von sunny.79 am 24. Januar 2016 - 03:40.

    Super Rezept danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ALSO... smile... wie ich

    Verfasst von Alyce am 6. Januar 2016 - 13:19.

    ALSO... smile... wie ich erwähnt habe, habe ich den Braten ja schön eingelegt über Nacht... und habe ihn dann einen Tag drauf fertig gemacht....

    Aber.. er war absolut nicht geniessbar... der Braten war soooo trocken und so zäh, die Sosse bestand aus einer festen Masse.. durch die Kartoffeln..., gut das habe ich mit Brühe noch etwas retten können..., aber das waren definitiv zu viel Kartoffeln.. habe 2 Stück.. wie im Rezept rein...

    Geschmack fehlte absolut.. es fehlt Salz, Pfeffer und so weiter... es war absolut nicht unser Geschmack...

    Sei mir nicht böse, aber ich bin nun mal ehrlich.. das war nix tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo, Mir kommen 1,3liter

    Verfasst von Blondschnuffi am 3. Januar 2016 - 16:02.

    hallo, Mir kommen 1,3liter fluessigkeit so viel vor....Oder verdampft da ne menge?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe ganz viele Absätze

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 3. Januar 2016 - 04:51.

    Ich habe ganz viele Absätze gemacht und dann waren sie beim abschicken weg. Es war mein erstes Rezept, ich habe das mit den Zubereitungsschritten nicht kapiert und absätze verschwinden leider automatisch. Bei meinem Zweiten Rezept habe ich alles über mehrere Schritte gemacht, damit mir die Absätze nicht geklaut werden ^^

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Angefangen habe ich schon..

    Verfasst von Alyce am 2. Januar 2016 - 20:04.

    Angefangen habe ich schon.. lass ich gerade bis morgen ziehen.. und morgen kann ich dann sagen wie es geschmeckt hat tmrc_emoticons.;)

     

    ABER... bitte beim nächsten Rezept hin und wieder mal einen Absatz machen.. das lässt sich sonst so schwer lesen  tmrc_emoticons.;)

     

    [[wysiwyg_imageupload:20999:]]

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da hab ich leider überhaupt

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 31. Dezember 2015 - 01:31.

    Da hab ich leider überhaupt keine Erfahrung, ich hab noch nie Hirsch gemacht, keine ahnung wie sich dieses fleisch im vergleich "verhält"

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, was meint ihr? Kann

    Verfasst von Luise30 am 30. Dezember 2015 - 21:24.

    Hallo,

    was meint ihr? Kann ich anstatt Rind auch Hirsch nehmen ???

    Vorab Danke für die Antwort  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe den Braten gerade in

    Verfasst von Blonder Kochengel-68 am 30. Dezember 2015 - 14:47.

    Ich habe den Braten gerade in Vorbereitung und bin sehr gespannt wie er schmeckt. Es ist mein erster Rinderbraten im Thermomix. Es hört sich auf jeden Fall sehr lecker an.

    Leider war auch mein Braten sehr zäh nicht so zart wie alle schreiben. Ich gehe mal davon aus, dass es am Fleisch lag.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • bluebell schrieb: Huhu, ich

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 29. Dezember 2015 - 01:50.

    bluebell

    Huhu,

    ich hätte da mal eine Frage. Wenn ich die Hälfte der Bratenmenge nehme, muss ich da die Zutaten für die Soße und die Garzeit gleich lassen ??

    Liebe Grüße

    Nein, bei einem kleineren Braten muss man die Garzeit verringern, damit er schön zart und saftig bleibt. Als ich noch dabei war, die richtige Garzeit für mein Rezept auszuprobieren, habe ich den Braten immer ein Stück eingeschnitten, wenn er noch ganz roh ist, siehst du das ja sofort . Wenn du ihn bis zur mitte schneidest und da ist er nur noch ein bisschen roh- dann ist es fast geschafft. und dann kommst du an den punkt, an dem du eine scheibe abschneidest und es ist genau richtig. eine richtige "formel" zum umrechnen auf deine Bratenmenge kann ich dir leider nicht mit an die Hand geben. Ein bisschen einschätzen und dann eben nachsehen. Soße kannst du verringern, allerdings wird ja für Varoma trotzdem viel Wasser verdampft, da musst du dann wohl etwas rumspielen, damit sie hinterher auch schmeckt. ODER du lässt die Soße wie sie ist, was dann am Ende übrig ist, kannst du etwas einreduzieren, also kochen damit es sich etwas konzentriert, und dann in eiswürfeln einfrieren. damit kann man jede normale braune soße etwas aufpeppen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Tut mir leid, aber ich

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 29. Dezember 2015 - 01:45.

    Das Tut mir leid, aber ich kann es mir nicht anders erklären, als wenn der Braten leichter war. Dann muss man die Garzeit anpassen. Ich habe schon viele Braten im Varoma gemacht und mein Rezept schon mehrfach genauso und die anderen Bewerter waren ja auch zufrieden, steinhart höre ich zum ersten Mal. Tut mir echt leid, ich weiß nicht woran es liegt. Das einzige was mir dazu einfällt, ist dass es entweder an der Fleischart oder an der Garzeit liegt (Braten zu klein für die angegebene Zeit oder aus versehen länger gegart?) oder eben beim Anbraten nicht kurz und scharf sondern zu lange... anders kann ich es mir nicht erklären.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leider voll daneben gegangen.

    Verfasst von Schmitzeline am 26. Dezember 2015 - 21:27.

    Leider voll daneben gegangen. Braten wahr stein hart. Haben uns genau ans rezept gehalten... Sehr traurig zu Weihnachten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe den Braten gerade in

    Verfasst von Blonder Kochengel-68 am 26. Dezember 2015 - 13:04.

    Ich habe den Braten gerade in Vorbereitung und bin sehr gespannt wie er schmeckt. Es ist mein erster Rinderbraten im Thermomix. Es hört sich auf jeden Fall sehr lecker an.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Den Braten hab ich am

    Verfasst von Heidiheida1966 am 17. Dezember 2015 - 09:03.

    Den Braten hab ich am Wochenende ausprobiert. Super einfach zuzubereiten und schmeckt phantastisch.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein super super tolles

    Verfasst von silke11866 am 12. Dezember 2015 - 01:02.

    Ein super super tolles Rezept. Die Soße ein Traum das Fleisch  super gegart.

    Dafür gebe ich gerne 2× 5 Sterne

    Lg und einen schönen  dritten Advent

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Huhu, ich hätte da mal eine

    Verfasst von bluebell am 10. Dezember 2015 - 22:57.

    Huhu,

    ich hätte da mal eine Frage. Wenn ich die Hälfte der Bratenmenge nehme, muss ich da die Zutaten für die Soße und die Garzeit gleich lassen ??

    Liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, vielen Dank für

    Verfasst von Nadine.Mainz am 8. Dezember 2015 - 17:10.

    Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mädelsmama1214, ein ❤️

    Verfasst von aew am 8. Dezember 2015 - 10:03.

    Hallo Mädelsmama1214, ein ❤️ lasse ich schon mal hier und ich melde mich wieder. Danke fürs Einstellen. LG aew  tmrc_emoticons.D

    ....ich wünsche eine gute Zeit, aew

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo. Ich habe vor das

    Verfasst von Pagena am 8. Dezember 2015 - 09:45.

    Hallo. Ich habe vor das Rezept an Weihnachten für die Familie zu machen. Allerdings würde ich 1800g Braten nehmen. Habe den TM5. Meine Frage: Was schätzt Ihr um wieviel ich die Garzeit verlängern muss? Habe schon alle Zutaten vom Mengenverhältnis angepasst.

    Danke!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wirklich sehr lecker Und sehr

    Verfasst von ImSchonsfeldnews am 7. Dezember 2015 - 20:02.

    Wirklich sehr lecker Und sehr zartes Fleisch.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr gutes Rezept- für einen

    Verfasst von L.holtkamp am 6. Dezember 2015 - 22:08.

    Sehr gutes Rezept- für einen Anfänger geeignet.

    Rinderbraten war sehr gut-zart, lecker.

     

     

    5 Sterne!!! Vielen Dank für die gute Beschreibung.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Würdet ihr bei kleinerer

    Verfasst von nana06q0 am 6. Dezember 2015 - 10:44.

    Würdet ihr bei kleinerer Fleuschmenge die Garzeit verkürzen? 

    Ist sonst zu viel für uns ☺

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Natürlich, wenn du aufpasst

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 1. Dezember 2015 - 01:41.

    Natürlich, wenn du aufpasst mit der Flüssigkeitsmenge, kannst du das Rezept auch im TM 31 zubereiten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ihr lieben kann ich das

    Verfasst von Lilllysoscar am 29. November 2015 - 18:32.

    Hallo ihr lieben kann ich das auch im T31 machen wenn ich die Flüssigkeitsmenge verringere?

     

    Lg und schönen ersten Advent noch

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept ich habe heute

    Verfasst von Sil.L am 29. November 2015 - 15:49.

    Tolles Rezept

    ich habe heute meinen ersten Rinderbraten im TM gemacht. Wirklich tolles Rezept, hat super gepasst und geschmeckt!! Das Fleisch zart und die Soße perfekt ... 5Sterne von mir! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Vielen Dank, freue

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 27. November 2015 - 01:08.

    Vielen Vielen Dank, freue mich sehr, dass es so gut ankommt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein Gedicht, das Fleisch (

    Verfasst von moinmoin1212 am 25. November 2015 - 13:41.

    Ein Gedicht, das Fleisch ( ich habe Rotwildfilet genommen ) butterzart und sooooooooooooo lecker. Die Soße ein Trau., schade, dass man nicht mehr als 5 Sterne vergeben kann. Das gibt es definitiv an einem der Weihnachtstage. Ein großes Dankeschön dafür

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich wirklich super an.

    Verfasst von gewitterhexe 26 am 24. November 2015 - 13:36.

    Hört sich wirklich super an. Gibt es am Sonntag und da ich weiß, dass Rindfleisch im Varoma der Burner ist, und es funktionieren wird,( bei meinen Rinderrouladen war es auch super) gibt es 5Sterne.

    Die Stundenzahl von 90, solltest du aber noch ändern. tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker

    Verfasst von einalem36 am 24. November 2015 - 11:32.

    Super lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • werde es ausprobieren...wenn

    Verfasst von Vally2000 am 24. November 2015 - 09:51.

    werde es ausprobieren...wenn mein Closed lidda ist Gentle stir settingED 26.10.15

    Hört sich auf jeden Fall super an

    VG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja, genau ! Du kannst

    Verfasst von Mädelsmama1214 am 24. November 2015 - 08:27.

    Ja, genau ! Du kannst natürlich auch vorher anbraten und dann dünsten, aber ich persönlich finde, dass es so zarter wird und sich das Aroma der rotweinsoße besser ins Fleisch zieht, wenn die darunter kocht und wenn das fleisch noch nicht durch das braten die poren verschlossen hat. aber manche mögen dafür gerne das röstaroma, das in die soße tropft

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten Morgen,   das Rezept

    Verfasst von Petra ecke am 24. November 2015 - 07:34.

    Guten Morgen,

     

    das Rezept hört sich ja supi an.

     

    LG Petra Ecke Cooking 4

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Toll, wie exakt du alles

    Verfasst von marmo100 am 24. November 2015 - 02:45.

    Toll, wie exakt du alles beschrieben hast. Verdienst auf jeden Fall *****. Das Rezept werde ich diese Woche noch ausprobieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich sehr interessant

    Verfasst von xyzz am 23. November 2015 - 23:36.

    Hört sich sehr interessant an! Habe ich das richtig verstanden, dass das Fleisch erst im Varoma gegart und dann angebraten wird?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können