3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Spaghetti "Schwarze Carola"


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 1 Bund Suppengrün
  • (Porree, Sellerie, Karotte, Selleriegrün, Petersilie)
  • 2 Paprika, (rot, grün)
  • 150 g geräucherten Schinken
  • 400 g Schweineschnitzel
  • 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
  • 1 Essl. Öl
  • 1 kleine Dose Pizzatomaten
  • 1/2 - 3/4 Liter Wasser
  • 1 Essl. Fleischbrühpulver oder Würfel
  • Salz, Pfeffer, Chillipulver
  • 2-3 Teel. Pizzagewürz
  • 3-4 Eßl. Tomatenmark
  • 2-3 Essl. Mehl
  • 2 Teel. edels. Paprikapulver
  • 1 Pfund Spaghetti in Fleischbrühe kochen. Ich breche die Spaghetti 3-4 mal durch.
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Die Schweineschnitzel mit der Hand in kleine Würfel schneiden.

    Suppengrün und Paprika putzen, etwas kleinschneiden in den Closed lid und mit Hilfe des Spatels 5 Sek./St. 5 zerkleinern. Falls noch zu groß nochmals 2 Sek. Das Gemüse auf einen Teller geben.

    Den geräucherten Schinken 4 Sek./St. 5 zerkleinern und auch auf einen Teller geben.

    Die Zwiebel halbieren mit der Knoblauchzehe in den Closed lid geben und 4 Sek./St. 5 zerkleinern.

    Öl dazu und 1 Min./Varoma/St. 2 dünsten. Kleingeschnittenes Fleisch und Schinken dazugeben

    5 Min./Varoma/Counter-clockwise operation/Gentle stir setting.

    Jetzt das Gemüse, die Pizzatomaten, die Gewürze zugeben und 25 Min./Counter-clockwise operation/100°/St.1-2 kochen.

    Das ganze zum Schluß mit 3-4 Essl. Tomatenmark, 2 Teel. Paprika und 2-3 Essl. Mehl eindicken, 3MIn./Counter-clockwise operation/100°/ St.2

    Empfehlung: die 2-3 mal gebrochenen Spaghetti sollten auch in Fleischbrühe gekocht werden!

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • lecker!

    Verfasst von Jacky1104 am 13. Juni 2016 - 13:52.

    lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vermutung

    Verfasst von Bärchenmama am 14. Juli 2011 - 19:00.

    Vielleicht hieß seine Freundin Carola und hatte schwarze Haare, leider können wir ihn nicht mehr fragen.

    Gruß Claudia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Interesant

    Verfasst von AnitaZ1972 am 14. Juli 2011 - 18:58.

    ...., aber jetzt weiß ich erst noch nicht warum sie "schwarze Carola" heißen.Dabei sind sie doch nicht mal schwarz!?Oder hat sich damals der Sternekoch einfach einen Witz erlaubt?

    Liebe >Grüße

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Name Schwarze Carola

    Verfasst von Bärchenmama am 14. Juli 2011 - 18:57.

    Hallo Anita,

    das Rezept stammt von meinem Vater, er hatte es in den 50 er Jahren aufgeschrieben, es wurde damals vom Fernsehkoch Clemens Wilmenrod gekocht. Dieses Gericht ist schon eine Familientradition bei uns.

    Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schwarze Carola?

    Verfasst von AnitaZ1972 am 14. Juli 2011 - 18:32.

    Hallo,

    mich würde interesieren warum die Spagetti den namen "Schwarze Carola" bekommen haben?

    Gruß Anita

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schwarze Carola

    Verfasst von die-blondy am 14. Juli 2011 - 09:22.

    Hallo Bärchenmama,

    habe gestern dein Rezept ausprobiert und muss sagen volle Punktzahl erreicht. LoveDa ich keine Schweineschnitzel zur Hand hatte, habe ich Schweinenacken genommen.Super lecker.Sogar meiner Tochter hat es geschmeckt, obwohl gerade sie sehr kritisch ist.Wird es mit Sicherheit des öfteren geben.Vielen Dank für`s leckere Rezept.

    die Blondy Cooking 4

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können