3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Tafelspitz mit Meerrettichsauce


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Sauce

  • 100 g Butter
  • 50 g frischen Meerrettich
  • 150 g Meerrettich aus dem Glas
  • 50 g Mehl
  • 800 g Brühe vom Tafelspitzsud
  • 200 g Sahne
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Spritzer Zitronensaft
  • 6
    1h 45min
    Zubereitung 1h 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Tafelspitz
  1. Meinen Tafelspitz setze ich noch auf die klassische Art an ,auf dem Herd.

    Tafelspitz, Zwiebel , Suppen Gemüse (Möhren ,Sellerie, Lauch, Maggikraut), Lorbeerblatt, angedrückte Wacholderbeeren, Nelken und Salz. Kaltes Wasser bis der Inhalt bedeckt ist.

    Sieden lassen bis der Tafelspitz fertig ist.

    Über Nacht im Topf abkühlen lassen.

    Am nächsten Tag den Tafelspitz in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform geben. Den Sud warm machen und durch ein Sieb gießen.

    Die Meerrettichsauce

    frischen Meerrettich im Closed lid Stufe 10/ 5 Sec. zerkleinern. Umfüllen.

     Butter 2 Minuten /Stufe 1 bei 100 Grad schmelzen.

    Mehl zugeben 2 Minuten /Stufe 2 bei 100 Grad verrühren .

    Beide Meerrettichsorten zugeben 6 Minuten /Stufe 2 bei 100 Grad .

    Nach 2 Minuten den warmen Tafelspitzsud zugeben.

    Sahne,  Salz, spritzer Zitronensaft und Prise Zucker dazugeben, 30 Sec /Stufe 8 

    mixen und über das Fleisch gießen.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Mit Salzkartoffeln und dem Rote Bete -Meerrettich -Aufstrich ein leckeres Sonntag essen. Als Topping frisch geriebenen Meerrettich darüber streuen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider ist bei mir die Soße

    Verfasst von Rottifan am 24. Januar 2016 - 14:24.

    Leider ist bei mir die Soße eher eine Suppe gewesen  tmrc_emoticons.~

    Ich habe noch kurz überlegt, ob nicht 50g Mehl auf 1 Liter Flüssigkeit etwas wenig ist, bei mir leider ja.

    Eine Meerrettichsoße muss bei uns etwas dicker sein als andere Soßen z.B. zum Braten etc.

    Ich habe dann noch 2 EL Speisestärke angerührt, dazu und aufgekocht. Mit mäßigen Erfolg, da die Soße doch sehr mehlig schmeckt. Schade.

    Werde in Zukunft wieder mein alt herkömmliches Rezept machen (ganz normal im Topf).

    Geschmacklich i.O., wobei mein frischer Meerrettich vom Metzger dieses Mal nicht den gewünschten Geschmack hatte, aber da kann ja leider keiner was dazu.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, habe allerdings

    Verfasst von Kathrin J am 5. Januar 2016 - 11:57.

    Sehr lecker, habe allerdings 150g frischen und nur 50 g Meerrettich aus dem Gläschen genommen. Das Ergebnis war ccchhhöööönnn cccchhhhaaaaaarrrrff. Uns sind die Augen übergelaufen teilweise Big Smile   Aber so lieben wir es auch. Hab zur Sauce Nudeln und Preiselbeeren gemacht. Werd ich definitiv nochmal kochen! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ups, habe die Punktzahl ganz

    Verfasst von Lavendularose am 1. November 2015 - 18:03.

    Ups, habe die Punktzahl ganz vergessen. Hierfür gibt es natürlich nur volle *****

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, meinen Tafelspitz habe

    Verfasst von Lavendularose am 1. November 2015 - 18:02.

    Hallo,

    meinen Tafelspitz habe ich auch herkömmlich im LeCreuset Topf gesimmert. Aber die Soße nach diesem Rezept zubereitet und ich kann nur sagen: GÖTTLICH !

    Habe zwar weniger Mehl genommen, weil ich zu dicke Soßen nicht so gerne mag, sie sollten für meinen Geschmack etwas flüssiger sein. Aber das ist ja reine Geschmacksache. Aber die Zutaten für die Soße habe ich so verwendet. Echt der HAMMER!!!

    Vielen Dank für dieses leckere Rezept.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die lieben

    Verfasst von Rita Otto am 25. Februar 2015 - 18:44.

    Danke für die lieben Bewertungen . lg Rita

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker! Ich bin fast 20

    Verfasst von Krabbe62 am 20. Februar 2015 - 23:06.

    Super lecker! Ich bin fast 20 Jahre verheiratet und hab meinem Mann noch nie Tafelspitz gemacht! In der Vorbereitung sagte er auch noch , dass er keinen Meerrettich mag, aber das Rezept ist Mega mäßig Love lecker! Die Soße ist hammermäßig!!! Volle Punktzahl von uns tmrc_emoticons.)Danke fürs einstellen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einzigartig zart und die

    Verfasst von Carini21 am 2. Februar 2015 - 21:23.

    Einzigartig zart und die Sauce ist die Beste, die ich bisher zu einem Tafelspitz gegessen hab!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich mache immer etwas mehr

    Verfasst von Rita Otto am 2. Februar 2015 - 09:40.

    Ich mache immer etwas mehr man kann es sehr gut einfrieren. Für diese Sauce habe ich 1,5 Kilo Tafelspitz (zwei Endstücke a 750 - 800 Gramm ) genommen. Nachdem der Sud aufgekocht hat und ich ihn abgeschäumt habe eine Stunde auf kleiner Stufe simmern lassen. Dann im Topf kalt werden lassen und weiter machen wie im Rezept .lg Rita

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept, würde ich

    Verfasst von teddyundine am 1. Februar 2015 - 00:29.

    Tolles Rezept, würde ich gerne versuchen, hast du bitte eine ungefähre Zeitangabe für das Garen des Tafelspitz? Danke schon mal.



    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.


    Eure Teddyundine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können