3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Tandoori-Hähnchen indisch


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Tandoori-Gewürz

  • 4 cm Ingwer frisch, in dünnen Scheiben
  • 3 Knoblauchzehen geschält
  • 500 g Joghurt natur 3,5
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 2 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Pfeffer schwarz gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL Muskatnuss gerieben
  • 1 Messerspitze Lebensmittelfarbe rot, nach Belieben

Hähnchenteile

  • 1 Hähnchen ODER, zerteilt in mundgerechte Stücke
  • 6 - 8 Stück Hühnchenschenkel TK, aufgetaut
  • 6
    55min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Tandoori-Gewürz
  1. Für das Gewürz : Ingwer und Knoblauch in den Closed lid  5 Sek/Stufe 10 zerkleinern. Restliche Gewürze und Joghurt zugeben , 10 Sek/Stufe 5 verrühren. Hähnchen geteilt oder TK-Hähnchenschenkel (bereits aufgetaut)  säubern, gut salzen und mit Paste  einreiben , etwa 6 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen. 

    Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie belegen, Hähnchenteile darauf legen und etwa 40 Minuten garen. Zwischendurch öfter mit Marinade bestreichen. Nach der Garzeit prüfen, ob es gut durchgegart ist. Warm servieren. 

    Dazu passt der  Gemüse-Safran-Reis  Polao

  2. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Tandoori-Gewürz kann auch ohne frischem Ingwer, Knoblauch und Joghurt auf Vorrat hergestellt werden. Dann bitte entsprechend die Mengen erhöhen. 

Die Lebensmittelfarbe habe ich nicht verwendet, ist in Indien jedoch typisch für dieses Gericht. 

Passt sehr gut zu Gemüse-Safran-Reis Polao


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • [quote] KleineHL hat geschrieben:...

    Verfasst von Memel am 12. Februar 2017 - 18:43.

    [quote] KleineHL hat geschrieben:

    Ich habe das Fleisch mit der Marinade in einer Auflaufform in den Backofen gegeben. Die Marinade sah dann zwar nicht so appetitlich aus (nächstes Mal probiere ich es mit lebensmittelfarb), aber geschmeckt hat es sehr gut tmrc_emoticons.)


    Hatte dasselbe Problem, zwar nicht mit der Farbe aber mit der Konsistenz der Marinade. Bin dann hergegangen und habe die Marinade im Thermomix nochmals auf Stufe 10 durchpürriert, dann war sie perfekt tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe das Fleisch mit der

    Verfasst von KleineHL am 13. Juli 2015 - 17:10.

    Ich habe das Fleisch mit der Marinade in einer Auflaufform in den Backofen gegeben. Die Marinade sah dann zwar nicht so appetitlich aus (nächstes Mal probiere ich es mit lebensmittelfarb), aber geschmeckt hat es sehr gut  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker. Lässt sich gut

    Verfasst von Marathon74 am 16. Mai 2015 - 23:58.

    Sehr lecker. Lässt sich gut vorbereiten, wenn man Gäste erwartet und denen hat es auch gut geschmeckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • mmmh - leeeecker das ist

    Verfasst von Fett-For-Fun-Thermi am 24. April 2015 - 21:35.

    mmmh - leeeecker

    das ist aufgenommen in meiner Küche tmrc_emoticons.;)

    FETT for Fun - man gönnt sich ja sonst nix

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Pocahontas, eine Frage

    Verfasst von jazzys am 29. Juni 2014 - 16:52.

    Hallo Pocahontas,

    eine Frage dazu: ich reibe also das Hühnchen mit der Joghurt-Paste ein, gare es dann im Backofen und streiche immer wieder Joghurt-Paste darüber und wie bekomme ich nun das Gericht zusammen, das auf den Foto abgebildet ist? Stecke ich das Hühnchen nach dem Garen einfach in den Rest der Paste zurück? Die ist dann doch kalt? Oder lege ich das Hähnchen inkl. Paste in einem Tontopf in den Backhofen?

    Besten Dank für eine kurze Aufklärung. Ich würde das Rezept sehr gerne bald mal ausprobieren tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können