3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Hackbällchen mit Currysauce


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 1/2 Teelöffel Ziebelgranulat, (oder 1 kl. Zwiebel)
  • 2 Esslöffel Semmelbrösel
  • 600 g Schweinehackfleisch, kann auch Gemischtes Hack sein
  • 1 Ei
  • Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1/4 TL Majoran
  • 1 TL Senf
  • 1 Schote Paprika, Farbe nach Wunsch, in ca. 1 cm breite Scheiben
  • 200 g TK Erbsen
  • 200 g TK Maiskörner (oder Dosenware)
  • 1000 g Wasser, am besten gleich heiß aus dem Wasserkocher
  • 250 g Basmatireis, gewaschen
  • Currysauce:
  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 400 g Garflüssigkeit, (ggf. mit Wasser aufgefüllt)
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühpaste
  • 1 TL Curry
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Teelöffel gelbe Currypaste
  • 2 Teelöffel Honig
  • 200 g Kokosmilch (Dose)
5

Zubereitung

    • wer frische Zwiebel nutzt, diese jetzt 5sek/ Stufe 5 zerkleinern und mit einem Spatel runterschieben sonst so:
  1. Semmelbrösel, Hackfleisch, Ei, 1TL Salz, Pfeffer, Majoran und Senf und Zwiebelgranulat in den Mixtopf gebenund 2 Min./  Counter-clockwise operation  /Stufe 3 mithilfe des Spatels vermischen. Aus der Masse 12 Hackbällchen formen und in den Varoma legen.

    • Paprika, Mais und Erbsen über die Hackbällchen in den Varoma und Varoma-Einlageboden geben.
    • heißes Wasser und 1 TL Salz in den ausgespülten Mixtopf geben.
    • Gareinsatz einhängen und Reis einwiegen. Varoma aufsetzen, 25 Min./Varoma/Stufe 1 garen und alles warm stellen.
    • Mixtopf leeren und Garwasser auffangen.

    Currysauce:

    • Rühraufsatz einsetzen.
    • Butter in den Mixtopf geben und 1 Min./100°/Stufe 1 schmelzen.
    • Mehl zugeben und 2 Min./100°/Stufe 2 verrühren.
    • Garflüssigkeit, Brühwürfel, Curry, Pfeffer, Kokosmilch und Honig zugeben und3 Min./100°/Stufe 2 garen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer keine gelbe Currypaste hat, kann 2 TL Currypulver nehmen.

Das Zwiebelgranulat benutze ich weil meine Kinder keine Zwiebelstücken im Hackfleisch mögen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare