3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Geflügelleberwurst


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Glas/Gläser

Geflügelleberwurst

  • 840 g Hähnchenschenkel, gebrüht
  • 160 g Hähnchenbrustfilet, gebrüht
  • 500 g Hähnchenleber, gebrüht
  • 80 g Sahne
  • 80 g Brühe
  • 30 g Salz
  • 3 g weißer Pfeffer, gemahlen
  • 1 g Ingwer, frisch
  • 1 g Kardamom
  • 2 g Rohrzucker
  • 1 Zwiebel, mitgebrüht
5

Zubereitung

  1. Ich habe alles bis auf die Gewürze im Topf gegart. Erst die Leber, danach die Schenkel und das Brustfilet mit der Zwiebel. Ich habe soviel Wasser genommen, sodass alles fast bedeckt war. Dann das Fleisch von den Knochen lösen und alles bis auf die Knochen in den Thermomix geben. Die Brühe (Sud vom Kochen) und alle anderen Zutaten hinzu geben und alles bis zur gewünschten Konsistenz auf Stufe 6 - 10 mixen. Die fertige Leberwurst in frisch ausgewaschene Gläser füllen. Darauf achten das nicht so viel Luft dazwischen ist. Die Deckel drauf und bei 100 Grad 90 Minuten einkochen.

    Viel Spaß und guten Appetit!

    Übrigens von dem Sud lässt sich super noch eine Hühnersuppe kochen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Dieses Rezept kann auch mit Nitritpökelsalz hergestellt werden. Aber da das sehr ungesund ist möchte ich darauf verzichten. Es schmeckt auch so super gut! Probiert es aus!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • di-eos hat geschrieben:...

    Verfasst von tioman2007 am 18. Februar 2017 - 15:47.

    di-eos hat geschrieben:
    Wie lange hast du es im Topf gekocht? Beziehungsweise, ab wann hast du die Schlegel und wann hast du die Brust hinzugegeben?

    Hast du sie dann im Backofen eingekocht oder im TM?


    Hallo di-eos, ich habe zuerst die Leber, die auch ziemlich schnell gar war gekocht. Die Schenkel und die Brust ungefähr 1,5 Stunden aber nicht sprudelnd.

    Ja, ich habe die Gläser im höheren Gefäß mit Wasser gefüllt, sodaß die Gläser zu 2/3 im Wasser standen im Backofen eingekocht!

    Viel Spaß, meine Familie findet sie oberlecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wie lange hast du es im Topf gekocht?...

    Verfasst von di-eos am 18. Februar 2017 - 09:57.

    Wie lange hast du es im Topf gekocht? Beziehungsweise, ab wann hast du die Schlegel und wann hast du die Brust hinzugegeben?

    Hast du sie dann im Backofen eingekocht oder im TM?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können