3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Paprika–Chili–Dip


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Paprika–Chili–Dip

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 2 Chilischoten, im Glas, eingelegt, scharf
  • 300 Gramm Frischkäse
  • 200 Gramm Schmand
  • 2–3 Esslöffel weißer Balsamico-Essig
  • 2–3 Esslöffel Tomatenmark
  • 2–3 Esslöffel Paprika–Ajvar, scharf
  • 1 Prise Chilischoten, rot, getrocknet
  • 1 Prise Salz, fein
5

Zubereitung

  1. Geschälte Zwiebel halbieren und in denClosed lid
    Paprika und Spitzpaprika entkernen und in Stücke geschnitten in den Closed lid, ca. 6 Sek.,Stufe 4 zerkleinern u.
    anschliessend im Closed lid mit dem Spatel herunterschieben
    Rote Chilischoten aus dem Glas kleinschneiden (ich habe die Kerne entfernt wegen der Schärfe, wer es sehr scharf mag lässt sie drin) in den Closed lid
    restliche Zutaten in den Closed lid und ca. 6 Sek.,Stufe 2 vermengen...fertig!
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Man kann die zerkleinerte Zwiebel und Paprika u. Chilischote mit 1–2 Essl. Öl anschwitzen, 60 Grad, 2 Minuten, Stufe 1, dann die restlichen Zutaten hinzufügen, ca. 6 Sek.,Stufe 2 vermengen. Durch die Wärme ist die Masse etwas flüssig, aber wenn man den Dip über Nacht im Kühlschrank lagert, festigt sich
das Ganze, so dass der Dip schön cremig ist.
(Durch das Andünsten entfalten sich die Aromen intensiver)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare