3
Bild hochladen
Bild hochladen
Druckversion
[X]

Druckversion

Bulgur Bällchen in türkischer Tomatensoße Vegan


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Für die Bällchen

  • 300 g feiner Bulgur, Köftelik bulgur
  • 100 g Polenta
  • 300 g Wasser
  • 2 EL Paprikamark, Alternativ Tomatenmark
  • 2 Teelöffel Getrocknete Minze, frische ist natürlich besser
  • 1 gestrichene Teelöffel Paprikapulver
  • 1/2 gestr. TL Kreuzkümmel gem.
  • 70 g Mehl
  • Salz, Pfeffer Chili
  • 200 g passierte Tomate
  • 1 Teelöffel Johannisbrotkernmehl

Tomatensoße

  • 3 3 große Tomate ca.750 g
  • 8 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g passierte Tomaten
  • Salz, getrocknete Minze, Chili und Pfeffer nach Geschmack

Petersilie zum anrichten

5

Zubereitung

  1. Wasser einwiege. Zum kochen bringen. 8 Minuten Varoma St. 1

    Schmetterling einsetzen.

    Bulgur und Polenta einwiegen. 1min, linksl. Stufe 2, verrühren und danach 15 Minuten im Topf quellen lassen. 

    Danach Schmetterling entfernen. Gewürze, Mehl und Paprikamark dazu. 2 min  Teigknetstufe.

    Zunächst 150 ml passierte Tomaten dazugeben und agut durchkneten.

    4 min. Teigknetstufe.

    Das Johannisbrotkernmehl dazugeben und erneut gut kneten. Wenn euch die Masse zu trocken vorkommt, noch mehr passierte Tomaten hinzufügen (bei mir waren das insgesamt circa 200 ml). Die Bulgur-Polenta-Masse sollte gut formbar und nicht bröckelig sein.

    Daraus nun nicht zu dicke Rollen formen, dabei immer mal wieder die Hände und die Masse mit Wasser befeuchten. Anschließend mit einem (glatten) Messer in mundgerechte Stücke schneiden.

    Die Klöße wie Ravioli im kochenden Wasser in einem großen Topf circa 15 bis 25 Minuten lang kochen oder bis sie oben schwimmen bzw. euch die Konsistenz passt.

     

  2. Tomatensoße
  3. Öl in den Mixtopf geben. Salz, Minze, chili, Pfeffer, Zucke,Tomatenmark und Knoblauch hineingeben. 3 Minuten Varoma Stufe 2 andünsten. 

    Tomaten und passierte Tomaten dazu, 1 min Stufe 10. Runterschieben 

    10 min. 80 Grad Stufe 4 

    Türkische Bulgur Klöße absieben und mit in die Pfanne geben. Alles vorsichtig umrühren, bis sie mit der Soße bedeckt sind.

    Auf Tellern anrichten, mit Petersilie toppen und servieren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

 

Das Rezept funktioniert auch ohne Bindemittel, wird dann aber etwas bröckelig. Ich empfehle euch aus der Masse Kugeln zu formen, wenn ihr das Bindemittel weg lässt, da sie dann schlecht zu rollen ist. Optional können die Bulgur Klöße auch glutenfrei zubereitet werden. Hierfür glutenfreien Bulgur (z.B. Buchweizen Bulgur von Erdmann Hauser aus dem Bio Supermarkt) und glutenfreies Mehl (z.B. Reismehl) verwenden. Für die Klöße solltet ihr dann etwas mehr Bindemittel verwenden (z.B. 2 bis 3 TL Johannisbrotkernmehl). Die Soße kann nach Wunsch auch etwas fettarmer zubereitet werden, hierzu die Ölmenge nach Belieben reduzieren. Das Gericht schmeckt aber mit der angegeben Menge an Öl vollmundiger und besser. Wer gerne sehr viel Soße isst, sollte die angegebene Menge verdoppeln. Tipp: Türkische Bulgur Klöße mit Tomatensoße schmecken auch hervorragend mit (Soja) Joghurt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Freut mich. Danke.

    Verfasst von Gast am 28. Oktober 2016 - 22:49.

    Freut mich. Danke. Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • war sehr lecker!

    Verfasst von debender am 29. September 2016 - 09:56.

    war sehr lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Tomatensosse hat bei mir

    Verfasst von funny69 am 26. Juli 2016 - 16:15.

    Die Tomatensosse hat bei mir schon gewonnen, super lecker! Die Klösschen schwimmen noch im Topf. Bin aber überzeugt, dass es ein Fest wird.

    Sosse werd ich demnächst mit Falafel ausprobieren.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Etwas aufwändig

    Verfasst von nashi75 am 27. Mai 2016 - 21:45.

    Sehr lecker! Etwas aufwändig in der Zubereitung, aber es lohnt sich definitiv!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker, sehr gute

    Verfasst von Ketu am 15. März 2016 - 20:57.

    Super lecker, sehr gute Beschreibung Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können