3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Gebackener Kürbis mit Aprikosen - Speck-Kruste


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • Salz, Cayennepfeffer
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 2 Esslöffel Zirtonensaft
  • 1 Zwiebel
  • 100 g durchw. Speckwürfel
  • 75 g getrocknete Aprikosen
  • 30 g Kürbiskerne
  • 1 Esslöffel Majoran, getrocknet oder frischer, dann mehr
  • 3 Esslöffel Semmelbrösel
  • 70 g Butter
5

Zubereitung

  1. Das ist eine Abwandlung eines Rezeptes aus Living at Home.

     

    Den Backofen auf 200 Grad aufheizen.

     

    Den Kürbis halbieren, entkernen und die zwei Hälften vierteln. Die 8 Teile in eine flache, große Auflaufform oder auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, setzen.

    Zitronensaft, Salz, Cayennpfeffer und Zucker verrühren. Die Marinade in den Mulden der Kürbisteile träufeln.

    Zwiebel 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spachtel nach unten schieben. Sind die getrockneten Aprikosen etwas fest, mit dem Messer etwas zerkleinern. Aprikosenstücke, Speckwürfel, Kürbiskerne und Majoran dazugeben und nochmals 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Nach unten schieben. Butter und Semmelbrösel dazugeben und die Butter zum Schmelzen bringen 3 Min./Counter-clockwise operation50 Grad / Stufe 1/ .

    Die Masse in die Kürbisteile füllen.

     

    30-35 Min. backen. Nach 15-20 Min. Kürbisteile mit Papier abdecken, damit sie nicht zu dunkel werden.

     

     

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

dazu:

- Grüner Blattsalat

- wer es nahrhafter möchte, ich habe eine mit Käse überbackene Polenta dazu gemacht.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare