Bild hochladen
Bild hochladen
Zubereitungszeit
15min
Gesamtzeit
1h 0min
Portion/en
0 Portion/en
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zutaten

Suppe

  • 15 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Garam Masala, (Indische Gewürzmischung)
  • 1/4 Teelöffel Chilipulver
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1000 g gehackte Tomaten, (=2,5 Dosen)
  • 175 g rote Linsen
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 600 g Gemüsebrühe
  • 300 g Kokosmilch
  • nach Geschmack Salz und Pfeffer

Zum Servieren

  • nach Geschmack Koriander, frisch

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!

Teile deine Aktivität

Das koche ich heute

Zubereitung

  1.  

    1. Butter bei Varoma/Stufe 1/1 Minute zerlassen

     

    2. Knoblauch und geviertelte Zwiebel bei Stufe 5/7 sek. zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Varoma/Stufe 1/ 2,5 Minuten dünsten

     

    3. Gewürze (außer Salz und Pfeffer) hinzugeben bei Varoma/Stufe 1/45 Sekunden erhitzen

     

    4. Dosentomaten, Linsen, Zitronensaft, Gemüsebrühe und Kokosmilch zugeben und 100 Grad/Stufe 1/35-40 Minuten/Linkslauf"Linkslauf" kochen bis die Linsen weich sind. Eventuell auf 90 Grad schalten, falls es droht, überzukochen

     

    5. Die fertige Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Koriander garnieren

     

    (Rezept aus 1000 vegetarische Rezepte (Parragon) abgewandelt)

Tipp

Es können auch zwei Dosen Tomaten (800g) verwendet werden und die restlichen 200 g mit ca. 3 Eßl. Tomatenmark und 150 g Gemüsebrühe ersetzt werden.

 

Dazu schmeckt am besten frisches Naan-Brot (Rezepte auch hier in der Rezeptwelt)

Thermomix® Modell

  • Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix®-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix® getestet. Vorwerk Thermomix® übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Rezeptkategorien:

Druckversion

Indisches Dhal (Linsensuppe)

Drucken:

Kommentare

  • 23. Januar 2021 - 19:03
    3.0

    ich hab mir die Suppe dickflüssiger vorgestellt, war ok, aber kei Highlight

  • 19. Juli 2018 - 14:33
    5.0

    Superlecker, I love! ..und mein kleiner Sohn mag es auch sehr gerne!Smile

  • 25. Juli 2016 - 11:16

    Vielen Dank für eure tollen Tipps zu diesem Rezept, das ich hier eingestellt habe!

    Ich werde die Tipps ausprobieren Glasses

    Barbara

  • 18. Juli 2015 - 13:06
    5.0

    Gestern habe ich dein Rezept nach gekocht und gleich den Tipp berücksicht, satt 1000g nur 800g Tomaten, dafür dann Tomatenmark und Brühe.

    Die Gemüsebrühe habe ich aus der Gewürzpaste für Gemüsebrühe gemacht und das Garam Masala habe ich nach dem Rezept von Rolfhitz genommen.

    Das war super lecker.

    Ganz tolles Rezept.

    VlG Kowuh

  • 25. Februar 2015 - 15:55
    5.0

    Uns hat die Suppe hervorragend geschmeckt. Da die von mir verwendeten roten Linsen eine Kochzeit von lediglich 10Minuten verlangten, habe ich sie auf insgesamt 15 Minuten eingestellt und das passte genau.

    Wer den speziellen Geschmack der Kokosmilch nicht mag oder wegen der Kalorienersparnis darauf verzichten möchte, kann sie ersatzlos streichen.

    Grundsätzlich tut es Gerichten, in denen Tomaten verwendet werden, gut, wenn man Zucker dazu gibt. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

  • 11. September 2014 - 20:20
    4.0

    Hm, das war wirklich ein sehr leckerer Dhal. Da ich ihn spontan gemacht habe, fehlten mir leider die Dosentomaten, sodass ich ein wenig mehr Flüssigkeit genommen habe und dafür Tomatenmark. Mein Mann, der Linsen hasst, hat mir die Hälfte weg gegessen und das will was heißen  tmrc_emoticons.;) Dazu gab es bei uns das Chapati aus der Finessen 1/2014

Are you sure to delete this comment ?