3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Semmelknödel mit Pilzragout


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 5 Brötchen, (ca.250 g) vom Vortag
  • 125 g Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 100 - 200 g Schinken- oder Speckwürfel
  • 80 g Butter oder Margarine
  • 3 Eier, (getrennt)
  • 1 TL Salz
  • 1 Msp Muskat
  • 1 Msp Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 500 g Champignons
  • 50 g Butter
  • 300 g Weißwein
  • 200 g Wasser
  • 3 TL Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • 1 Eßl Speisestärke
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 6
    50min
    Zubereitung 50min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Brötchen in den Closed lid geben, 8s/St.8 zerkleinern und umfüllen. Brötchen mit Milch übergießen und gut vermischen. Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß 3 - 4Min./St.4 steif schlagen, umfüllen. Rühraufsatz entfernen. Zwiebel und Petersilie in den Closed lid  geben und ca.7s/St.5 zerkleinern. Butter und Schinkenwürfel zugeben und 3Min./Varoma/St.1 dünsten. Eigelb, Salz, Muskat und Pfeffer kurz unterrühren St.2. Eingeweichte Brötchen und steifgeschlagenen Eischnee zugeben und zunächst von Hand mit Hilfe des Spatels untermengen. Dann 30s/Dough mode vermischen.


    Mit feuchten Händen 12 Knödel formen und in den eingefetteten Varoma legen.


    Champignons in Scheiben schneiden und in den Varomaeinlegeboden geben.


    Zwiebel und Petersilie in den Closed lid  geben und ca.7s/St.5 zerkleinern. Butter zugeben und 3Min./Varoma/Counter-clockwise operationSt.1 andünsten. Wein, Wasser und Gemüsebrühe zugeben.


    Varoma mit Semmelknödel aufsetzen und 17Min./Vavoma/Counter-clockwise operation/St.1 garen.


    Varomaeinlegeboden auf die Semmelknödel geben und noch einmal 17Min./Vavoma/Counter-clockwise operation/St.1 garen.


    Varoma zur Seite stellen und warmhalten.


    Sahne, Speisestärke und Gewürze in den Closed lid geben und 10s./St.3 vermischen. Anschließend 4Min./100°/St.2 garen. Pilze dazu geben und 20s/Counter-clockwise operation/St.2-3 untermengen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • tolles rezept Habe bei den Knödel die...

    Verfasst von alklama am 18. Oktober 2016 - 07:43.

    tolles rezept Smile Habe bei den Knödel die Speckwürfel weggelassen. Sie wurden weder zu weich noch zu hart. Insgesamt gerade richtig und haben super geschmeckt. Auch das Ragout mit Soße war super. Vielen Dank für das Rezept. Übrigens mache es nun ein zweites mal da ich ein Gegner von "sofortigen" Sternchen bin. Erst wenn ich ausporobiert habe und mir es auch gut gelungen ist (nicht geschmeckt - da sind die Geschmäcker ja verschieden) vergebe ich meine Sternchen. Und das Rezept hat 5 ** verdient.

    Liebe Grüße alklama

    Weitergeh'n egal was kommt - weiter bis zum Horizont

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses tolle Gericht gab es

    Verfasst von nicole_e am 23. Februar 2015 - 12:11.

    Dieses tolle Gericht gab es am Samstag bei uns zum Abendessen und wir waren sehr begeistert. Ich habe die Knödel ohne die Eier zu trennen gemacht und ohne Schinken, ausserdem gab es Serviettenknödel statt runde, mit Backpapier klappt das hervorragend im Varoma.

    Sehr lecker und 5 Sterne ! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker. Habe das Rezept

    Verfasst von Limoncellotrüffel am 24. Juli 2014 - 00:37.

    Sehr lecker. Habe das Rezept ohne Eischnee gemacht, ging auch gut und die Knödel waren trotzdem locker. Und ohne Speck, da mein Sohn Vegetarier ist. Wird's bei uns sicher öfter geben!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War sehr gut Leider fand ich

    Verfasst von Emmy69 am 4. Mai 2014 - 22:09.

    War sehr gut

    Leider fand ich die Knödel zu knatschig, man konnte sie kaum formen.

    Ich würde das nächste mal etwas weniger Flüssigkeit nehmen.

    Hat aber trotzdem super geschmeckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckaaaaaa!!!!  

    Verfasst von Gourmetqueen am 16. Januar 2014 - 09:48.

    Sehr leckaaaaaa!!!!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :love:das war voll lecker ,

    Verfasst von Alexs 68 am 31. Oktober 2013 - 21:37.

    Lovedas war voll lecker , war für mich zwar aufwendig aber bin klar gekommen tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ein super genial schnelles

    Verfasst von paedi2708 am 16. Oktober 2013 - 15:19.

    Love ein super genial schnelles und einfaches Gericht.....meine Kinder haben es verschlungen!!!! DANKE

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe mich das erste mal

    Verfasst von Lola70 am 18. Februar 2013 - 16:53.

    Ich habe mich das erste mal an Semmelknödel gewagt. Dieses Rezept habe ich Punkt für Punkt (bis auf den Wein) so nachgekocht und ich muss sagen GENIAL. Ich habe 12 Knödel á 70 g +/- daraus bekommen. Pilze habe ich einige mehr gehabt (700g)  und darum musste ich noch einige um die Knödel verteilen.  Dazu noch ein leckerer Salat... Meiner  Familie und mir hat es sehr gut geschmeckt.  Das Rezept wird auf jedenfall unter "Mmmhhh!" abgeheftet.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vorneweg, es war

    Verfasst von MiniOne78 am 11. Februar 2013 - 20:40.

    Vorneweg, es war GENIAL!!!

    Eigentlich hatte ich heute nicht vor, was richtig geniales zu kochen, ich hatte noch Semmeln und Brezen von gestern, Champignon hatte ich noch im Kühlschrank, die weg gehörten. Zudem haben die Pilze nicht mal ausreicht, Sahne hatte ich auch nur noch die Hälfte der Menge und der Eischnee wurde nicht steif. Somit dachte ich noch, hoffentlich schmeckt es überhaupt. Und JA, es hat SUPER geschmeckt. Ich hab noch Pilze aus dem Glas dazu getan und nur mit Brühe gekocht (damit meine Tochter auch was essen konnte). Es hat uns allen drei super super gut geschmeckt und es wirds bald wieder geben. ***** von uns

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten Abend  Champignonsoße

    Verfasst von Petra Konold am 4. September 2012 - 22:44.

    Guten Abend 

    Champignonsoße war zu weinlastig. Semmelknödel waren soweit ok. Ich wùrde aber mir nicht mehr die Arbeit machen, Eiweiß separat zu schlagen. Von mir leider nur 2 Sterne !

    Pfiad's euch - Petra 


    ---------------------------------------------------------------------------------------


    Carpe Diem - genieße den Tag !

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Knödel sind

    Verfasst von Himbeere2012 am 16. Juli 2012 - 23:13.

    Die Knödel sind spitze!!!

    5*****

    Ein Tag ohne ein Lächeln, ist ein verlorener Tag !!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Soße ist genial. Hatte

    Verfasst von klappan am 28. Januar 2012 - 20:21.

    Die Soße ist genial. Hatte noch eingefrorene selbst gesammelte Pilze, mmmmhhhhhh ein Gedicht! Semmelknödel habe ich auch als Rolle in der Frischhaltefolie gemacht, super.

    Danke für das tolle Rezept!

    hund-0051.gif von 123gif.de


    LG klappan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Banjole, habe gestern

    Verfasst von Ruthly62 am 3. Januar 2012 - 10:12.

    Big Smile

    Hallo Banjole,

    habe gestern meine Schwammerl nach Deinem Pilzrezept gemacht und ich muss sagen: große Klasse. Der Geschmack durch den Weißwein war außergewöhnlich gut! Werde meine Schwammerl sicher wieder nach Deinem Rezept machen. Von uns hier 5 Sterne! Hab als Beilage dazu mein Semmelknödel Souffle gemacht - passte auch prima.

    Viele Grüße

    Ruthly62

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!!

    Verfasst von schatzperle am 27. Dezember 2010 - 17:19.

    Ich habe noch nie vorher Semmelknödel gemacht, und ich muss sagen, klasse!

    Ganz einfach gemacht und sehr lecker. Und was mir am Besten gefällt, ich kann meine Reste verwerten tmrc_emoticons.;-)

    Speck hatte ich nicht da, aber auch ohne sind die Knödel lecker. Ach ja, und ich hab auch nicht die klassischen Knödel gemacht, sondern eine Rolle in Frischhaltefolie - klappt super.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke

    Verfasst von Caro TM31 am 28. August 2010 - 00:42.

    Hallo,

    danke für das gelungene Rezept. Ich kannte solche Semmelknödel noch garnicht. Mach sie immer ohne Schinken und Zwiebel. Hab mich an dem Tag mit der Zeit verschätzt ... Wir haben erst um kurz nach 13 Uhr gegessen. Meinem Mann knurrte schon der Magen - doch er war vollkommen begeistert - meinte nur "Das warten hat sich gelohnt". LG Caro TM31

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!!!

    Verfasst von gagg am 15. August 2010 - 16:36.

    Hallo!

    Habe heute dieses Gericht gekocht und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein.

    Vielen Dank!

    Gruß

    gagg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo gagg, ich würde den

    Verfasst von Thermoguzzi am 13. August 2010 - 17:16.

    Hallo gagg,

    ich würde den Wein einfach mit der Menge an Gemüsebrühe ersetzen. Ich habe auch schon öfter gehört, daß sich Weißwein im Essen auch mit Apfelsaft ersetzen läßt, aber das hab ich bei Soßen noch nicht probiert, nur bei Kuchen.     tmrc_emoticons.)

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ersatz für Weißwein?

    Verfasst von gagg am 13. August 2010 - 16:57.

    Hallo!

    Ich würde gerne am Sonntag dieses Gericht kochen. Da unser kleiner Sohn auch mitißt, wollte ich mal fragen, welche Alternative es zu dem Weißwein gibt?

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen!

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß

    gagg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo War sehr lecker. Vielen

    Verfasst von Thermo-Petra am 28. Juli 2010 - 23:19.

    tmrc_emoticons.) Hallo

    War sehr lecker. Vielen Dank tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry

    Verfasst von banjole am 28. Juli 2010 - 18:01.

    das mit dem Eischnee hatte ich unterschlagen, sorry!

    Hab's gleich geändert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Frage

    Verfasst von BettyBiber am 28. Juli 2010 - 13:58.

    Hallo!

    Ich glaube ich steh grad auf dem Schlauch oder bin schwer von Begriff, aber wo kommt denn das umgefüllte steif geschlagene Eiweiß wieder zum Einsatz?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach super! Habe heute das

    Verfasst von katja021970 am 15. Mai 2010 - 23:13.

    Einfach super! Habe heute das Rezept nachgekocht und wir sind total begeistert! Habe noch zusätzlich 500 g mariniertes Hähnchenbrustfilet in Würfel geschnitten von Anfang an in den Varoma-Einlegboden dazugetan, nach 17 Min. dann rezeptgemäß die Champignons auf das Fleisch und fertig!!! Schmeckt wirklich genial! Die Klöße habe ich übrigens mit Semmelknödelbrot gemacht (in kleine Würfel geschnittene trockene Croutons - in jedem Edek**-Markt erhältlich). Diese habe ich so wie sie sind in Milch eingeweicht, nicht kleingemahlen! War fantastisch! So muss ein Semmelknödel sein! Nächstes Mal probiere ich es noch mit 1/2 Anteil Laugengebäck! Das soll ja für Knödel auch ganz toll sein!

    Katja Sester

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo banjole, Ich schneide

    Verfasst von mila69 am 15. Mai 2010 - 22:10.

    Hallo banjole,


    Ich schneide die Zwiebel immer von Hand, weil sie im TM durch den freiwerdenden Zwiebelsaft immer ein wenig bitter schmecken, ...


    ich gebe immer erst das Öl in den Kessel, dann die Zwiebel, die so praktisch in Öl geschreddert wird. Das Bittere soll durch Oxidation hervorgerufen werden, also Reaktion mit Sauerstoff. Vielleicht magst Du das mal probieren.


    Den Eischnee mache ich in der Zwischenzeit auch mit dem Handrührgerät, weil er zwar kurzfristig sehr steif ist aber wenn er ein wenig steht, wird er immer wieder flüssig ...


    ... also ich habe kürzlich erstmals Eischnee gemacht bei 37 °C, mindestens 5 Minuten gerührt (ich meine, Stufe 3 oder 4) und mit Schmetterling, den fand ich sehr schön, zumal ich nie selber auf die Idee gekommen wäre, hier Temperatur zuzuschalten


    Herzlich grüßt


    mila69

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Anmerkung in eigener Sache

    Verfasst von banjole am 13. Mai 2010 - 20:09.

    Ich schneide die Zwiebel immer von Hand, weil sie im TM durch den freiwerdenden Zwiebelsaft immer ein wenig bitter schmecken (Meine Familie merkt sofort am Geschmack, ob die Zwiebel von Hand oder im TM gehackt sind).


    Den Eischnee mache ich in der Zwischenzeit auch mit dem Handrührgerät, weil er zwar kurzfristig sehr steif ist aber wenn er ein wenig steht, wird er immer wieder etwas flüssig.


    Beides finde ich sehr schade. Ich freue mich über Tipps!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können