3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Teig für Teigtaschen (Maultaschen)


Drucken:
4

Zutaten

10 Portion/en

Teig

  • 500 Gramm Wasser, zimmerwarm
  • 1 Stück Ei, Größe M (ca 45 Gramm)
  • 15 Gramm Salz, Gehäufter Teelöffel
  • 1000 Gramm Wezenmehl Typ 405
  • 6
    2h 0min
    Zubereitung 2h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1.  

    Wasser, Ei, Salz und Mehl in den Closed lid geben, 5 Minuten bei Stufe Dough mode mischen. Den Teig auf eine bemehlte Oberfläche geben, von Hand zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben. Abgedeckt mindestens eine Stunde ruhen lassen. Oder über Nacht im Kühlschrank. Der Teig wird zimmerwarm verarbeitet.

     

    Mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlter Obefläche (Tisch) zu einer nicht zu dünnen (ca 1,5 - 2mm) Platte auswälzen. Mit einem Teigroller zu Quadraten 12 x 12 cm oder zu Rechtecken 10 x 15 schneiden. Mit einem Teelöffel die Füllung bei den Quadratten mittig, bei den Rechtecken auf einer Seite legen, zuklappen, mit den Fingern oder Gabel mit leichtem Druck verkleben.

     

    Füllung: nach Belieben z.B. Hackfleisch gemischt mit Zwiebeln, Reste von Kartoffelbrei, körnigen Frischkäse, Ricotta mit kleingeschnittenem Spinat oder Basilikum etc. Für Süße Füllungen eignen sich Beeren oder klein geschnittenes Obst, dass man unmittelbar vor der Zubereitung mit etwas Zucker (Süßstoff) und etwas Mehl mischt, dann laufen die Teigtaschen nicht so schnell aus. Ich hatte es auch schon mit Vanille-Puddingpulver +Zucker getestet, es ergibt einen tollen Geschmack und bindet zudem gut.

     

    Ihr merkt also, bei der Füllung sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

     

    Die fertigen Teigtaschen lege ich erstmal auf ein bemehltes Tablett, oder großen Tellen, kommt immer darauf an, wieviel Portionen man gerade macht. Da es bei uns immer wieder gerne gegessen wird, mache ich pro Person 7 - 10 Taschen. Die werden dann in einem großen Topf mit reichlich leicht gesalzenem Wasser gekocht. Bei herzaften Füllungen gebe ich in das Kochwasser noch ein Lorbeerblatt. Sobald das Wasser kocht, die Teigtaschen rein tun, zwischendurch umrühren, damit die Taschen nicht zusammen kleben. Sobald sie kochen, die Hitze etwas reduzieren, ab und an umrühren und sprudelnd kochen lassen. Sobald die Taschen an die Oberfläche kommen, sind die gar. Das dauert je nach Menge 3 - 6 Minuten. Je nach Füllung schmeckten zu den Teigtaschen mit herzafter Füllung verschiedene Saucen, geröstete Zwiebeln, gebräunte Butter, oder auch einfach nur Kräuterbutter.Zu der süßen Variante reicht man rote Grütze, Pudding, Sirup, süße oder saure Sahne, Schlagsahne, Zimt-Zucker oder wem noch nach Geschmack etwas anderes einfällt.

     

    In Russland werden solche Teigtaschen Vareniki genannt. In kleinerer Ausführung: Pelemeni.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

 

Tipp: besonders schonend kann man die auch dampfgahren: im Varoma 35 - 45 Minuten.

Die Reste vom Teig lassen sich super auf Vorrat gut einfrieren. Den Teig nur rechtzeitig zum auftauen aus dem Frosta holen. Nach dem auftauen ist der Teig sogar etwas leichter (geschmeidiger) zu verarbeiten.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare