3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Topinambur-Bratlinge


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Portion/en

Für den Teig:

  • 400 g Äpfel, z. B. Braeburn
  • 350 g Topinambur
  • 100 g rote Linsen, gemahlen
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Stück Ei, Größe M
  • Muskat
  • Steinsalz
  • Kokosfett zum Braten
  • Für den Dip:
  • 2 EL Joghurt, naturbelassen
  • 2 EL saure Sahne
  • 2 TL Sahnemeerrettich, aus dem Glas
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • Pfeffer & Salz
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Die Linsen in den Mixtopf geben und Stufe 7/9 Sek. mahlen, in eine Schüssel umfüllen. Petersilie waschen, trocken schütteln, von den Stängeln ziehen und mit Stufe 6-2 Sekunden hacken. Topinambur und Äpfel schälen, Äpfel entkernen, in grobe Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und auf Stufe 7/3 Sekunden klein hacken. Ei, Gewürze, gemahlene Linsen und Mehl dazugeben, Teigstufe/ 6-8 Sekunden verkneten.
    Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, mit nassen Händen Bratlinge formen und in heißem Fett 4-5 Min. braten, dabei öfter vorsichtig wenden. Zwischenzeitlich den Dip zusammenrühren und pikant abschmecken.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Tipp:
Die Menge des Mehls hängt von der Konsistenz der restlichen Zutaten ab. Wer sicher gehen will, dass die Bratlinge nicht auseinander fallen brät vielleicht erst einmal einen kleinen Probe-Bratling und kann dann evtl. noch ein wenig Mehl dazu geben.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider war es sehr schwer ohne Angaben die...

    Verfasst von granaedsche am 5. November 2017 - 13:14.

    Leider war es sehr schwer ohne Angaben die richtige Menge an Mehl zu finden. Ich habe vier Bratlinge als Probeexemplare gebraucht und ca. 200 gr. Mehl hinein getan, bevor ich keinen gebratenen Brei mehr hatte. Geschmacklich waren sie okay.
    Was auch fehlt ist die Angabe, wann der Topinambur zugefügt wird. Ich habe erst die Äpfel gemahlen und dann das gleiche nochmal damit gemacht, weil ich nicht wusste was ich sonst damit machen soll ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Interessant, aber leider irgendwie nicht...

    Verfasst von ruppileinchen am 19. November 2016 - 13:22.

    Interessant, aber leider irgendwie nicht durchdacht das Rezept. Die Zeiten sind alle viel zu kurz und Mehl muss man nach Gefühl zugeben. Das fand ich schwierig.

    Meine Küchlein haben zwar funktioniert, waren aber schon recht wenig stabil.

    Der Geschmack war mal was anderes, aber es hat mir doch was gefehlt. Werde Topinambur lieber pur genießen. Dennoch Danke für eine Anregung.

    Ruppileinchen <3

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker. Mal was anderes.

    Verfasst von KimAnn am 13. März 2016 - 18:16.

    Sehr lecker. Mal was anderes. Trotz Apfelallergie sehr gut vertragen.

    Fand die Teigknetstufe auch sehr kurz. Habe mind. 4 EL Mehl und zusätzlich 2 EL Stärke hinzugefüg.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nach 9 Sekunden Stufe 7 waren

    Verfasst von mibi9 am 4. Januar 2016 - 15:11.

    Nach 9 Sekunden Stufe 7 waren die Linsen noch nicht so richtig fein gemahlen ,aber ich dachte so soll es sein.Leider waren sie dann in den Bratlingen dadurch zu fest und stückig. Und auch die 8 Sekunden Teigknetstufe fand ich zu knapp. Geschmacklich fand ich die Bratlinge sehr lecker. 

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hat uns super gut geschmeckt!

    Verfasst von rikerle am 12. März 2015 - 19:20.

    hat uns super gut geschmeckt! Hatte keinen Johurt mehr und hab stattdessen einen Quarkdip mt Kresse und Frühlingszwiebeln gemacht!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kira, habe die Bratlinge

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 9. Mai 2014 - 00:32.

    Kira, habe die Bratlinge gestern ausprobiert; hat genau meinen Geschmack getroffen Big Smile.

    Allerdings hast Du in der Zutatenliste keine 'Mehlangabe' aufgeführt, sondern nur bei der Zubereitung erwähnt, dass Mehl mit hineinzugeben.So habe ich es zunächst mit Haferflocken versucht, wie bei Kartoffelpuffer; das hat aber nicht funktioniert; dann habe ich noch 2 geh. El Mehl darunter gearbeitet, und einige Zeit stehen lassen. Danach hat es geklappt. Vielleicht richtet sich die Mehlmenge auch danach, wie saftig die Äpfel sind tmrc_emoticons.;) .

    Durch die Äpfel sind die Bratlinge leicht süßlich, aber schmecken ausgezeichnet. Hatte noch 2 Pr. Kurkuma zugegeben, und außer der frischen Petersilie noch Koriandergrün, kriechender Sellerie und Majoran.

    Wir sind begeistert. Leider kann ich nur 5* vergeben tmrc_emoticons.) .

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kira, das ist ganz nach

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 1. Mai 2014 - 14:27.

    Kira, das ist ganz nach meinem Geschmackt, die werden ausprobiert. Herzl laß ich schonmal da.

     

    grrrrrrrrrr, wieso funktionieren die smilys wieder nicht?????????

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können