3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Graupensuppe/-eintopf


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

...

  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stückchen Butter
  • 2 Stück Möhren
  • 1/2 Stück Sellerie
  • 1-2 Stängel Lauch
  • 2 Zweige Liebstöckel, alternativ getrocknet oder Maggi
  • 650 Gramm Wasser
  • 1 Stück Suppenfleisch (Rind), z.B. Beinscheibe
  • 2 Teelöffel gekörnte Brühe, (selbst gemacht, siehe //www.rezeptwelt.de/grundrezepte-rezepte/gek%C3%B6rnte-br%C3%BChe-vom-thermosternchen/456376
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 2 Teelöffel Senf
  • 150 Gramm Graupen
  • 4 Stück mittelgroße Kartoffeln
5

Zubereitung

  1. 500 Gramm Wasser in den Closed lid geben, Gareinsatz einhängen, 150 Gramm Graupen (mittel) einwiegen und 35 Minuten/ Varoma/ Gentle stir setting garen. Dann Graupen in ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Beiseite stellen.

  2. Zwiebel vierteln, in den Closed lid geben und 4 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel runterschieben, Butter dazu und 2 Minuten / Varoma / Stufe 2 dünsten.

    Möhren, Sellerie, Lauch, putzen und in grobe Stücke teilen. Liebstöckelblätter abzupfen. Alles zu der gedünsteten Zwiebel geben und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.

     

    Suppenfleisch in grobe Stücke teilen und mit dem Wasser, Salz, Pfeffer, Brühe in den Closed lid geben. Für 30 Minuten / Varoma / Counter-clockwise operation / Gentle stir setting garen.

     

  3. Die gekochten Graupen, geschälte und klein gewürfelte Kartoffeln, Senf zu den anderen Zutaten in den Closed lid geben und für 20 Minuten / Varoma / Counter-clockwise operation / Gentle stir setting garen.

    Nochmal abschmecken und eventuell mit Salz, Pfeffer, Brühe, Senf nachwürzen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Eigentlich wollte ich die Suppe für den...

    Verfasst von Thermi_Entdeckerin am 23. Oktober 2016 - 10:32.

    Eigentlich wollte ich die Suppe für den nächsten Tag vorkochen. Habe allerdings mehr Wasser genommen und Hackbällchen statt Mettenden. Noch bevor sie ganz fertig war, hat mein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker. Leider war die angegebene Wassermenge zu...

    Verfasst von schnuse am 30. September 2016 - 16:35.

    Lecker. Leider war die angegebene Wassermenge zu wenig. Habe Kassler genommen, schmeckt mir persönlich besser. Sonst war es r sehr lecker. Vielen Dank dafür

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich ist der Eintopf

    Verfasst von CarmenVA am 24. Mai 2016 - 16:40.

    Geschmacklich ist der Eintopf gut.

    Zum garen der Graupen 500ml Wasser auf 600 ml erhöht. 

    Zum garen des Fleisches reichte die Zeit leider nicht aus. Das Gemüse leider verkocht, daher etwas Einlage später dazugeben, sieht schöner aus. Alles in einen grossen Topf gegeben, und nochmal alles auf kleiner Flamme nachköcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. 

    Auch bei mir hat der Eintopf angesetzt.

    Graupen parallel auf dem Herd vorgaren, erspart Zeit...ausser man hat 2 Thermis

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute gab es bei uns die

    Verfasst von fggo1002 am 22. Mai 2016 - 17:08.

    Heute gab es bei uns die Graupensuppe. es war mehr ein Eintopf, aber wir mögen es so. Es hat wirklich super lecker geschmeckt! Am Anfang habe ich wegen der Kommentare hier mehr Wasser genommen. So 700 g. Es war dann echt gut so. Leider ist mir zum Schluss der Eintopf etwas angesetzt. Obwohl ich da auch schon mehr als die 650 g Wasser hatte. Woran das liegen kann? Keine Ahnung. Hab den Eintopf auch zweimal gemacht (brauchte die Menge), und es ist beide Male passiert. 

    Trotzdem 5 Sterne, denn es ist wirklich super lecker!!! Danke für das Rezept 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das sieht ja aus, wie bei

    Verfasst von Fiat5000 am 25. April 2016 - 22:32.

    Das sieht ja aus, wie bei Omi. Muß ich unbedingt mal ausprobieren Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Es ist ein

    Verfasst von gismo68 am 9. März 2016 - 08:38.

    Hallo

    Es ist ein superRezept 

    Ich finde nur der 1 Tl. Pfeffer   tmrc_emoticons.J) ist zuviel 

    LG 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckerer Eintopf  Ich

    Verfasst von ferris-b am 4. Januar 2016 - 21:43.

    Sehr leckerer Eintopf  tmrc_emoticons.)

    Ich habe nur anstatt des Suppenfleisches Kochwürste verwendet und in Scheiben geschnitten und dann in der Pfanne angebraten. Das ausgetretene Fett habe ich zum Andünsten der Zwiebeln verwendet.

    Ebenso habe ich die Sellerie und die Möhren in 1cm große Stücke geschnitten und nicht mehr geheckselt, da ich dieses optisch besser finde.

    Durch die Kochwurst sollte man sehr vorsichtig mit dem Würzen sein, da diese ja schon recht viel Salz der Suppe zuführt. Alternativ zur Kochwurst kann man auch Kassler Nacken verwenden. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das tolle

    Verfasst von zaubermerli am 27. Dezember 2015 - 14:40.

    Danke für das tolle Rezept!!!

    Sehr lecker

    LG Monique

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe vor gaaaaanz langer Zeit

    Verfasst von Fkayser am 22. November 2015 - 13:48.

    Habe vor gaaaaanz langer Zeit Graupen gekauft und dann nicht gekocht, weil mir das zu aufwendig war. Nun habe ich dein Rezept gefunden, die restlichen Zutaten gekauft und dann gekocht. War fast wie früher bei meinem Opa (Graupensuppe war sein Lieblingsessen!). Es blieb nur ein ganz kleiner Rest übrig. (Reichte für keine Mahlzeit und war ohne Flüssigkeit) Den Rest habe ich dann mit Salat und Käse in einen Wrap gerollt. War super lecker!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe dieses Rezept heute

    Verfasst von Omaolly am 11. November 2015 - 18:57.

    Habe dieses Rezept heute ausprobiert.

    muss sagen : Sehr lecker.... tmrc_emoticons.)

    werde aber das nächste Mal mehr Wasser zum Garen der Graupen nehmen.

    war auch bei mir alles verkocht....

    Nichtsdestotrotz ein leckeres  Süppchen...

    Deshalb die volle Punkt bzw. Sternezahl.......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept ist einfach und

    Verfasst von Connym75 am 16. Oktober 2015 - 23:39.

    Das Rezept ist einfach und schnell nach zu kochen. der Tipp die Graupensuppe auf dem Herd zu kochen, erspart eine Menge Zeit. das werde ich auf jeden Fall wieder zubereiten. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meine erste Graupensuppe

    Verfasst von TheCla am 15. August 2015 - 21:39.

    Meine erste Graupensuppe überhaupt. Das mit den Graupen am Anfang hat nicht so gut geklappt. Das Wasser war ganz weg und die Graupen nur in kleinen Mengen schon aufgedunsen. Die habe ich dann im Topf seperat gekocht und mich im Thermo erstmal um den Rest gekümmert. Ich fände eine Gewichtangabe für das Gemüse ganz gut. Habe aus einem anderen Rezept die Menge entnommen (350g). Der Rest ging super. Die Suppe ist sehr schmackhaft.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ...35 Grad und ich teste

    Verfasst von Gazelle01 am 8. August 2015 - 12:22.

    ...35 Grad und ich teste Graupensuppe  tmrc_emoticons.;)

    Doch der Testversuch hat sich gelohnt, ein wirklich leckeres Süppchen!!

    Die Graupen habe ich mit 600g Wasser vorgkocht und das war gut so, denn der Topf war quasi leer und die Graupen noch recht bissfest, sie werden im Anschluss erneut mitgekocht und somit passt es. Das Gemüse ist leider sehr verkocht, da ich die Suppe auf jedenfall wiederholen werde, werde ich das Gemüse halbieren und die zweite Hälfte ca. 10 Min.später dazu tun.! Und bei der Zugabe der Kartoffeln habe ich nochmal 250ml Wasser/Brühe dazugegeben!

    Danke für das Grundrezept!!

    LG Gazelle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein schönes Rezept, gefällt

    Verfasst von Leonich am 1. August 2015 - 19:01.

    Ein schönes Rezept, gefällt mir gut, dass die Graupen erstmal klargespült werden. So kenne ich das auch von meiner Oma, wir mögen die Suppe auch nicht so schleimig.

    Ich werde das Rezept im Herbst mal testen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein sehr leckerer Eintopf

    Verfasst von muelldieb am 27. Juni 2015 - 15:14.

    Ein sehr leckerer Eintopf aber vielleicht sollte man statt einen Teelöffel  Pfeffer nur einen 1/2 Teelöffel probieren, meinen Leuten war es etwas zu scharf. Ansonsten empfehlenswert  !! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Auch bei mir waren die 500g

    Verfasst von Fourpenny am 25. April 2015 - 14:56.

    Auch bei mir waren die 500g Wasser für die Graupen zu wenig. Das Wasser war vor Ablauf der ersten 30 min alle. Hab die Graupen zum Schluss 10 min länger mit köcheln lassen. Ein leckeres Ergebnis, das Rezept ist gespeichert und wird auf alle Fälle wieder mal gekocht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ... zuerst mit 500 ml die

    Verfasst von simbra5 am 22. Februar 2015 - 18:10.

    ... zuerst mit 500 ml die Graupen separat vorgaren und nach der Garzeit durch ein Sieb abgiessen und abschrecken... die 650 ml (gern auch mehr oder weniger, je nachdem, wie dick oder dünn man den Eintopf haben möchte) sind zum Auffüllen des eigentlichen Eintopfes gedacht... ich persönlich mag Graupen lieber als Eintopf (also dicker) ... tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • bei mir hat 500 gr. Wasser

    Verfasst von Klugstern am 16. Februar 2015 - 16:56.

    bei mir hat 500 gr. Wasser auch nicht gereicht. Die Graupen waren noch hart. Dann hatte ich mir das Rezept aufs Tablet geladen und hatte die Symbole gar nicht, was als Anfänger echt blöd war. Das ende vom Lied. Die suppe war sehr dick und mehr ein Eintopf, als eine Suppe.

    Geschmack war aber gut. Nur anders, als erwartet.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielleicht ja eine blöde

    Verfasst von Mo67 am 6. Januar 2015 - 21:39.

    Vielleicht ja eine blöde Frage aber: erst die Graupen mit 500 ml Wasser vorgaren und nachher dann noch mal 650 ml Wasser zum Fleisch geben? Oder kommen dann nur noch die restlichen 150 ml Wasser zum Fleisch?

    Mo67


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker und das richtige für

    Verfasst von vero1301 am 4. Dezember 2014 - 19:29.

    Lecker und das richtige für diese Jahreszeit 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich sehr, dass die

    Verfasst von simbra5 am 25. November 2014 - 10:20.

    Freut mich sehr, dass die Suppe schmeckt ... besonders, da ich sie von meiner Oma habe (OHNE Thermomix tmrc_emoticons.;) ) ... bei mir haben 500 gr Wasser gereicht, denn die Graupen wurden ja anschliessend in der eigenlichen Suppe nochmal mitgekocht... Aber ich danke für die Info als Tip, is ja nix in Stein gemeisselt hier tmrc_emoticons.;-)

    Fröhliche Grüsse

    Simone

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 500g Wasser um Graupen zu

    Verfasst von gibsy89 am 24. November 2014 - 11:09.

    500g Wasser um Graupen zu garen ist viel zu wenig. Das Wasser ist vor Ende der Garzeit schon alle und so werden auch nicht alle Graupen durch! 

    Geschmacklich ist die Suppe gut!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Echt supper leeecker und geht

    Verfasst von bjrn am 23. November 2014 - 21:27.

    Echt supper leeecker und geht ganz einfach  tmrc_emoticons.) auch im TM 21 ohne links lauf

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können