3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Rohkostteller mit verschiedenen Saucen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Rohkost:

  • 4 Stangen Staudensellerie
  • ½ Salatgurke
  • 2 kleine Zucchini
  • 4 Möhren
  • 1 Chicorée
  • 2 Äpfel, säuerlich
  • 100 g Champignons
  • Mandel-Sauce:
  • 50 g Mandeln, (ohne Haut)
  • 200 g süße Sahne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • ¼ TL Ingwer
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Hauch Cayenne-Pfeffer
  • 1 Prise Meersalz
  • Meerrettich-Sauce:
  • 200 g Schmand
  • 2 EL Meerrettich
  • ½ TL Honig
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 3 Stängel Petersilie
5

Zubereitung

  1. Rohkost: 1. Sellerie putzen, Salatgurke und Zucchini waschen, Möhren schälen, Chicorée waschen und den bitteren Strunk keilförmig herausschneiden, Äpfel waschen, in Viertel schneiden und das Kerngehäuse entfernen. 2. Alles in grobe Stücke schneiden, zusammen in den Mixtopf geben und 5 x Intervall/Stufe 5 zerkleinern, ggf. den Spatel zu Hilfe nehmen. 3. Champignons durch die Deckelöffnung zugeben. 4. Nochmals mit 2 x Intervall/Stufe 5 zerkleinern. 5. Gemüse in eine Schüssel oder auf eine Salatplatte geben und zur Seite stellen. Mandel-Sauce: 6. Mandeln mit kochendem Wasser übergießen und abziehen. 7. In den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe Turbo zerkleinern. 8. Alle restlichen Zutaten zugeben und 5 Sek./Stufe 4 zu einer Sauce verarbeiten. 9. In eine Schüssel oder ein verschließbares Gefäß umfüllen. 10. Die Sauce hält sich - gut verschlossen - ca. 8 Tage im Kühlschrank. Meerrettich-Sauce: 11. Schmand, Meerrettich, Honig, Salz und Pfeffer zusammen in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 5 vermischen. 12. Petersilie durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer geben, ca. 3 Sek./Stufe Turbo unterrühren. Unser Tip: Frisch geriebenen Meerrettich verwenden, aber vorsichtig dosieren, da er im Geschmack sehr intensiv ist. Rezeptvarianten: Statt Meerrettich Senf verwenden.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare