3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pizzakranz à la quattro stagioni


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Teig

  • 350 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 25 Gramm Olivenöl
  • 2,5 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker

Soße

  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 Gramm Tomatenmark
  • 40 Gramm Tomatenketchup
  • 50 Gramm Wasser
  • Salz

Füllung

  • 150 Gramm gekochten Schinken
  • 150 Gramm Salami
  • 150 Gramm Gouda jung
  • 1 rote Paprika
  • 150 Gramm Champions
  • 2 TL Oregano

Teigrand

  • 2 Scheiben mittelalter Gouda
5

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten Stufe Dough mode kneten lassen. Den Teig eine Stunde gehen lassen.

  2. Für die Soße eine Knoblauchzehe in den Closed lid geben und 2 Sekunden/ Stufe 8 zerkleinern, mit dem Spatel alles nach unten schieben. Die restlichen Zutaten hinzugeben und 5 Sekunden auf Stufe 3 verrühren und umfüllen.

  3. Den Gouda in Stücken in den Closed lid geben und 10 Sekunden Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

  4. Den Schinken und die Salami in den Closed lid geben und 4 Sekunden Stufe 4 zerkleinern. Champions in Scheiben schneiden, Paprika in kleine Würfel schneiden und mit den Closed lid geben. Den geriebenen Käser wieder in den Closed lid geben, 2 TL Oregano hinzugeben und die Menge 5 Sekunden/Stufe 3/Counter-clockwise operation vermengen.

  5. Nun wird der Pizzateig rund ausgerollt, bis er einen Durchmesser von ca. 34 cm hat. Vorher nehme ich ein bisschen von dem Teig aus, so etwa ausreichend für zwei kleine Pizzabrötchen. Den Teig bestreiche ich jetzt mit der Tomatensoße. Ich beginne den Teig von innen wie eine Torte mit einem Pizzaroller in 12 Teile zu teilen. Ich fange damit innen an und lasse außen einen dicken Rand stehen von ca. 12 cm.

  6. Nun nehme ich die zwei Scheiben Gouda, lege sie aufeinander und schneide sie in dünne Scheiben. Ich lege sie an den Rand unseres Teigkreises und lasse zum Rand ca. 1 cm Spiel. Jetzt rolle ich den Käse mit dem überlappenen Rand ein und habe so einen Kranz.

  7. Jetzt lege ich die Füllung auf den Kranz. Dann nehme ich von innen die durchgeschnittenen "Tortenstücke" und lege sie über die Füllung bis zum Rand.

     

  8. Das übrig gebliebene Stück Teig forme ich zu einer Rolle und lege es innen in den Kranz als Ring, so dass auch hier ein kleiner zusätzlicher Rand entsteht.

     

  9. Ich backe den Kranz nun auf Ober/Unterhitze 220 Grad im Backofen 25 bis 30 Minuten ab, je nach Backofen, jeder Ofen reagiert anders. I

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wem diese Anleitung nicht reicht, der schaut bitte in meinem Blog nach, dort habe ich Schritt-für-Schritt-Bilder von dem Kranz eingestellt.

Ich backe diesen Kranz auf dem Zaubermeister und bin von dem Ergebnis sehr begeistert. Der Boden ist unten kross und innen weich, genau so wie es sein soll.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wie finde ich Deinen Blog?

    Verfasst von HeikeGa am 30. Juni 2016 - 18:03.

    Wie finde ich Deinen Blog?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Habe den Pizzakranz

    Verfasst von Küchenfee85 am 15. Januar 2014 - 22:58.

    Hallo!

    Habe den Pizzakranz heute gebacken! Danke für das Rezept - hat echt lecker geschmeckt!Wird es bei uns bestimmt öfter geben! - Auch meinem Mann hats geschmeckt!

    Nur das Rezept würde ich etwas abändern:- Ich würde den Käse noch vor dem Teig zerkleinern und umfüllen, dann muss man den Topf nach der Tomatensoße nicht waschen. Denn ich habe den Käse so wie bei dir im Rezept gemacht - nach der Soße und da stand nicht, dass man den Mixtopf spülen muss - und das ergab bei mir eine Käsepaste.

    Anstelle von gekochtem Schinken und Salami habe ich Bockwürstchen, Schwarzwälder Schinken und Cabanossi genommen. - Alles was grad da war.

    Ich habe die Paprika auch gleich mit den Würstchen zerkleinern. - Wozu soll ich was mit dem Messer kleinschnippeln, wenn ich doch den Thermomix dafür habe!

    Lasst es euch schmecken!

    Gruß,

    Küchenfee85

     

    Gruß,Küchenfee85

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können