3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Rosmarinbaguette a'la Jamie Oliver


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 500 g Grießmehl oder Backstarkes Mehl
  • 500 g Weizenmehl 405
  • 30 g frische Hefe
  • 30 g Salz
  • 30 g Zucker
  • Ca. 500 Gramm Wasser
  • 1 Bund Rosmarin, frisch
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 30 g Olivenöl
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Rosmarin mit Stiel, Knoblauch mit Schale und Olivenöl in den Closed lid und auf Stufe 5 / 3 Sek. Zerkleinern.

    Danach umfüllen

    Closed lid reinigen..

    Mehl, Hefe, Salz, Zucker und Wasser zu einem Teig verarbeiten 3 min. / Dough mode

    Teig in eine Schüssel und ca. 45min. oder länger  abgedeckt gehen lassen.

    Anschließen aus dem Teig ein Baguette  oder Brot formen... Dann die OLIVENÖLMASSE über den Teig ausdrücken. Mit den Fingern "Dellen" in den Teig drücken. Dabei wird das Öl in den Teig etwas einmassiert.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen, 25-30 min. backen.

    Viel Spaß beim genießen...

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich würde spontan mal auf

    Verfasst von Bommelkapp am 14. Juli 2013 - 18:50.

    Ich würde spontan mal auf "Wiener Griessler" tippen, das ist ein doppelgriffiges Mehl, das den Teig besonders elastisch macht. Ich kaufe meines immer von Rosenmehl und nehme es vorwiegend für Hefeteige. Muss ich unbedingt mal mit diesem Brotrezept hier ausprobieren!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • danke für die

    Verfasst von susi.lo am 30. Juli 2012 - 19:58.

    tmrc_emoticons.) danke für die Infoooooo... 

    Und als Backstarkes Mehl nehme ich immer Weizenmehl Typ 550  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Stunde später - ich noch

    Verfasst von Mia5272 am 28. Juli 2012 - 15:16.

    Stunde später - ich noch mal!!! Big Smile

    Vielleicht kann man ja Hartweizengrieß im Closed lid zu Grießmehl verarbeiten. Eventuell im Anschluss noch sieben...

    Könnte doch gehen oder was meint Ihr?

    Die Mia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, kannte Grießmehl auch

    Verfasst von Mia5272 am 28. Juli 2012 - 14:18.

    Hallo,

    kannte Grießmehl auch nicht und habe mal gegoogelt. Dabei habe ich in irgendeinem Forum folgendes gefunden:

    Hartweizengrieß nimmt man z. B. für Grießklößchen, Pasta, an den Pizzateig oder die Spätzle (damit sie schön knusprig/bissfest werden) usw. - das ist eben Grieß (also so rieseliges Pulver) aus Hartweizen. Weichweizengrieß nimmt man vor allem für den Grießbrei oder so - das ist halt Grieß aus Weichweizen. Und Grießmehl ist halt eher Mehl - also viel feiner gemahlen und ausgesiebt als Grieß. Das Zeug ist perfekt zum Brotbacken - gibts in Deutschland aber sehr schwer zu kaufen.

    Na toll!!! :O tmrc_emoticons.D

    Liebe Grüße von Mia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann ich dir leider nicht

    Verfasst von susi.lo am 27. Juli 2012 - 23:19.

    Kann ich dir leider nicht beantworten... Steht so in seinem Rezept tmrc_emoticons.-)

    Ich nehme Backstarkes Mehl... 

    Lg Susi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was bitte ist Grießmehl ?

    Verfasst von anettewittmann am 27. Juli 2012 - 22:44.

    Was bitte ist Grießmehl ?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können