3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Spinatwähe (Finessen 2/2014)


Drucken:
4

Zutaten

8 Portion/en

Spinatwähe (Finessen 2/2014)

  • 80 g Edamer, in Stücken

Hefeteig

  • 140 g Wasser
  • 20 g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 250 g Mehl
  • 3/4 Teelöffel Salz
  • Butter, zum Einfetten

Belag

  • 250 g Spinat, frisch
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 400 g Quark, 20 % Fett
  • 3 Eier
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 2 Prisen Muskat
5

Zubereitung

  1. Edamer in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.
  2. Hefeteig
  3. Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.
    Mehl und Salz zugeben, 2 Min./Closed lid/Dough mode kneten, umfüllen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen. In dieser Zeit Mixtopf spülen und Belag vorbereiten.
  4. Belag
  5. Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Springform (26 cm) einfetten.
  6. 130 g Spinat in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  7. 120 g Spinat, Zwiebel und Knoblauch zugeben, 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  8. Butter dazugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.
  9. Quark, Eier, Speisestärke, Pfeffer und Muskat zugeben und 10 Sek./Stufe 4 verrühren.
  10. Teig in die vorbereitete Springform drücken, dabei einen Rand von 4 cm hochziehen, Spinat-Quark-Mischung auf dem Teig verteilen, mit Edamer bestreuen, 30 Min. (200°C) backen, 10 Min. abkühlen lassen, in Stücke schneiden und heiß servieren.
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • schon mehrfach gemacht, ich nehme immer...

    Verfasst von gabitro am 28. Februar 2018 - 09:33.

    schon mehrfach gemacht, ich nehme immer Magerquark, habe auch schon Feta in Würfeln oder Speck zu der Masse dazugegeben. Da der Rest der Familie vom Spinat nicht begeistert ist, friere ich immer den Rest stückweise ein. So habe ich immer was Leckeres fürs Büro. Ich wärme es dann kurz in der Mikrowelle auf.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können