3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Zwiebelzupfbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Teig:
  • 600 g Mehl
  • 300 ml warmes Wasser
  • 200 g Kräuterschmelzkäse
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • Füllung:
  • 100 g zerlassene Kräuterbutter
  • 1 Packung Zwiebel, suppe
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Alle Teigzutaten in denClosed lidgeben und 2 Min StufeDough modekneten.

    Anschließend den Teig auf Backpapier zu einem Rechteck ausrollen. Falls der Teig klebt, kann man etwas Olivenöl benutzen um ihn besser verarbeiten zu können.

    Füllung:

    Den Inhalt der Zwiebelsuppentüte in die geschmolzene Kräuterbutter geben und verrühren, anschließend die Masse auf dem Rechteck verteilen und mit einem Pizzarad 2-3cm breite Streifen schneiden und diese noch mal teilen. Streifen aufrollen und in eine Springform aneinander stellen.

    Den Inhalt der Springform 20 Min gehen lassen und anschließend ca 25 Min bei 200° backen.

    Die einzelnen Streifen können gut abgezupft werden, optimal zum Grillen, oder für Partys. Wer es gerne sehr herzhaft mag, kann in die Füllung noch Katenschinken geben.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hört sich toll an und wenn

    Verfasst von Melanie S. am 11. November 2011 - 15:17.

    Cooking 7

    Hört sich toll an und wenn mein Sohn Geburtstag hat, wünscht er sich immer Pizza mit Brot und Kräuterbutter.

    Dieses Mal überrasche ich ihn mit dem Zupfbrot. Er wird sich freuen.

    Melanie S.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Streifen

    Verfasst von Yaria am 28. August 2011 - 14:57.

    Hallo Erikay,

    das mit dem Aufrollen ist eine gute Idee! Allerdings hat man dann etwas zu wenig und zu dicke Rollen. Man kann es vielleicht von beiden Seiten bis zur Mitte aufrollen, einmal mittig dazwischen durchschneiden und dann die einzelnen Rollen abtrennen, so müsste man auf die gleiche Anzahl kommen. Das werde ich auf jeden Fall beim nächsten Mal ausprobieren. Es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat, bei uns gibt es das Brot auch zu jedem Grillfest.

    Lieben Gruß

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Yaria,

    Verfasst von erikay am 28. August 2011 - 11:37.

    ist wirklich dem pyr.Hirtenbrot ähnlich.Ist sehr lecker und ich musste es zu jeder Grillparty mitbringen.Die Variante es zu rollen finde ich sehr gut.Den Schritt Streifen zu schneiden,würde ich mir allerdings sparen.Einfach das Rechteck aufrollen und dann von der Rolle Stücke schneiden und diese aneinander in die Backform setzen.So werde ich es auf alle Fälle beim nächsten Mal probieren.

    L.Gr.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kombination

    Verfasst von Yaria am 20. August 2011 - 17:04.

    Hallo, habe mir beide Rezepte gerade mal angesehen. Ist wirklich eine Mischung aus beidem, allerdings war das Zwiebelzupfbrot ursprünglich kein Thermomix Rezept. Ich habe es bisher immer ohne zubereitet, aber der Teig lässt sich einfach besser damit machen. Das Bild stammt von der letzten Party, von den Zubereitungsschritten habe ich leider keine Bilder.

    Viele Grüße Yaria

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schade,

    Verfasst von klappan am 20. August 2011 - 16:38.

    dass kein Bild dabei ist. Mir scheint es eine Kombination aus pyrenäischem Hirtenbrot und dem Knoblauch-Faltenbrot zu sein.

    hund-0051.gif von 123gif.de


    LG klappan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können