3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Amerikaner,klassische, mit Hirschhornsalz


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Stück

Zutaten: Teig

  • 100 g Butter o. Magarine,weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 gestrichener Teelöffel Hirschhornsalz
  • 2 EL Wasser
  • 250 g Mehl

Guß:

  • 300 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Wasser
5

Zubereitung

  1. Zuerst den Zucker für den Guß 1 Min/St 10 zu Puderzucker mahlen, umfüllen und beiseite stellen.

    Butter und Zucker 1Min/St 3-4 cremig rühren, Eier und Vanillezucker zugeben und 1Min/St 3 rühren.

     

     

     

    Hirschhornsalz mit dem Wasser verrühren, bis es aufgelöst ist, mit der Milch in den Mixtopf geben, Mehl und Vanillepuddingpulver zugeben , alles 20 sec/St 5 mischen.

    Mit einem El. Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen (je einen El. voll Teig = 16 kleine oder je 2 El. = 8 große) und im vorgeheizten Ofen bei 180 C ca. 15 Min backen. Die Amerikaner sollen hell bleiben.

    Auf einem Rost abkühlen lassen.

    Aus dem Puderzucker, Wasser und Zitronensaft einen Zuckerguß rühren und die Amerikaner mit der flachen Seite hineintunken. Guß trocknen lassen.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Amerikaner mit dem typischen Geschmack. Sie werden etwas fester und bleiben flacher als solche mit Backpulver.

Hirschhornsalz = Ammoniumhydrogencarbonat, daher stammt wohl auch der Name des Gebäcks (Ammoniumikaner, auch Ammonplätzchen) weil das keiner aussprechen konnte wurde das Ganze zu Amerikanern verballhornt, obwohl das Gebäck wohl nichts mit Amerika zu tun hat. Allerdings gibt es zur Namensgebung wohl auch abweichende Theorien.

In meiner Kindheit mein Lieblingsgebäck in der Bäckerei meiner Tante. Als Erwachsene mochte ich sie nicht mehr, irgendwie schmeckten sie nicht so wie ich sie in Erinnerung hatte - bis ich dahinter kam, dass sie heute meist mit Backpulver gebacken werden, denen fehlt der typische Geschmack. Ist aber wohl nicht jedermans Fall!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Genau wie früher beim

    Verfasst von Eledrag am 15. März 2016 - 17:48.

    Genau wie früher beim Bäcker.

    Das Hirschhornsalz machts. Das muß man mögen. Ganz frisch gegessen habe ich es etwas herausgeschmeckt, aber das macht ja gerade einen Amerikaner aus.

    Der Teig ist beim Backen kaum auseinandergelaufen, auch sehr schön.

    Ich werde nur noch dieses Rezept verwenden.

    Danke fürs Einstellen.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nicht vom Geruch abschrecken

    Verfasst von Rhönmops am 13. März 2016 - 20:27.

    Nicht vom Geruch abschrecken lassen! Geschmack ist wunderbar und die Amerikaner bleiben tatsächlich ganz lange frisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Habe ich jetzt

    Verfasst von Enaid79 am 11. April 2015 - 23:28.

    Sehr lecker! Habe ich jetzt schon mehrmals gebacken und jedesmal wurden sie gelobt!!

    Hirschhornsalz riecht ja wirklich seeehr ecklig aber davon schmeckt man ja dann zum Glück nichts mehr.  tmrc_emoticons.;)

    Sie schmecken auch wirklich besser als mit Backpulver!!!

    Ich habe sie (wie bei manch anderen Rezepten als Tipp vermerkt) mit einem Eisportionierer abgestochen. So haben sie die perfekte Größe und sind alle gleich groß!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können