3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Amerikanischer Käsekuchen mit Heidelbeeren


Drucken:
4

Zutaten

12 Stück

Boden

  • 4 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • 35 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vaniillezucker
  • 70 Gramm Mehl
  • 30 Gramm Speisestärke
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 45 Gramm weiche Butter

Käsekuchen

  • 900 Gramm Doppelrahm-Frischkäse
  • 300 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 30 Gramm Speisestärke
  • 3 Stück Eier
  • 175 Gramm Schmand

Heidelbeerguß

  • 2 Gläser Heidelbeeren, Aptropfgewicht isg. 300g
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille (zum Kochen)
5

Zubereitung

    Boden
  1. 1. 4 Eier trennen Rühraufsatz einsetzen 1 Prise Salz und 3 1/2 Minuten/Stufe 3 rühren zum Schluß 35 Gramm (2 Eßlöffel) Zucker einrieseln lassen und umfüllen

    2. Die 4 Eigelb, Zucker und Vanillezucker 3 Minuten Stufe 4 rühren

    3. Mehl, Speisestärke, Backpulver und die weiche Butter 2 Minuten Stufe 4 rühren

    4. Das geschlagene Eiweiß mit Hilfe des Spatels unterheben und den Teig in eine gefettete Backform geben und 15 Minuten bei 175°C backen.

  2. Käsekuchen
  3. 1. Den Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, Speisestärke, Eier und Schmand 3 Minuten bei Stufe 4 verrühren. Bei Bedarf am Anfang den Spatel zur Hilfe nehmen

    2. Die Masse auf den vorgebackenen Boden geben

    3. Die Form auf die Saftpfanne des Backofens stellen und dann Wasser auffüllen bis die Form mindestens 2 cm im Wasser steht.

    4. Den Kuchen bei 150°C 1 1/2 Stunden backen. Je nach Ofen nach der Hälfte der Zeit den Kuchen mit Alufolie abdecken (ist bei mir meist schon nach einer 1/2 Stunde)

    5. Nach dem backen die Alufolie entfernen und etwas abkühlen lassen

  4. 1. Die Heidelbeeren abtropfen lassen und den Saft auffangen

    2. Die Heidelbeeren auf dem Käsekuchen verteilen

    3. Den aufgefangenen Saft (sollte 1/2 Liter ergeben) mit 1 Päckchen Puddingpulver Vanille ca. 4 Minuten auf 100° Stufe 2 erhitzen. Der Saft sollte ca. 1 Minute kochen.

    3. Den gekochten Saft jetzt 3 Minuten Stufe 1 ohne Meßbecher rühren damit er etwas abkühlt und dann auf die Heidelbeeren geben.

    4. Den Kuchen mindestens 1 Stunde kalt stellen und dann mit einem Tortenmesser den Rand lösen

  5. Backform
  6. Die Backform sollte in Alufolie geschlagen werden bevor ihr sie ins Wasserbad stellt und den Boden backt (nicht jede Backform ist 100% Wasserdicht )  einfach 3 Streifen Alufolie Sternförmig übereinander legen und die Form von außen damit ausschlagen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Wahnsinn Sah nach viel mehr Arbeit aus Hat...

    Verfasst von PrincessMaBume am 12. Mai 2017 - 11:33.

    Der Wahnsinn. Sah nach viel mehr Arbeit aus. Hat aber alles super geklappt.
    Und im Thermi bekomme sogar ich Eischnee hin Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es tut mir leid ich habe erst

    Verfasst von Basilikum66 am 2. Februar 2016 - 18:35.

    Es tut mir leid ich habe erst jetzt die  Fragen von ClaudiaFeuerTieger

    Mein PC hatte leider dolles Aua und war lange beim PC Doktor. Die 175°C beziehen sich auf Umluft und wenn die Käsekuchenmasse goldbelb ist abdecken denn mit der Folie wird sie ja nicht mehr dunkler das bedeutet wer es lieber heller hat etwas früher wer es dunkler mag später.

    Ansonsten kann ich nur sagen es klingt wirklich komplizierter als es ist.

    Danke für die Sterne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein erster Käsekuchen. Hatte

    Verfasst von ClaudiaFeuerTieger am 1. Dezember 2014 - 16:06.

    Mein erster Käsekuchen. Hatte etwas Respekt davor, aber mit dem Rezept gelingt er garantiert!

    Habe ihn für einen Geburtstag gebacken und alle waren sehr begeistert!

    Ein paar Details würde ich mir noch wünschen, wie z.B. ob 150 Grad Umluft oder Ober- und Unterhitze und wie der Kuchen optimalerweise aussehen sollte, wenn ich ihn mit Alufolie abdecke.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab erst den Teig für den

    Verfasst von Miracolix am 29. August 2014 - 19:43.

    Hab erst den Teig für den Boden angerührt und dann denn Eischnee in einer vorgekühlten Schale geschlagen und druntergezogen.

    Statt Heidelbeeren nehm ich lieber Himbeeren im Glas.

    Backe den Kuchen auch ohne Wasserbad, ein excellentes Rezept, einfach und Lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen war seeehr lecker

    Verfasst von Kittynala am 13. März 2014 - 22:01.

    Der Kuchen war seeehr lecker und ist bei allen sehr gut angekommen! Aber er ist sehr mächtig, so dass man die Stücke ruhig kleiner schneiden kann.

    Ich habe den Boden allerdings ganz normal gebacken, da ich keine Saftpfanne habe und auch keine andere Form, die groß genug gewesen wäre. Hat aber super geklappt!

    Ich mache ihn für die Taufe unserer Tochter wieder. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein sehr, sehr leckerer

    Verfasst von AigaB. am 15. Januar 2014 - 23:14.

    Ein sehr, sehr leckerer Kuchen. Durch die lange Backzeit etwas aufwendiger. Im ersten Moment fand ich den Käsekuchen etwas zu süß, mein Mann meinte der wäre perfekt so. Vielleicht nehme ich das nächste Mal etwas weniger Zucker.

    Ging auch ohne Saftpfanne gut, da ich keine hatte. Habe allerdings eine Auflaufform mit Wasser befüllt in den Ofen gestellt tmrc_emoticons.) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hab ihn gestern gebacken, er

    Verfasst von aw73 am 8. März 2013 - 18:49.

    hab ihn gestern gebacken, er schmeckt wirklich sehr lecker.

    Kleiner Tipp: Die Quarkmasse langsam auf den vorgebackenen Boden gießen, ich war etwas zu schnell und dann hat es den Boden gehoben. Jetzt hab ich nicht immer den Boden unten sondern teilweise zwischen der Quarkmasse. Schadet dem Geschmack aber nicht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Tolles Rezept..schmeckt

    Verfasst von Cabriolet am 8. März 2013 - 18:12.

    Cooking 7

     

    Tolles Rezept..schmeckt super...danke sehr empfehlenswertClosed lid

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • klingt lecker, werde ich

    Verfasst von smarti1a am 3. März 2013 - 12:47.

    tmrc_emoticons.8) klingt lecker, werde ich demnächst machen Closed lid

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können