3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Birnentarte: mit saftigfrische Birnen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Teig

  • 150 g helles Dinkel/Weizenmehl
  • 80 g kalter Butter in Stücken
  • 2 EL kaltes Wasser
  • eine Prise Salz

Füllung

  • 2 große reife Birnen
  • Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 100 g Creme fraiche.
  • 3 EL Zucker
  • frisch geriebener Muskatnuss
5

Zubereitung

  1. Mehl durch ein Sieb in den Mixtopf einsieben

  2. Kalter Butter in Stückchen hinzufügen, eine Prise Salz nicht vergessen

  3. 10 Sekunden auf Stufe 5 alles mixen, bis feine Krümmelchen entstanden sind

  4. 2 EL kaltes Wasser hinzufügen, in 10 Sekunden von Stufe 3 auf 7 hoch-drehen, bis der Teig klumpt. Sofort aufhören und in den Teig in einem Tütchen im Kühlschrank 15 Min. ruhen lassen. In der Zeit den Backofen vorheizen auf 180 Grad. Mixtopf nicht säubern.

  5. Der Teig mit sehr wenig Mehl schnell ausrollen und in einem vorbereiteten Backform (meine hat 20 cm durchmesser) geben. Boden mehrmals mit einem Gabel einstecken.

  6. Teigboden bedecken mit Backpapier, trockene Bohnen oder Erbsen reinfüllen und der Boden "blind" backen während 10 Minuten.

  7. Backpapier und Erbsen entfernen und den Boden weiter backen während etwa 15 Minuten, bis der Boden goldgelb und fest ist, aber nicht hart. Backform aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.

  8. Jetzt die Füllung vorbereiten: die Birnen schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.

  9. Im Mixtopf die Creme Fraiche einwiegen, der Zucker zufügen, das Ei und etwas frische Muskatnuss reiben und zufügen. Alles kurz mixen, 10 Sekunden auf Stufe 4.

  10. Die Birnenspalten auf den Tartenboden schön überlappend im Kreis legen. Noch etwas extra Zucker und Zitronensaft auf die Birnen geben.

  11. Mit dem Guss aus dem Mixtopf übergießen. Alles mit dem Spatel gut ausstreichen.

  12. im heißen Backofen bei 180 Grad während etwa 25 Minuten backen. Die Tarte soll goldgelb, aber noch hell sein.

  13. Die Tarte zum abkühlen mit dem Backpapier auf einem Gitter legen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Diese Tarte hat ein butter-weicher Boden, fein krümmelig und zart. Der Teig ist mit Absicht nicht gesüßt. So bleibt die Kruste locker und wird nicht hart. Die Birnen mit Guss sind süß genug. Lauwarm ist die Tarte ein Gedicht, aber acht kalt herrlich. Viele Bilder und Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du auf meinem Blog "Pfiffig Kochen mit Joan".


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • super leicht, schlicht und

    Verfasst von Elley02 am 17. April 2016 - 16:20.

    super leicht, schlicht und einfach, sehr schön anzusehen und ein tolles Backergebnis sowie Gaumenerlebnis.Habe allerdings auch keine Muskatnuss verwendet sondern Vanillezucker (Thermomix).

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept allerdings finde

    Verfasst von Lupine2512 am 5. März 2016 - 11:00.

    Super Rezept allerdings finde ich es ohne Muskatnuss besser.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können