3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Bountymakronen


Drucken:
4

Zutaten

95 Stück

Bountymakronen - Teig

  • 7 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 500 g Puderzucker
  • 500 g Kokosraspel
  • 250 g Magerquark

optional:

  • Backoblaten, Durchmesser: 40mm
  • Schokoglasur, Blockschokolade mit Palmin
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Teig herstellen:
  1. Rühreinsatz (Schmetterling) einsetzen! Eiweiß in Closed lid geben und 7 min / Stufe 3,5 schlagen.

    Salz, Vanillinzucker und Puderzucker 1 min / Stufe 4 einrühren.

    Rühreinsatz (Schmetterling) herausnehmen!

    Kokos und Quark in Closed lid geben und mit Hilfe des Spatels 2 min / Stufe 4 / Counter-clockwise operation einrühren.

    Halbierte Backoblaten auf den mit Backpapier ausgelegten (3) Backblechen auslegen und die Masse mit Hilfe von zwei Teelöffel auf die Oblaten setzen. Dabei sollen die Oblaten nur zu 2/3 gefüllt sein.

    Wer auf die Oblaten verzichten möchte, kann einfach die Masse mit zwei Teelöffel auf die Bleche setzen.

    Nacheinander die Bleche bei 175 °C etwa 19 Minuten backen. Achtung sie verbrennen schnell!

    Nach dem Backen und Abkühlen die Makronen mit Schokoglasur verziehren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Dieses Rezept haben wir von Ewa bekommen und sogleich die "normalen" Makronen aus dem Repertoire geschmissen, weil sie viel saftiger und leckerer sind. Weil sie ähnlich schmecken wie Bounty nennen wir sie auch so.

Als Variante könnte man auch Haselnuss-Makronen machen, dazu die Kokosraspel einfach durch die gleiche Menge gemahlene Haselnüsse ersetzen und auf jede Makrone vor dem Backen eine ganze Haselnuss oben drauf setzen.

Uns sind aber die Kokosmakronen lieber!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die Makronen sind sehr zart und lecker. Der Name...

    Verfasst von Dubai-Mum am 16. Dezember 2016 - 11:03.

    Die Makronen sind sehr zart und lecker. Der Name ist allerdings etwas verwirrend, da es sich um ganz normale Kokosmakronen mit Quark handelt. Ich hab bei der Hälfte der Masse noch ca. 200 g Marzipanrohmasse untergemischt. Und diese dann mit Zartbitterkuvertüre überzogen. Auch die schmecken sehr lecker! Außerdem habe ich sie auf ganze Backobladen (Durchmesser 50 cm) gesetzt (warum halbieren?) und habe trotzdem 90 Stück raus bekommen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmecken sehr gut , empfehle aber erstmals nur...

    Verfasst von Idefix22.05.2005 am 12. Dezember 2016 - 19:56.

    Schmecken sehr gut , empfehle aber erstmals nur halbe Portion zu machen ergibt sehr viel.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke fürs einstellen , Plätzchen die...

    Verfasst von ingeb906 am 3. Dezember 2016 - 11:58.

    Danke fürs einstellen , Plätzchen die schnell gebacken sind und lecker schmecken , was will man mehr ! Man kann zb noch etwas variieren , statt mit dunkler Schokolade übergießen , die Plätzchen zur Hälfte in weiße Schokolade tauchen Smile .
    Aber auch ohne irgendwelche schokolasuren schmecken sie traumhaft Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich weiss nicht man muss immer neue Namen erfinden...

    Verfasst von michiyvi am 18. November 2016 - 07:17.

    Ich weiss nicht man muss immer neue Namen erfinden nur ein Rezept einzustellen! Für mich sind das einfach nur kokosmakronen mit Ouark! Und Schokolade träufle ich auch schon 30 jahre drüber. Wieso dann Bounty-Makaronen wenn gar keines reinkommt.Trotzdem viel Spass beim backen. Servus

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klingt gut, werde ich mal mit der halben Menge...

    Verfasst von diegabi am 17. November 2016 - 17:30.

    Klingt gut, werde ich mal mit der halben Menge ausprobieren.

    LG Gabi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können