3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Eierlikör Plätzchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Stück

Teig

  • 2 Stück Eier
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Eierlikör
  • 90 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver

Füllung

  • 100 g Erdbeermarmelade

Glasur

  • Zartbitterglasur

  • 1 Prise Salz
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Eier, Zucker , Vanillezucker,Salz und Eierlikör in den Mixtopf geben, 20 Sekunden / Stufe 4 vermischen.

    Die restlichen Zutaten hinzufügen und 25 Sekunden/ Stufe 3 vermengen.

    Backofen auf 180 Grad vorheizen.Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und damit ca, 40-50 Kreise mit Abstand auf 2 Backbleche ( mit Backpaper auslegen) spritzen.

    Die beiden Bleche nacheinander jeweils 8 Min. backen und auskühlen lasse.

    Jeweils ein Plätzchen mit Marmelade bestreichen und mit einem anderen Plätzchen zusammensetzen.

    Die Glasur nach Rezept zubereiten und die Plätzchen zur Hälfte damit bestreichen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • So wie ich das lese, wohl in

    Verfasst von Jay Zee am 29. November 2015 - 19:40.

    So wie ich das lese, wohl in den Teig ☺️ Ich mach das einfach so und meine Glasur nehm ich mir ganz easy ausm nettoregal. Da kann man dann nix mehr falsch machen, was die Glasur betrifft *g*

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Salz in die Glasur?  Oder

    Verfasst von schappi56 am 14. Dezember 2014 - 15:57.

    Salz in die Glasur?  Oder doch in den Teig?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können