3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Feenspitzen mit Toffifee


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

48 Stück

Kekse

  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Zitronensaft
  • 160 g Zucker
  • 48 Stück Toffiffee
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Feenspitzen mit Toffifee
  1. Mehl, 50 g Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammen in den Mixtopf geben, 1,5 Min/Knetstufe kneten. Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach ausrollen und Kreise ausstechen. In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.

    Den Schmetterling in den Mixtopf setzen, d. Eiweiß und das Salz zugeben und Stufe 4/ 3-3,5 Min. steif schlagen. Das Eiweiß und den Zitronensaft in den Mixtopf geben, steifschlagen, dabei langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein. Danach geht es für 15-20 min bei 175 Grad in den Backofen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Geschmack ist verblüffend und man kommt meist gar nicht auf den Gedanken, dass es sich in der Mitte nicht um eine leckere Nougat-Nuss-Füllung, sondern schlicht und einfach um ein Toffifee handelt! =)
Allerdings muss man das Eiweiß schon sehr steif schlagen, denn sonst läuft es schnell über und auf das Blech, Damit das Eiweiß richtig fest wird, etwas Mondamin (ca. 1 Teel.) dazugeben und den extrafeinen Zucker nehmen.

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Also den eischnee mach ich nie im Thermomix..daher...

    Verfasst von TanteKäthe am 8. Dezember 2016 - 19:31.

    Also den eischnee mach ich nie im Thermomix..daher ist der gelungen tmrc_emoticons.;-) aaber trotz allem konnte ich den teig nicht rollen..er ist viel zu fettig auch mehl konnte ihn nicht dazu bewegen sich ausrollen zu lassen daher leider auch von mir nur drei sterne denn mit meinem normalen mürbteig hat es super geklappt...(allerdings dann ohne zucker im eischnee)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry leider auch bei mir

    Verfasst von Americangirl74 am 25. November 2015 - 18:01.

    Sorry leider auch bei mir durchgefallen. Der Eischnee wurde nicht fest

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker und mit dem

    Verfasst von JuliaW6789 am 22. Dezember 2014 - 13:14.

    Sehr sehr lecker tmrc_emoticons.-) und mit dem Thermomix einfach schnell gemacht

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Diese Plätzchen sind für

    Verfasst von bauer.mue@t-online.de am 14. Dezember 2014 - 14:15.

    Diese Plätzchen sind für echte Weihnachts-Gourmets.

    Jedoch war der Teig extrem bröselig und viel zu wenig. Gerade mal 24 Stück geworden und da hab ich den Teig schon sehr dünn ausgerollt. Werde das nächste mal nen klassischen 1-2-3 Mürbteig machen in doppelter Menge, wie dieser, dann werden es auch die angegebenen Stück...

    Alles in Allem aber volle 5 Sterne wert...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo Patgru, das mag gut und

    Verfasst von dolcebella am 17. Dezember 2013 - 07:32.

    hallo Patgru,


    das mag gut und gerne möglich sein, daß sich das rezept ähnelt. Ich habe ja auch nicht erwähnt, daß das Original von mir ist.tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Plätzchen sind der

    Verfasst von Schokokrossi am 12. Dezember 2013 - 00:58.

    Die Plätzchen sind der Hammer!

    danke sagt Schokokrossi

    Danke für das Rezept sagt Schokokrossi
    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Rezept ist bei mir

    Verfasst von bayrische Thermihexe am 3. Dezember 2013 - 10:37.

    Dieses Rezept ist bei mir leider durchgefallen, das mit dem Eischnee klappt so überhaupt nicht . Konnte doch noch den Teig retten und hab einfach ausgestochene Plätzchen draus gemacht.

    Schade, es hätte sich so lecker angehört.

    Keine Sterne von mir, sorry !!!! tmrc_emoticons.((

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Feenkuesschen Wir haben heute

    Verfasst von tilasaniy am 2. Dezember 2013 - 22:47.

    [[wysiwyg_imageupload:7965:]]

    Wir haben heute diese leckeren "Feenküsschen" produziert - und sind ALLE begeistert!!

    Feenküsschen deshalb, denn ich habe das ganze Rezept "verniedlicht"! Eine Teigrolle mit dem Knetteig hergestellt, hier nur Scheibchen abgeschnitten und in Mini-Muffin-Förmchen gedrückt, darauf 1/4 Toffifee (gut gekühlt mit scharfem Messer geteilt) und den Eischnee drüber gespritzt. PERFEKT!! Und die richigtige Größe passend zu unseren Plätzchen! Die normalen Feenküsschen wären viel zu groß dafür... würde nicht gut wirken.

    Übrigens, mir ist ein Eischnee übrig geblieben, da hab ich einfach noch gemahlene Mandeln untergehoben und "Küsschen" gespritzt, diese mit Nutella zusammengesetzt. Himmlisch   - und die perfekte Verwertung!!

    DANKE für das tolle Rezept - dafür die verdienten 5***** Sterne von uns!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schau mal ist das Rezept

    Verfasst von Patgru am 1. Dezember 2013 - 21:15.

    Schau mal ist das Rezept nicht ähnlich?

    https://www.rezeptwelt.de/rezepte/feenküsse-toffifee-plätzchen/166665

     

       

    herzliche Grüße von Patgru  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •  Hallo,    ich habe grade die

    Verfasst von amarisana am 1. Dezember 2013 - 19:51.

     Hallo,

     

     ich habe grade die Toffifee Spitzchen gebacken. 

    Beim Teig hab ich etwas mehr Mehl nehmen müssen, da er sehr klebrig war, dann gings aber gut.

    Ich habe den Zitronensaft und eine Prise Salz sofort zugegeben und alles weissschaumig aufgeschlagen. Dann bei laufender Maschine den Zucker langsam reinrieseln lassen. Wenn der Eischnee schön steif geschlagen ist, kommt ein EL Stärkemehl drüber und das habe ich dann nochmals gut durchgeschlagen. 

    Beim Draufspritzen der Häubchen muss man nur aufpassen, dass keine Öffnungen zwischen Keks und Toffifee ist, sonst läuft die Karamelmasse aus...  tmrc_emoticons.)

    Aber geschmacklich einfach super, aber ehrlich gesagt müsst ich die Nuss in der Mitte nicht haben.. das ist allerdings meine ganz persönliche Meinung  tmrc_emoticons.)

    Vielen Dank fürs Einstellen des Rezepts, die werde ich öfters machen.

    lg ama

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo dolcebella,  gestern

    Verfasst von emilchen am 29. November 2013 - 10:41.

    Hallo dolcebella, 

    gestern hab ich Feenspitzen zum 1. mal gebacken. Sie sind wirklich sehr köstlich, jedoch hatte ich ein Problem mit dem Eischnee. Trotz Zugane von Mondamin( gute Idee ) wurde der Eischnee nicht fest genug. Das Problem tritt allerdings erst nach Zugabe des Zuckers und Zitronensaft auf. Oder hab ich da etwas falsch verstanden sind es getrennt Arbeitsschritte?

    Trotzdem lecker und danke. 

    emilchen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Dolcebella,   in einer

    Verfasst von ijel am 25. November 2013 - 15:27.

    Hallo Dolcebella,

     

    in einer Woche zweimal gebacken! Die Familie ist begeistert. Danke für das tolle Rezept.

     

    Liebe Grüße vom Ijel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ines, ja dafür gibt es

    Verfasst von dolcebella am 16. November 2013 - 12:06.

    Hallo Ines,

    ja dafür gibt es wirklich verschiedene namen.

    Ich setzte die Toffifee so drauf, daß sie Schololad auf dem Keks liegt, sonst bekommt man ja auch nicht sen Spitz drauf wenn sie anders rum liegen würden. Cooking 7

    VG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Immer wieder sehe ich diese

    Verfasst von ines.f1969 am 15. November 2013 - 18:16.

    Immer wieder sehe ich diese Feenküsse oder wie auch sonst genannt.  Sie scheinen der Renner zu sein.

    Meine Frage ist: wie herum werden die Tofiffees denn drauf gesetzt?

    Gruß Ines

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können